SwissView
Short

Pre Xmas FOMO-BOX: Auf Pump folgt Sell Signal

BITFINEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Major Sell Signal nach Pump

Entweder:

- Neue Rettungsspikes
- Oder Dump & Panic Selling




Kommentar: Mythos: "Dezentrale Währung"

25% aller Litecoin sind auf Coinbase.

https://www.theblockcrypto.com/tiny/coin...
Kommentar: Die Frage ist: Wofür?

Meinung von Bitfinexed: "Pump & Dump"

https://twitter.com/Bitfinexed/status/10...
Kommentar: Pump & Dump

Nachweis für 300 Altcoins
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?...
Kommentar: 94% des Bithumb Volumes sollen fake sein

https://www.forbes.com/sites/johnkoetsie...
Kommentar: Was genau wird Bithump vorgeworfen?

In addition, average transaction size ballooned from .21 BTC in the beginning of the summer to a very significant 5.88 BTC, or $37,600 USD, from October 15 to November 11.

Chart:
https://thumbor.forbes.com/thumbor/960x0...

Quelle: https://www.forbes.com/sites/johnkoetsie...
Kommentar: Das „ballooning“ in Korean Won insbesondere am 10. und 11. November war den stats ganz klar zu entnehmen und war bei den USDBTC direct Trades unübersehbar.

Es gab —-> keine News dazu in der Kryptopresse“.

Infos zu den extremen Korenischen Won-Tradingvoluminas here.
Kommentar: (Chart bitte anklicken um facts & Figures zu laden).
Kommentar: Nouriel Roubini findet regelmässig Wiedersprüche. Auch heute:

https://mobile.twitter.com/Nouriel/statu...
Kommentar: Pump ....
Kommentar: ... Volumenspikes zeigen den üblichen Ablauf:


https://pbs.twimg.com/media/Du2MwGZXcAA_...
Kommentar: In jedem anderen, regulierten Markt, gibt es für solche Marktmanipulationen "Knast".
Kommentar: 4 x 3 Minuten Spikes, Verdacht auf Pump

Die gesamten Kursgewinne von Bitcoin konzentrieren sich auf die Phasen, in denen in Sekunden hohe Kaufvolumina in den Markt geschossen werden. Danach kommt aus dem Markt kein Momentum zur upside, d.h. higher highs, wie in allen Phasen zuvor. Die Unversität von Texas hat diese Pattern untersucht und festgestellt, dass der gesamte Kursanstieg von Bitcoin auf 20 k auf diese Spikes zurückzuführen ist. Das DoJ hat sich die Daten zeigen lassen und ermittelt seit 6 Monaten - und hat die Ermittlungen noch weiter intensiviert.

Kommentar: Was fällt an diesem Chart auf?

- Bitcoin hat die Aufwärtstrendlinie nach unten durchbrochen, und war auf dem Weg nach unten.
- Es kann damit ausgeschlossen werden, dass die Initialisierung der Spikes durch Zwangsliquidierungen oder Margin Calls erfolgt ist
- Die Spikes haben exakt auf dem NIveau eingesetzt, wo die Spikes zuvor geendet haben

===> Wie bei allen Spieks zuvor: Es fehlt danach sofort das Kaufvolumen. Es gibt so gut wie nie (!) higher highs, die aus den durchschnittlichen Tradingvoluminas generiert werden. Nach jeder Spike Serie bilden sich Tradingranges, d.h. FOMO Boxen aus, die in allen Fällen nach unten verlassen werden, wenn Spikes ausbleiben. Nach jeder Serie von Spikes erfolgt entweder Dump oder ein sell off aus dem Markt heraus.

Kommentar: Trader müssen in jedem Markt damit rechnen, durch Pump & Dump übervorteilt zu werden. Die Risiken bei Kryptos sind um ein vielfaches höher. Bei Bitfinexed lassen sich die Statements der Trader nachlesen, die durch Zwangsliquidierungen alles verloren haben. Ausgelöst durch Pump-Spikes oder Dump-Kurseinbrüche. Bei Bitfinexed lässt sich nachlesen, wie Tradern der Zugang zu ihren Wallets blockiert wurde, so dass keine Möglichkeit bestand, Trades zu schliessen.

Aktuelle Marktmanipulation: Bondmärkte

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...
Kommentar: Price Volume Chart

Der Chart zeigt, dass ohne Spikes kein upsidemomentum vorliegt. Der Grund dafür ist das niedrige USDBTC direct Tradingvolumen. Bis zu 82% des Tradingvolumens sind "Kryptos" gegen "Kryptos". Die USDBTC direct Trades liegen wie bereits mehrfach beschrieben im Durchschnitt bei weniger als 10 Mio. USD pro Stunde. Im FX Handel werden pro Stunde 300 Mrd. USD gehandelt.

https://pbs.twimg.com/media/Du3oLA2U0AAM...
Kommentar: Was heute morgen ebenfalls noch aufgefallen ist:

Die Spikes kamen genau zur Eröffnung der Europäischen Aktienmärkte, als dort die Kurse in den freien Fall übergegangen sind:

Kommentar: USD Direct Trades:

12 Mio USD, pro Stunde. Das Tradingvolume ist aktuell wieder auf dem höchsten Level der letzten Wochen mit 600 Mio. USD double counted, 300 Mio. USD Mio. single counted. Dieser Wert ist viel zu niedrig, um 60 bis 70 Mrd. USD "Wert" aufrechtzuerhalten. Sobald das Volumen fällt, gibt der Kurs von Bitcoin - und der von allen anderen Kryptos auch, nach.

https://www.cryptocompare.com/coins/btc/...
Kommentar: pump



Nachweisbar über 4% "Premium" von Bitfinex, die hier die Daten liefern.
Kommentar: Südamerika Story, debunked.

RIPPLE Labs hatte vollmundig angekündigt, SWIFT vom Markt zu fegen. Im Oktober wurden dann auf einmal ganz dünne Bretter gebohrt - man wolle jetzt im Cross Border Payment mit xRapid die "Blockchain Revolution" ausrufen.

Konkret geht es um Crossborderpayments:

USA - MEXIKO
USA - Philippinen
USA - Thailand

Die Schwachstelle von xRapid ist der Transfer von Fiatmoney (USD) in XRP und von XRP in MXN oder PhP. Dies sollen Liquidity Provider übernehmen. RIPPLE Labs sucht dort "Kooperationen" mit Exchanges.

Transaktionen von XRP via xRapid lassen sich so an den jeweiligen Schnittstellen messen. Hier sind die aktuellen Daten:

MXN: XRP 1,156,470.89

Dies sind 0.07% des 24h Tradingvolumes oder double counted 458.800 USD. Single Counted wurden heute Transaktionen XRPMXN im Volumen von 229.000 USD durchgeführt. Darin enthalten sind alle Käufe der XRP-Community in Mexiko, alle Transaktionen der XRP Community in Mexiko ---> plus xRapid Transaktionen.

Wie läuft denn die "Blockchain Revolution", die SWIFT vom Markt fegen soll?

Irgendwo zwischen 0 USD und 229.000 USD ---> für 120 Mio. USD.

Drei Länder, die entweder Third World Countries oder bestenfalls emerging markets sollten XRP retten? Angekündigt ist, dass RIPPLE Swift vom Markt fegen soll, d.h. RIPPLE muss in den USA, Europa und Japan beweisen, dass dort xRapid adaptiert wird.

Und genau das ist nicht der Fall.

Schauen wir auf Südamerika. Nicht in den reichen USA, in New York oder Californien sollen Krytos Marktanteile gewinnen, sondern in den ärmsten Ländern Latein Amerika.

Wer kann uns die Transaktionsvolumina von Bitcoin zeigen, in die jeweiligen Landeswährungen von:

Chile
Argentinien
Venezuela

Hier sind die Daten von heute:

https://www.cryptocompare.com/coins/btc/...

Wie verzweifelt müssen Holder und Trader sein, wenn sie glauben, dass die ärmsten Menschen der Welt in den ärmsten Ländern der Welt jetzt den bail out für Trader in First World Countries vornehmen sollen, die sich verzockt haben? Die ärmsten der Welt kaufen first world Zocken aus ihren Verlusten?

Das wird nie passieren.
Kommentar: Debunk XRP

Wo sind die Transaktionsvolumina in PHP, MXN?

https://www.cryptocompare.com/coins/xrp/...

RIPPLE Labs hat klar gesagt, "man hoffe" zum Jahreswechsel die Beta Version beenden zu können.

Aktuell gibt es keine nachweisbaren Transaktionsvolumina von xRapid (sonst hätte RIPPLE Laps dies schon tausendfach in die Community gehypt). Entweder ist die "Betaversion" von xRapid so schlecht, dass dort keine Transaktionen möglich sind (das widerspricht den Lobespreisungen der drei Microfirmen auf der SWELL Conference. Oder niemand nutzt die "Beta-Version" von xRapid. Anyway: Ab Januar muss XRP signifikante Volumina in Mexiko oder auf den Philippinen zeigen - sonst bricht das gesamte Gebäude von immer neuen "Stories" von Ripple in sich zusammen und reisst XRP dahin herunter, wo XRP herkommt:

----> to Zero.

Das gleiche gilt für DASH. Die letzten News, die vom 18. August 2018 stammen und zu DASH vorliegen sagen klar aus, dass DASH das Bargeld ausgeht und nur noch eine kleine Zahl von Token verfügbar sind, die DASH allenfalls noch einige Monate überleben lassen. Der Crash von DASH auf die aktuellen Niveaus sind ein Indiz dafür, dass DASH und Insider DASH Token verkaufen.

https://news.bitcoin.com/dash-is-in-trou...

Nach diesen News wurde in der Community die "Südamerika Story" gehypt. Wir warten einfach ab, was jetzt passiert. Geht DASH in den Konkurs, wird der TOKEN wertlos - oder: ZERO.
Kommentar: Wie lässt sich bei Bitcoin Pump & Dump seit Monaten nachweisen?

Über die FOMO-BOX.

Was genau lässt sich erkennen?

Nach den Spikes gibt es so gut wie nie higher highs.

Was bedeutet dies?

Es fehlen Anschlusskäufe, um Bitcoin weiter steigen zu lassen. Oder in anderen Worten: Es fehlt ---> Cash.

Was passiert jetzt? Stimmen die Beobachtungen unserer Quellen, halten jetzt Bots Bitcoin so lange in der Tradingrange, bis ihnen die Tether ausgehen. FOMO Boxen werden immer - und fast ohne Ausnahme - entweder durch neue Spikes nach oben verlassen, oder durch harte sell offs nach unten. Diese sell offs führen bislang ---> immer zu neuen lows.

Kommentar: „Bitcoin Whales And Their Bots Controlling The Market“



Recherche Beitrag von EZ
Kommentar: Wir kommen - ebenfalls seit Mai 2018 - zum exakt dem gleichen Ergebnis. Dump könnte zumindest 2x per Volumenspikes definitiv nachgewiesen werden. Pump „dutzendfach“.

Kommentar: Btcoin mit nächstem Pump Versuch. Ohne Pump gibts keine higher highs.

Kommentar: Bitcoin, Pumpversuch

Die FOMO Box lässt sich nach jedem gescheiterten Pumpversuch schnell nachjustieren.

Kommentar: Irgendwann ist der Overheadsupply so gross, dass die Spikes nicht mehr funktionieren. Diejenigen, die ihr Geld dort reinfeuern, wollen letztendlich nur eines:

Profit.

Wenn das Risiko zur upside zu gross wird, folgen Kurseinbrüche. Wir sind immer noch auf der Suche nach Quellen, die uns aufzeigen, wie genau der "Dump" funktioniert - und wer daran beteiligt ist.

Wenn Pump und Dump aus der gleichen Tradergruppe kommen, ist jeder Trader angeschmiert, siehe Analyse oben. „Bitcoin Whales And Their Bots Controlling The Market“

Bitcoin ist bislang nach jedem Pump mit hohem Momentum eingebrochen. Wir schauen uns einfach an, wo das Momentum kippt. Neue lows werden dann unter dem 200er SMA ein (3,2k) - und das wars dann für Bitcoin.

Kommentar: Das Problem bei Pump ist der Overhead Supply

Alle Moves zur upside treffen auf die Gravity.

Kommentar: Das grösste Problem bei Bitcoin ist ....

... die Zeit. Pump funktioniert immer nur für einige Stunden, Tage, Wochen oder allenfalls einige Monate.

Wo kein netto cash in den Markt fliesst, können Kurse auf Dauer nicht steigen.

Kommentar: And it´s simple like that

Der Price Volume Chart zeigt, wie Kursverläufe üblicherweise erfolgen. Mit eher geringen Volumina bröckelt ein Kurs ab. Sell orders werden an "runden Marken" getriggert und erzeugen so Volumen Spikes.

Dieser Chart zeigt normale, reguläre Price Action: https://pbs.twimg.com/media/Du-vboUWoAAH...

Der Chart zeigt respektive beweist, wie reguläre Price Volume Charts aussehen.


---> Der Chartverlauf (Kursverlauf) triggert die Volume Spikes.

Bei steigenden Kursen ist der Ablauf exakt anders herum: Spikes printen die Charts.

Ohne Spikes hat Bitcoin keine Chance auf steigende Kurse. Grund: Es fehlen signifikante netto cash inflows.

Quod erat demonstrandum.
Kommentar: And it´s simple like that:

Der Price Volume Chart erklärt klar und deutlich, warum der Kurs von Bitcoin fällt: Es gibt zu wenig Demand - d.h. es gibt zu wenig Käufer. Und das seit mehr als einem Jahr.

Kommentar: VWL für die Crypto-Community:


Kapitalismus fbedeutet: "Survial of the Fittest"

Das Primärziel von Bitcoin müssen die First World Märkte sein. Bitcoin muss in den USA, Europa, Japan, China und den "Major" Märkten wachsen und dort Marktanteile erobern. Genau dabei versagen Bitcoin, XRP und alle anderen Crypto "Currencies".

Wie genau ist die Welt aufgeteilt?

https://en.wikipedia.org/w/index.php?tit...


Klartext: Die "Kohle" wird in der EU, den USA, China und Indien gemacht.


Die EU ist gemessen am BIP der grösste Binnenmarkt der Welt.
http://ec.europa.eu/trade/policy/eu-posi...

In China sind Kryptos verboten, in Indien stark eingeschränkt. Das 24Handeslvolumen BTCEuro ist ein Staubkorn auf einem Peanuts. Exchanges oder "Stable Coins" wie Tether trauen sich nicht, in den USA ihren "Sitz" zu haben.

Wer hier mit Third World Countries argumentiert, die die Rich World Trader per bail out aus ihren Verlustpositionen retten sollen, sollte sich lieber mit den globalen Makrodaten beschäftigen. Die Lateinamerika Story ist nichts anderes als pure Verzweiflung. Selbst Afrika ist durch andere Zahlungsysteme occupiert.

Wer an der Börse spielt, sollte sich nicht mit Geografie sondern mit VWL beschäftigen. Am globalen GDP-Kuchen hat Südamerika einen viel zu kleinen Anteil.


Und das sind die knallharten Fakten, liebe Freunde:

Einige Kryptos versuchen in ---> abgeschotteten Nischenmärkten zu überleben. Die "Südamerikastory" ist die Story von Altcoins, die überall auf diesem Globus gescheitert sind.
Kommentar: It´s simmple like this:

Dieser Chart zeigt, wie alle Kursgewinne von Bitcoin seit Anfang 2017 zustandegekpmmen sind - wie dies die wissenschaftliche Untersuchung der Universität von Texas präzise nachweisst:

Durch "Minuten-Spikes".

Danach fallen die Kurse (und gehen seit Dezember 2017 in harte sell offs über) - bis der nächste Spike kommt.

Dieses Pattern der letzten Tage wiederholt sich seit Mai teils täglich oder wöchentlich - und niemand schaut sich die Charts genauer an.

Die Betriebsblindheit der Crypto Community ist kaum in Worte zu fassen. Diese Muster hat jeder in seinem Chart - und diese Pattern sind nicht so wirklich "schwer zu verstehen".

Kommentar: Pump & Dump

https://twitter.com/Bitfinexed/status/10...

“The executives are alleged to have made fraudulent transactions between September to December of last year, using a fake corporate account to make bogus orders worth 254 trillion won (or $226.2 billion) to inflate trading volume figures”
https://www.coindesk.com/executives-at-k...
Kommentar: Und wieder zerplatzt eine Hoffnungsblase ...

Bakkt Bitcoin Future könnte verschoben werden.

https://www.coindesk.com/launch-of-bakkt...
Kommentar: Facts & Figures

Wdhl.: Commercial Payments in Bitcoin kollabieren
https://de.cointelegraph.com/news/report...
Kommentar: Ethereum Entwicklungsfirma ConsenSys, muss vermutlich 50 Prozent der Mitarbeiter entlassen
https://coincierge.de/2018/ethereum-entw...
Kommentar: Facts & Figures

1,89 Mrd. USD von Tether können --> anscheinend nicht in der Bilanz der Zentralbank der Bahamas nachgewiesen werden.

https://blog.zerononcense.com/2018/12/22...
Kommentar: Mitternachts "Spikle (Pump)

- Pattern gibt es seit Mai regelmässig
- Daily Candle wird so "geprinted"
- 3 Minuten Spikes

Problem: Mit 10 Mio. USD Pump steigt das BTC Total Market Cap um 3 Mrd. USD (!)

https://pbs.twimg.com/media/DvDvP-HWkAAm...
https://pbs.twimg.com/media/DvDvUW2WoAAx...
Kommentar: "Standart 3 Minuten Spike"

Kommentar: Und darum geht es:

1. End of the day chart printing
2. "4k" hält noch Hoffnungen hoch, Bitcoin könnte wieder Richtung to da moon steigen.

Bei BTC 2,XY k platzen alle diese letzten Hoffnungen.

Kommentar: Nachweis Bitcoin Preismanipulation

"Bitfinex Premium"

Bitfinex ist Datenlieferant für die meisten Chartanalysen.

Aktueller Kurs:

4.135 USD Bitfinex
3.970 USD Coinbase
-----------
165 USD oder 4% Preisdifferenz

Bitcoin "Jahresendrallye": 4k statt 14k oder mehr


Kommentar: Washtrading, Spoofing, Pump & Dump

Einschätzung eines Tradingview.com users

https://pbs.twimg.com/media/DvDeM3TXcAAW...
Kommentar: Noble Bank wird regelmässig von Bitfinexed gecovered

https://twitter.com/Bitfinexed/status/10...
Kommentar: Die 2 Mrd. USD von Tether müssten in der Bilanz zu finden sein. Entweder im August oder in den Folgemonaten:

https://www.centralbankbahamas.com/downl...

Einige aufmerksame Trader werden jetzt jeden Monat diese Daten covern. Mit jedem Monat, an dem keine signifikante Änderung in dieser 'Bilanz auftritt um so unwahrscheinlicher wird es, dass das Geld um Tether zu backen, wirklich hinterlegt ist.

D.h. mit jedem Monat wachsen die Beweise, dass die 2 Mrd. nicht da sind, sollte sich die Bilanzsumme in USD oder anderen Fremdwährungen bei der Zentralbank der Bahamas nicht ändern. Die gesamte Fremdwährungsbilanz der Zentralbank listet total ca. 7 Mrd. USD auf, d.h. ein Anstieg auf 9 Mrd. USD lässt sich nachweisen.
Kommentar: Peanuts

Warum lässt sich Bitcoin so leicht manipulieren?

Die USDBTC direct trades beantworten die Frage:

USD Ƀ 63,759.69 $ 250,832,544.05 (double counted)

Pro Stunde werden gerade einmal Bitcoin für 5 Mio. USD gekauft und verkauft.
Kommentar: Bitfinex "Premium" steigt auf 180 USD, d.h. 4,5%
Kommentar: Worauf weist die SEC hier hin?

„ The SEC is concerned about custody and safekeeping issues, “dramatic” price volatility, valuation of the services, misleading or omitted disclosures related to the complexity of distributed ledger technology and the various blockchain-based market products.„
https://cryptovest.com/news/us-sec-to-co...
Kommentar: Aktueller Spread, einfacher Nachweis über diesen Link:

https://bitcoinity.org
Kommentar: Nouriel Roubinis Testimony vor dem US Senat

https://www.banking.senate.gov/imo/media...
Kommentar: Bitfinex vs.Bitcoin, Spikevorausage

http://data.bitcoinity.org/markets/books...

Das combined orderbook berechnet in jeder Sekunde welches Volumen notwendig ist, um Bitcoin 1% steigen oder fallen zu lassen.

Die Datenquelle für Bitcoin ist Bitfinex. Aktuell werden 400 BTC benötigt, um Bitcoin um 1 % ansteigen zu lassen.

Mit 2 Mio. USD kann so Bitcoin um 1% nach oben gekauft werden.

Was passiert noch? Das total Market Cap steigt allerdings ebenfalls um 1% oder fast einer 3/4 Mrd. USD.

Bedeutet?

Nur 2 Mio. USD sind notwendig, um 750 Mio. USD Wert zu erschaffen.
Kommentar: Es gibt Hunderttausende Cryptotrader. Es dürften nur sehr, sehr wenige sein, die verstehen, was gerade abläuft.

https://mobile.twitter.com/Bitfinexed/st...
Kommentar: USDT

(alte) News
https://www.ccn.com/stablecoin-company-t...
Kommentar: Facts & Figures

Aktuelle Zahlen zum "Kontakt" zwischen dem Krypto Biotop und der realen Aussenwelt:

Bitcoin USD: 5 MIo. USD pro Stunde, single counted.
XRP USD: 500.000 USD - pro Stunde, single counted.

Die Weltwunderwaffe XRP wurde von 3 Monaten als ultimative "Blockchain Revolution" ausgerufen. Der "Kontakt" zwischen der Real Welt und der völlig abgeschotteten XRP Community beläuft sich auf 500.000 USD, pro Stunde. Darin enthalten sind alle grossspurig angekündigten xRapid Cross Border Payments nach Mexiko (120 Mio, Einwohner) und auf die Philippinen (80 Mio. Einwohner). 500.000 USD für 200 Mio. Menschen.

Zitat: "Garlinghouse stated that Ripple was not trying to replace banks but was trying to build a system that has never been seen before. According to him, the products launched by the company would not only allow the faster and seamless developments of the blockchain industry but also the entire working ecosystem as well."

https://ambcrypto.com/ripple-swell-2018-...
https://coinrevolution.com/the-planned-l...

Es gibt seit 3 Monaten keine signifikante Transaktionsvolumen USDXRP oder XRPMXN, die über denen der letzten Monate lagen. Es gibt derzeit überhaupt kein Transaktionsvolumen XRPPhP.

Dafür gibt es 10.000de Mitglieder der XRP Community, die noch an die Wunderwaffe xRapid glauben, die sie aus ihren Verlusten herauskaufen soll.

RIPPLE LABS hat jetzt noch genau 8 Tage, die völlig überrissenen Versprechungen und Ankündigungen wahr werden zu lassen.

Zitat: "Ripple’s goal is to “have xRapid out of beta by the end of the year”, states David Schwartz"

https://ambcrypto.com/ripple-goal-xrapid...

Sollte dort ab Anfang Januar nichts passieren, werden wir dies debunken und andere auch. Zeitgleich wird der Zynismus ein wenig steigen. User sollten hier vorgewarnt sein.

RIPPLE hat klar angekündigt, dass man SWIFT nicht mehr als Konkurrenz ansehe, sonder sinngemäss in irgendeiner Form entweder "übernehmen" oder vom Markt verdrängen werde.

Per heute, 23.12.2018 fehlt jeder Nachweis, dass es überhaupt signifikante Cross Border Payments bei xRapid gibt. Von den "dozens of Major Banks" ist überhaupt nicht mehr die Rede - es geht jetzt nur noch um den Nischenmarkt von Transfers der POW`s oder (illegalen) Migränen aus Mexiko, die in den USA arbeiten und Gelder nach Hause schicken - was nicht mehr als 3 stetige USD Beträge sind.

Wird xRapid kein signifikantes Volumen generieren, wonach es derzeit aussieht, braucht die Welt XRP genau für was?

Für nichts.

RIPPLE LABS auf der anderen Seite benötigt einen möglichst hohen Kurs für ihr eigenes Token, da sich RIPPLE durch den Verkauf refinanziert.

Die Fakten:

Per heute ist XRP fast 40 Mrd. USD wert. Das aktuelle Transaktionsvolumen "Reale Welt" vs. XRP Biotop liegt bei 500.000 USD pro Stunde.
https://www.cryptocompare.com
Kommentar: Ripple’s XRapid Is Now Live!
https://www.investinblockchain.com/xrapi...
Kommentar: XRP wird bald (?) Nr.1 sein.
https://smartereum.com/18212/ripple-news...
Kommentar: Zahlen?

Wann?
Welches Volumen?
Namen von Banken?
Namen der Liquidity Provider?
Kosten?
Nutzen?
Profit?
Nachweise?
Quellen?
Zitate von CFO‘s oder CEO‘s?

https://ripple.com/insights/first-pilot-...
Kommentar: Luftnummer x“Rapid“

https://ripple.com/insights/xrapid-bring...

Vom Bankkonto zu Bittrex.

Dort Konvertierung in XRP.
Transfer.

In Mexiko Transfer von Exchange auf Bankkonto.

Quizfrage:

Wenn heute Geld verschickt werden müsste, wann wäre es in Manila auf dem Konto verfügbar?

Donnerstag?
Freitag?
Kommentar: Fakten:

Wer zeigt uns das xRapid Transaktionsvolumen, dass SWIFT vom Markt fegt?

https://international.bittrex.com/Market...
Kommentar: „The Institutional Story“: Debunked.

Cryptocurrencies
Wall Street Quietly Shelves Its Bitcoin Dreams
Goldman Sachs, Morgan Stanley and many more built it. But they didn’t come.
https://www.bloomberg.com/news/articles/...
Kommentar: Pump

30 Mio. USD in Minutenspikes in den Markt geschossen - macht die Bitcoin Community um 3 Mrd. (!) USD reicher.

Die gesamte Kryptocommunity hat 6 Mrd. USD mehr in ihren Wallets - dank 3 Minuten Spikes.
Kommentar: Cryptos traden Cryptos

2/3 des Tradingvolumrns sind USDT. Die USD direct trades liegen weiterhin bei nur 5 Mio. USD. Mit 5 Mio. USD direct trade Volume werden 3 Mrd. USD „Wert“ geschaffen.
Kommentar: How to trade it?

Mitternachtsspike lassen sich shorten. Je mehr Spikes aufeinander folgen oder gefolgt sind, um so höher sind die Chancen auf sehr schnelle kurzfristige Gewinne.
Kommentar: Pump & Dump:

Volumenspike
https://pbs.twimg.com/media/DvJonOAX0AA0...

FOMO-BOX: Aus dem regulären Trading folgen keine neuen higher highs.
https://pbs.twimg.com/media/DvJo7kVWoAE4...
Kommentar: "Spikes" - Nahaufnahme


Kommentar: Spikes treiben Bitcoin nach oben:

Kommentar: Lassen sich Spikes voraussagen? Ja.
Lassen sich Spikes traden? Ja.

Hat dies irgendetwas mit "technischer Analyse" zu tun?

Nein.

Sondern? Pump & Dump:

Bitte Chart anklicken um Facts & Figures zu laden:

Kommentar: Was passiert, wenn die "Spikes" ausbleiben?

Es geht abwärts ....


Kommentar: Wie funktionieren diese "Spikes" und wie ist Bitcoin auf 20k gestiegen?

https://www.bloomberg.com/news/articles/...
https://www.ethnews.com/university-of-te...
https://www.cnbc.com/2018/06/13/much-of-...
Kommentar: Wann treten Spikes auf?

Am Wochenende, "liebe Freunde". Immer dann, wenn das Volumen niedrig ist und möglichst nur Retail Trader im Markt sind.

Wie genau lassen sich Spikes voraussagen - und fallende Kurse, falls Spikes ausbleiben?

Teilweise sehr genau. Es hängt (fast nur) vom Zeitaufwand ab, den man dafür betreiben möchte. Wer den Mechanismus genau verstehen will kann bei 20 Stunden Dauereinsatz pro Tag sehr genaue Voraussagen treffen. Wir haben das eine Zeit lang mal gemacht:



Hat das etwas mit "technischer Analyse" zu tun?

Nein. Die Spikes printen die Charts. Wenn man abschätzen kann, was als nächste geprintet werden soll, kann man die Kurse voraussagen. Bleiben die Spikes aus oder schlagen fehl, lässt sich im Umkehrschluss recht genau voraussagen, was passiert:
Tradingidea bitte anklicken und aufrufen.


Kommentar: Ist dass, was gerade passiert, nicht schon einmal passiert?

Ist es:

Kommentar: .... und die SEC macht da nichts?


Doch, macht sie:

The SEC is concerned about custody and safekeeping issues, “dramatic” price volatility, valuation of the services, misleading or omitted disclosures related to the complexity of distributed ledger technology and the various blockchain-based market products.
https://cryptovest.com/news/us-sec-to-co...
Kommentar: Wie reagiert die Crypto-Industry?

https://www.ccn.com/sec-chair-jay-clayto...
Kommentar: Back to "trading"


Kommentar: Kommentar überflüssig

Kommentar:
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar: Magic?

How do we know, before?


Kommentar: Weitere updates ab 26. Dezember.
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar: So sieht ein völlig normaler, nicht gepumpter oder gedumpter price volume Chart aus:

Asset Price sinkt (supply and demand). Marke wird durchbrochen und ----> danach folgen SL oders und genrieren den Volume Spike.

Nach oben ist der Ablauf wie folgt:

- Erst kommen aus dem Nichts die Volumen spikes.
- Erst ----> danach werden key resitance levels angelaufen und gebrochen.

https://pbs.twimg.com/media/DvOUIhRW0AAv...
Kommentar: Das hier, ist das übelste, was während oder nach den Spikes jeweils passiert:

https://twitter.com/Bitfinexed/status/10...

Trader schreien um Hilfe, weil sie aus ihren Positionen nicht herauskommen. Besonders hart war dies im Sommer, als Exchanges aus "Maintenance" Gründen offline waren und auf die Sekunde genau mit der Downtime riesige Spikes in den Markt geschossen wurden.

Es gibt immer noch Leute die glauben, man könne Krptos so einfach "technisch" traden, wie jedes andere Asset auch. Es gibt Leute, die meinen, die würden für "die Community" reden.

Wir hören die Rufe und Schreie der Trader, die zusehen müssen, wie sie alles verlieren, weil sie aus heiterem Himmel entweder keinen Zugriff haben oder ihre Orders nicht oder nur sehr stark verzögert ausgeführt werden.

Wer Bitcoin tradet, tradet in einem umregulierten Markt, in dem Exchanges machen können, was sie wollen. Niemand reguliert sie. Niemand verhindert Insidertrading, Marktmanipulationen, Washtrading oder Spoofing. Niemand hindert derzeit Exchanges daran, dass sie mit Insiderwissen 20% Prop Trading (Eigenhandel) um für sich den grössten Profit zu machen.

Heute Nacht kann jeder die Schreie hören. Wir hören sie - und werden mit anderen wie Bitfinexed oder Nouriel Rubini dafür sorgen, dass diese nicht ungehört verhallen.
Kommentar: Spikes & FOMO-BOX gibt es bei Bitcoin schon seit Monaten. Es ist halt nur niemandem so richtig aufgefallen.

Wer verstehen will, was hier genau passiert kann den entsprechenden "aha" - Effekt innerhalb weniger Minuten so erreichen: Google ---> Pump & Dump, Bilder.

Die Chartverläufe dort zeigen ähnlich Pattern.

Dieser Beitrag ist datiert auf den 13. Oktober 2018. Exakt einen Monat später hat der Absturz von Bitcoin auf 3k begonnen.

Kommentar: Warum wird es in 10 Jahren keine "Cryptos", d.h. die aktuellen 25XY Altoins, nicht mehr geben?

Weil Zocker sich eine andere "Technologie" suchen werden, von der sie glauben werden, dass jeder dann ihre Aktien kaufen muss, weil ...

----> FOMO:

AI ist die nächste Bubble. An den Kryptos kann aktuell jeder Trader und HODLer "am lebenden Objekt" studieren, wie die dann grösste Bubble aller Zeiten erst aufgelasen und danach platzen wird.

AI:

https://www.nytimes.com/2018/12/19/scien...
Kommentar: Tradingview erlaubt nicht, Youtube Video links zu posten.

Es gibt verschiedene Videos. Das alles hier ist beeindruckend, aber mehr in Richtung "Gadgets".

Aus Spass wird sehr schnell ernst, wenn man das Video sieht, in dem ein baugleicher Roboter Regale mit Sperrgut füllt - und zwar exakt und genau so, wie ein menschlicher Arbeiter. Aktien dieser Unternehmen, die als IPO an die Börse gehen, werden sich erst vertausendfachen - oder mehr, und danach 95% verlieren.

In the meantime: Videos von dem was Cryptos wegfegen wird

https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/...
Kommentar: Bitcoin wird zum „stable Coin“.

Entweder:

- nächster Pump, um inverse S/K/S zu printen
- oder, alle Pumpversuche der letzten 7 Tage schlagen fehl und Bitcoin geht direkt ins Panic Selling über.
Kommentar: Bitmain soll 50% aller Mitarbeiter zum Jahresende entlassen

Sollte diese Meldung per 31.12.2018 definitiv bestätigt werden, wird Bitcoin Anfang Januar unter 3k fallen.

https://finance.yahoo.com/news/bitmain-b...
Kommentar: Bitmain entlässt alle Bitcoin Cash Entwickler im Zuge einer Kündigungswelle
https://de.cointelegraph.com/news/report...
Kommentar: Zurück auf Anfang:

Major Sell Signal nach Pump

Entweder:

- Neue Rettungsspikes
- Oder Dump & Panic Selling

Kommentar: Alle weiteren updates hier:

Kommentar: Post Weihnachts Dump statt Jahresendrally

Ab jetzt gehts ums Überleben.

Ähnliche Ideen

Wie stehen Sie zur BitcoinSuisse AG und MME in ZUG?
Antworten
marco8484 hypercraft
@hypercraft, Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Antworten
hypercraft marco8484
@marco8484, Wenn Schweiz und alle voran Zug sich zur Blockchain bekennen gibt, vor allem große ICO's alles hier Ihr Geld waschen bzw. "parken"? Das hat sehr wohl einiges mit dem BTC zu tun. Wo ist mein Investment an Tezos, Golem gerade zB?! Es ist entweder in der Schweiz oder in Lichtenstein geparkt. Wer bekommt die Zinsen? Was passiert mit dem Funds, wenn BTC doch ans null geht mit dem Projekt?
Antworten
SwissView hypercraft
@hypercraft, die Stimmung im Bitcoin Valley ist schon lange gekippt. Weder die Schweiz noch der Kanton Zug bekennt sich zu Cryptos Currencies. Im Gegenteil: Der Kanton Zug sorgt sich um seine Reputation.

Es gibt in jedem Beitrag teils mehr als 100 Kommentare. Bei denen, die sich "kritisch" (gegenüber uns) äussern, lässt sich in jedem Einzelfall (!) ein massives Informationsdefizit feststellen. Die Beiträge werden demnächst umkommentiert stehen bleiben. Jeder kann dann, solange die Tradingideas noch hier auf TV online sind, nachlesen, wer wann was gepostet hat. Früher oder später ist der Informationsstand gleich, d.h. früher oder später weiss jeder, dass im Kanton Zug nur 50 von hunderten oder tausenden Blockchain Expats in Cryptos zahlen und der Rest, d.h. 95% oder mehr, lieber in Schweizer Franken sein Geld empfängt, ausgibt und spart.

Kein Reputationsrisiko, aber auch kein Hype mehr
Zug: Keine einzige Bitcoin-Zahlung dieses Jahr
https://www.zentralplus.ch/de/news/politik/5572912/Zug-Keine-einzige-Bitcoin-Zahlung-dieses-Jahr.htm
Antworten
hypercraft SwissView
@SwissView, vielen Dank! Bestätigt genau das was ich auch auch letztens dort vor Ort erlebt hatte. Hab mir dennoch zum Spaß mit BTC eine Packung Schweizer Schokolade gekauft :)
Antworten
SwissView hypercraft
@hypercraft, das Päckli Schokolade hält die Hoffnung hoch :)

Bemerkenswert ist allerdings, dass Mitarbeiter der Crypto Industry auf der Gemeinde lieber cash in Franken bezahlen. Das zeigt ganz klar, welches Zahlungsmittel bei "Insidern des Krypto-Biz" den höheren Stellenwert hat.
Antworten
hypercraft SwissView
@SwissView, Ich sah viele asiaten herum laufen und dachte mir :D die Chinesen lassen sich ihre crypto hier auszahlen. Bei einem Talk mit einem örtlichen Immobilienmakler bestätigte sich das auch. Hab da so ein verdacht, das es gar nicht um blockchain geht drüben, mehr darum um die Bauwirtschaft aufzukurbeln. Ist ja ein Prima tausch Geschäft für die Gemeinde.
Antworten
SwissView hypercraft
@hypercraft, wo lassen sich Chinesen ihre Kryptos (welches Land) auszahlen lassen? In China sind Kryptos seit Anfang 2017 verboten.
Antworten
hypercraft SwissView
@SwissView, Türkei 0 steuer auf Crypto! Schweiz mit Mittelsmänner über Schweizerbanken und fake ico's für Geldwäsche! Niederlande! Offshore firmen! da gibt es viele möglichkeiten! Selbst Polen sagt willkommen crypto, so lange es dem BIP hilft!
Antworten
SwissView hypercraft
@hypercraft, ein Grund Kryptos zu verbieten war die recht grosse Welle der Kapitalflucht aus China Ende 2016. In Kanda, Australien und Europa haben Chinesen in grossem Stil Immobilien gekauft. Zuletzt hiess es, dieser Trend sei gestoppt, aber dass ist demzufolge anscheinend nicht so.
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Schnellhilfe Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Schnellhilfe Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden