SwissView
Short

No Way Out L (50) - BTC an der letzten Support Line

BITFINEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Bitcoin             ist anfällig für Spikes zur upside. Diese Spikes verleihen Bitcoin             jeweils kurzzeitige Impulse zur upside, die immer wieder Hoffnungen auf "20k" wecken. Womit Trader und HODLer rechnen müssen, wenn die letzte Supportline durchbrochen wird, zeigen ETH und XRP, die zweit/drittgrössten Crypto Currencies nach Bitcoin             , gemessen an der Marktkapitalisierung.


ETHUSD


XRPUSD


Die Charts sind jeweils bei Aufruf aktuell.

ETH und XRP zeigen synchron, wie nahezu alle anderen Crpytos mit vergleichbaren Charts, das gleiche Muster:

- Obwohl bereits bis zu 90% Kursverlust in den Kursen enthalten sind, kommt es zu sell offs.
- Das Momentum der sell offs ist hoch. Es kommt zu panic selling.
- Die Kurseinbrüche erfolgen sofort, nach dem die "Last Line of Support" durchbrochen wurde.

Bitcoin ist die letzte der grossen Crypto Currencies, die noch oberhalb der letzten Supportline ist, die vom Markt bei 5.800 USD identifiziert wurde.

Die weitere Entwicklung des Krypto Sektors ist daher recht einfach vorauszusagen:

- Entweder folgt der Sektor Bitcoin             "nach oben"
- Oder Bitcoin             folgt dem Sektor nach unten.


Folgt Bitcoin             dem Krypto-Sektor, ist der weitere Kursverlauf mit hoher Wahrscheinlichkeit der gleiche, wie bei ETHUSD             und Ripple XRPUSD. Dazu wird auch passen, dass mit einem Bruch der 5,8k erste Hoffnungen zerstört werden, dass BTC             zumindest mittelfristig jemals die (für das Jahresende) vielfach angekündigten 20k erreichen wird. Trader und HODLer dürften dann genau das gleiche Panic Selling zeigen, dass gestern zu sehen war. Diese panic lows lassen sich - einmalig - kaufen. Aktuell zeigen nach den gestrigen Kurseinbrüchen Kryptos schnelle Kursgewinne von 10%. Bei BTC             dürften diese Kursgewinne um ein vielfaches höher sein, da die Krypto Industry jeden Bounce verstärken wird, um BTC             wieder zurück Richtung 6k oder 8k zu bringen. Die Chancen für Trader und Hodler liegen darin, nach Panik Sell Offs bei Bitcoin             sich einmalig durch die Industry "hochkaufen" zu lassen, bevor der gesamte Sektor - zumindest für einige Zeit - gegen Null geht.

Die Crypto Currencies haben - möglicherweise - eine Chance auf "2.0"

Dotcom 2.0, respektive der NASDAQ Comp. Index haben Jahre zur Bodenbildung benötigt und mehr als ein Jahrzehnt, um die früheren ATH´s wieder zu erreichen. Fällt Bitcoin             unter die letzte Verteidigungslinie bei 5.800 USD wird es nach panic selling einen dead cat bounce geben. d.h. die Kursgewinne werden nur kurzzeitig sein. Danach bleiben Tradern und Hodler Jahre Zeit, aus den aktuell 2.148 (!) Kryptos diejenigen herauszusuchen, die eine Chance auf die Zukunft haben. Die Zahl der Token explodiert gerade umgekehrt diametral zur Implosion der Marktkapitalisierung des Crypto Sektors. Seit Mai             ist die Zahl der Token von 1.860 um fast 300 auf den heutigen Stand von 2.148 angestiegen.

Kommentar: Aktienmärkte in Asien fallen auf tiefstem Stand wir 12 Monaten

Die Kurseinbrüche der EM Currencies, der Asiatischen Aktienmärkte und des Kryptosektors sind keine unabhängigen Ereignisse sondern hängen miteinander zusammen. Die Risk Aversion steigt. Kapital wird immer zuerst aus den schwachen Märkten abgezogen.
https://www.investing.com/news/stock-market-news/asian-stocks-weaken-as-turkey-worries-weigh-dollar-stands-tall-1574457
Kommentar: BTC @ 6.337 I "Fast Track Variante"


Ohne Spikes wird Bitcoin wird BTC die letzte Supportline schneller und mit höherem Momentum durchbrechen, als mit. Diese Logik ist einerseits einfach, andererseits haben dies Spikes regelmässig ihre Prints in den Charts hinterlassen und so Trader, HODLer und Analysten bislang regelmässig in die Irre geführt.

"Fast Track Variante":

- Major EM Currencies fallen weiter
- Aktienmärkte in Asien fallen weiter
- Riskaversion steigt
- Krypto Sektor ist teil dieses Prozesses (risk aversion)
- Globale "Flash-Finanzkrise" (mögliches Ende am 6. Novewmber 2018)


Kommentar: "History of Bitcoins"

Die Userzahlen von Tradingview.com sind durch den Bitcoin Hype von 2 auf 8 MIo. user pro Tag angestiegen. Diese neue Generation von Postmillenium Tradern ist zwischen 24 und 28 Jahre alt und interessiert sich für Kryptos - und nicht für FX, Bond- oder Aktienmärkte oder fundamentale Wirtschaftsdaten. Es ist daher die Aufgabe der Seniortrader, auf mögliche Zusammenhänge hinzuweisen. Wie erwähnt ist die eigenen Positionierung neutral, d.h. es gibt keinen Interessenskonflikt, wenn "Kursziele mit NULL" erwartet werden.

Rückblick:

- 2009: Erfunden und weiterentwickelt durch die (Anfangs) Crypto Community
- 2010 bis 2014: Gekapert durch die Organisierte Kriminalität (90% aller Transaktionen)
- 2016: Gekapert und gehypet durch die Bitcoin Industry
- 2017: Spekualtionsobjekt von Millionen Anleger
- 2018: Ein drittes mal gekapert durch die globale Finanzindustrie


Die Bitocin Industry und Bitcoin Community haben 2018 nach "Institutionellen Anlegern" gerufen. Und die scheinen jetzt im Markt aktiv zu sein - auf der Shortseite. Large Trader haben keinen festen Bias. Wer heute einen Markt short tradet kann morgen bereits long sein.

Die Erwartung an Institutionelle Anleger (und EFT´s) respektive die Analyse dessen was da kommen mag, führt aktuell zu nichts.

Aufällig ist allerdings, dass die Kurseinbrüche bei den Cryptos synchron mit den Kurseinbrüchen bei einigen Währungen der Emerging Markets (EM) erfolgen. Für das Überleben der Kryptos ist wichtig zu verstehen, ob es hier möglicherweise einen Zusammenhang gibt.

Die Crypto Community ist sich sicher, dass Cryptos die notwendige Alternative zu Fiat Money, insbesondere zu den globalen Notenbanken sind. Möglicherweise oder besser kurioserweise wurde der Hype um die Cryptocurrencies vermutlich erst durch das Anwerfen der Notenbankpressen ermöglich. Durch QE´s und QQE´s wurde den Märkten durch die Notenbanken mehr Finanzmittel zur Verfügung gestellt, als sinnvollerweise benötigt wurden.

Durch das Tapering wird dieser Prozess umgekehrt.
https://www.thebalance.com/fed-tapering-impact-on-markets-416859

24% des globalen BIP´s werden derzeit in den USA erwirtschaft. 25% des globalen BIP´s in der EU. EU und USA zusammen bilden 50% des globalen Bruttoinlandsproduktes ab. Nimmt man die NAFTA und EFTA dazu, sind es über 50% des globalen BIPs.

Wenn die US Notenbank synchron mit der EZB dem Markt Liquidiät entzieht oder weniger zur Verfügung stellt (EZB ab 2019) hat dies Auswirkungen auf das gesamte globale Finanzsystem. Wird Liquidät entzogen, steigen die Zinsen. Emerging Markets reagieren auf den Abzug von Kapital oder Kapitalflucht zuerst mit fallenden Kursen. Bitcoin ist - im Prinzip - nichts anderes als ein "Emerging Market". Die Krypto Currencies haben sich von der Blockchain Technologie separiert. Der täglich gehandelte Kryptosektor ist ein "Market" - ein Finanzmarkt, wie jeder andere auch. Allerdings genau so wenig reguliert wie einige Märkte in EM´s und genau so abhängig von Kapitalzuflüssen und genau so verwundbar bei Kapitalabflüssen. Daher ist ein Vergleich möglich, zulässig und sinnvoll.
Kommentar: FX Major: EURUSD

Der Chart zeigt, das synchron mit dem Highs der Aktienmärkte zum Jahreswechsel (Cryptos Ende 2017) der Trend bei EURUSD reversed wurde. Der Chart sagt aus, dass Kapital aus der Eurozone zurück in die USA fliesst (siehe Hinweis Tapering). Tapering ist dabei eine mögliche Erklärung.





Die Tradingideas dazu, Charts jeweisl bei Aufruf aktuell:



Kommentar: FX MAJOR USD vs. EM Currencies:

In den Prozess des Taperings, der EM ohnehin unter Druck setzt, greift Donald Trump ein, ohne zu wissen, was er anrichtet:



China ist nach wie vor eine der grössten Wirtschaftsnationen der Welt. China hat enorme Problem im Bereich der Verschuldung. China zu destablisieren bedeutet nichts anderes, als das gesamte globale Finanzsystem zu destabilisieren. Dies wiederum führt zu steigender Risk Aversion und an diesem Punkt schliesst sich der Kreis zu Bitcoin und zum Krypto Sektor.

Trading Ideas, Charts sind jeweils bei Aufruf aktuell:



Kommentar: Altcoin Crash am 14. August 2018 ....

(Chart bei Aufruf aktuell)
Kommentar: .... vs. Crash der Indischen Rupie zum USD am 15.08.2018

Kommentar: In den letzten 30 Jahren gab es "unzählige" Krisen in den Emergin Markets.

Eine davon war die Long-Term Capital Management Krise:

https://de.wikipedia.org/wiki/Long-Term_Capital_Management

Dieser Hedgefonds wurde im Direktorium von Nobelpreisträgern vertreten, die u.a. das Black Scholes Model entwicklet hatten.

Nun kommt der entscheidende Punkt:

Der LTCM Hedgefonds hatte "am einen Ende des globalen Finanznetzes" hoch Spekulative Wetten über 125 Mrd. USD aufgebaut (Spread IT Bonds vs. DE Bunds), während "am anderen Endes des weltweit vernetzten Finanzsystems (Russland) die Krise ausbrach, die die LTCM Positionen zum Einsturz brachten.

Und genau dies ist die aktuelle Gefahr - und damit schliesst sich der Kreis zu Bitcoin ein weiteres mal. Jede Krise entzieht Anlegern Geld. "Am Ende" fallen alle Assets.

Für die weitere Analyse von Bitcoin ist es für jeden Tader überlebenswichtig zu verstehen, ob die Krise der EM´s, in der Donald Trump einen Domino Stein nach dem anderen wegtritt, ohne zu wissen, was er tut, in direktem Zusammenhang mit dem globalen Finanzsytem steht.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist das so.

Trader und HODLer einer alternativen Idee werden in den kommenden Tag mit der knall harten Realität des globalen Kaptialismus konfrontiert werden, der keine Fehler verzeiht.

Der Krypto Sektor ist ein Teil des globalen Finanzsystems geworden - auf eigenen Wunsch. Cryptos sind kein Biotop mehr für Idealisten, sondern ein Markt, in dem das Recht des Stärkeren zählt, insbesondere, da Kryptos nie wirklich reguliert wurden. Hedgefons und Large Pro Traders sind darauf konditioniert, Schwächen und Stärken eines Marktes zu erkennen. Wenn der globale Trend in allen Assets down ist, zählt bei Bitcoin nur noch, dass man jetzt 6.400 USD dafür bekommt und allenfalls nur 1.000, 100 oder 1 US Dollar benötigt, um einen geshorteten Bitcoin zurückzukaufen.
Kommentar: Zusammenhang Cryptos vs. EM Currencies:

Wären BTC, ETH oder XRP eine Alternative, müssten Cryptos steigen. Sind Cryptos ein reines Spekulationsobjekt, werden Krytos crashen.

Wie gross die Schäden an den Finanzmärkten sind, zeigt die Indische Rupie gerade.

Kommentar: BTCUSD @ 6.439 I 24h Tradingvolumina fallen auf 4,32 Mrd. USD. Der Chart spricht für sich - die Bitcoin Industry wird in den kommenden 48 bis 72 Stunden den nächsten Rettungsspike starten. Die neue Story wird dann vermutlich sein, dass die gesamte Welt aus Angst um Lira, Rupie oder Yuan in Kryptos flieht. Später wird sich dann (ebenso vermutlich) herausstellen, dass hier wieder Trader mit einer neuen Story in den Markt gelockt werden sollen.

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,149 Total Market Cap: $206,921,642,901 Vol (24H): $13,120,489,458

Kommentar: Korrektur "Pfad" - die Spikes werden wohl kommen und BTC nach oben pushen. Die Bitcoin Industry hat die Kurse sehr professionell bewegt. Die Spikes kamen bisher punktgenau auf Notenbank Interventionsniveau.

Kommentar: „Risk Aversion“ führt zu sell off an den Aktienmärkten

Steigende Riskaversion wird den Cryptosektor treffen und zu weiteren sell offs führen.
https://www.investing.com/news/stock-market-news/futures-dip-as-turkey-trade-tensions-weigh-1575025
Kommentar: Vorher kauft die Bitcoin Industry BTC (oder wer auch immer) vermutlich erst noch nach oben: BTC @ 6,6k

Kommentar: Spike am 15.08.2018, 18.13 Uhr

3 Minuten, 2,5% oder 150 USD
Kommentar: BTC @ 6.269 | Spike ist gescheitert.

BTC/USD 6,268.8 -10.0 -0.16%
ETH/USD 280.87 -9.63 -3.31%
BCH/USD 506.46 -19.55 -3.72%
IOT/USD 0.43841 -0.04949 -10.14%
LTC/USD 54.910 -0.540 -0.97%
XRP/USD 0.27909 -0.00781 -2.72%
BTC/EUR 5,520.3 +32.7 +0.60%
DASH/USD 153.50 +6.50 +4.42%
Kommentar: BTC @ 6.385 | 24 Tradingvolume @ 4.64 Mrd. USD

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,149 Total Market Cap: $205,308,506,475 Vol (24H): $13,410,086,972

Für die weitere Entwicklung des Kryptosektors ist in den kommenden Tagen das 24h Tradingvolume wichtig. Daran lässt sich ablesen, ob billigere Bitcoins Köufer in den Markt gelockt haben, oder nicht. Gehen die Volumina über das Wochenende wieder zurück kommen entweder neue Spikes oder der Kryptosektor steuert neue lows an.
Kommentar: Spikes

Für die Zukunft hier dokumentiert:

Kommentar: BTC @ 6.450 I 24h Tradingvolume 4,62 Mrd. USD. Die Tradingvolumina sind - für einen Donnerstag, auf den niedrigsten Niveau seit Monaten. Trotz "billiger" Kryptos gibt es kein zusätzliches Interesse, Kryptos zu kaufen.

All Cryptocurrencies

Number of Currencies: 2,149 Total Market Cap: $209,314,754,302 Vol (24H): $13,595,397,543
Kommentar: Bitcoin Spike vs. Tether

Am heutigen Donnerstag ist das Handelsvolumen von Bitcoin zu 46% in Tether.
Am MIttwoch wurden von Bitfinex je 50 und 30 Millionen Token in den Markt "gepumpt". Damit erklärt sich der Spike von BTC und es ist ein weiteres Indiz dafür, dass Bitfinex BTC beständig nach oben pumpt.
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/tether-usdt-keeps-pumping-liquidity-on-bitfinex-props-up-bitcoin-btc-price-1576328
Kommentar: Reminder: Gleiches Szénario wie in der Vorwoche.

Dieser Beitrag bezieht sich auf den 300 USD Spike vom 11. August und wurde bereits letzte in einer anderen Trading Idea gepostet.

.... „and boom“ ....

Weitere Indizien, dass die Spikes Kursmanipulationen sind: Rettungsspikes vom


Is Tether Manipulating Bitcoin Again?

Zitat: „The last week has seen a massive slide that started with the confirmation that the SEC was postponing the latest ETF decision until September 30, which then escalated into a full bear attack on the market.

So, see the first drop on the market cap on August 8 and 9, and then another cliff -0.90% fall drop on the eleventh as market confidence collapses. Bitcoin 2.48% had the exact same behaviour as the market cap, and was hovering just above the $6000 mark.

At that point, there is even speculation from some commentators that if it drops below the lower support level of $ 5800, it maybe game over or heavy damage long-term for Bitcoin’s price. And then Tether make a decision to release $50 million worth of Tether tokens on August 11 and boom, a sudden recovery of $300 and we gently rise away from the heavy danger zone for Bitcoin 2.48% .“

Read more: https://cryptovest.com/news/is-tether-manipulating-bitcoin-again-a-week-in-the-markets-140818/?utm_source=Investing.com&utm_medium=PartnerFeeds
Kommentar: Anmerkung / Frage: Versteht jeder die Aussage, das 46% des BTC Trading Volumes, das ohnehin schon sehr niedrig ist, in Tether generiert wird?

46 % von 4,62 Mrd. USD: 2.134 Mrd. USD

Ohne Tether liegt das 24h Tradingvolume nur noch bei 2,5 Mrd. USD.
Kommentar: BTC @ 6.286 | 24h Tradingvolume fällt auf 4,37 Mrd. USD

Voraussage: Tradingvolumina kollabieren am Wochenende. Entweder Spike oder Fortsetzung Downtrend ab Sonntag Nachmittag.


All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,163 Total Market Cap: $204,447,640,801 Vol (24H): $12,877,596,747
Kommentar: Alle weiteren updates hier:

(Chart bitte anklicken und aufrufen, um facts & figures zu laden).
Kommentar: Technical Analysis

Dollarstärke vs. Türkischer Lira vs. Bitcoin
https://www.investing.com/analysis/turkish-lira-steals-the-spotlight-from-bitcoin-200338969
Kommentar: 60 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben kein ‚funktionierendes Produkt‘
https://coincierge.de/2018/60-prozent-der-top-100-kryptowaehrungen-haben-kein-funktionierendes-produkt/
Kommentar: BTC end of day @ 6.261 | Bei sehr niedrigen 24h Tradingvolumina rutscht Bitcoin ohne jeden Wiederstand ab. Test der 5,8k wird innerhalb der nächsten 72 Stunden erfolgen. Erste Welle Panic Selling sollte sofort nach Bruch der 5,8k folgen.
Kommentar: Ethereum Miner verdienen $2,5 Milliarden pro Jahr – Bitcoin $4,5 Milliarden
https://coincierge.de/2018/ethereum-miner-verdienen-25-milliarden-dollar-pro-jahr/
Kommentar: Spike am 22.08.2018

- "Punkt 03.00 Uhr"
- Dauer: 7 Minunten
- Kursgewinn 340 USD (5,5 %)
- Anstieg 24h Tradingvolume ca 200 Mio. USD

Keine higher highs nach Spike





Charts nach Spike: BTCUSD






ETHUSD


XRPUSD



ETH und XRP zeigen keine higher highs. Bitcoin ist aktuell der einzige Wert der Majors, der ein neues, kurzfristiges higher high in die Charts printet. Der breite Krypto Sektor kann dem nicht folgen.
Kommentar: ETHUSD, die aktuell immer noch zweit grösste Kryptocurrency gemessen am Market Cap hat die Kursgewinne seit dem ETH Spike bereits wieder reversed.



Kommentar: update "Chronologie":


Am 17. August 2018 wurden 30 Minuten downtime für die BitMEX am 22.08.2018, ab 03.00 Uhr, angekündigt:

https://blog.bitmex.com/site_announcement/scheduled-downtime-weds-aug-22-0100-utc/

02.31 Uhr MESZ 100 Mio. Tether werden zur Bitfinex gesandt
https://omniexplorer.info/address/1NTMakcgVwQpMdGxRQnFKyb3G1FAJysSfz

02.54 Uhr (?) BitMEX durch DDoS Attacke offline

Punkt 03.00 Uhr Käufe in BTC zu 75% auf Bitfinex. Das Volumenprofil zeigt, dass Bitfinex Trades den Handel dominiert haben.

https://data.bitcoinity.org/markets/volume/24h?c=e&r=minute&t=b

Um Punkt 03.00 Uhr (21.00 Uhr US Zeit) wurden 4.500 von 6.000 Bitcoins über die Bitfinex getradet, d.h. 75% des Tradingvolumens wurden dort generiert. Die übrigen Exchanges dürften ihren „Beitrag“ durch getriggerte SL Orders geleistet haben.
Kommentar: BTC @ 6.650 I 24h Tradingvolume fällt langsam weiter ab auf 4,07 Mrd. USD
Nach 03.00 Uhr MESZ werden die 24h Volumina ohne neue Spikes massiv einbrechen. Am Wochenende drohen BTC Tradingvolumina auf neuen Jahrestiefs unterhalb von 2,89 Mrd. USD. Spätestens dann kommt niemand mehr an der analytischen Aussage vorbei, dass es kaum noch Interesse an Krypto Currencies gibt.

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,167 Total Market Cap: $216,256,007,116 Vol (24H): $11,729,066,771
Kommentar: BTC @ 6.416 I Spike ist vollständig reversed und damit gescheitert. Und denoch gehen die Kursmanipulationen weiter. Der Chartverlauf zeigt, das wieder exakt bei 6.400 USD Bitcoin aufgefangen und stabilisiert wird.

Kommentar: ETHUSD @ 273 USD I Wer noch mit der Crypto Industry eine Rechnung offen hat, kann sich hier einen Teil seiner Verluste zurückholen. Das nächste lower low dürfte ETH direkt zum nächsten sell off Richtung 120 USD triggern.

Kommentar: Die Kursmanipulationen, höchstwahrscheinlich via Tether, dürften mit diesen beiden Charts bewiesen sein:




BTC fällt innerhalb weniger Sekunden senkrecht abwärts, nachdem die "Stützungskäufe" bei 6,4k ganz offensichtlich eingestellt wurden.



Wer noch eine Rechnung mit der Crypto Industry offen hat, hat nicht mehr viele Möglichkeiten, sein Geld zurück zuholen.

Eine Möglichkeit vor den "Panic-Low-Käufen": Short DASHUSD

Kommentar: BTC Reversal Kerze sendet deutliche Warnsignale aus. Viele Optionen für BTC gibt es nicht mehr.



Deutliche Warnsignale auch bei ETHUSD: Freier Fall wahrscheinlich


Kommentar: Wie derzeit der Bitcoin Markt manipuliert wird und wer davon massiv profitiert
https://kryptoszene.de/wie-bitfinex-derzeit-den-bitcoin-markt-manipuliert-und-davon-massiv-profitiert/
Kommentar: BTC zieht mit 565 Mio. Pump Krypto Sektor nach open.



Mit Dump geht es anschliessend abwärts. Der gesamte Krypto Sektor wird mit in den Abwärtssog gerissen:

Ähnliche Ideen

Anmerkung / Frage: Versteht jeder die Aussage, das 46% des BTC Trading Volumes, das ohnehin schon sehr niedrig ist, in Tether generiert wird?

46 % von 4,62 Mrd. USD: 2.134 Mrd. USD

Ohne Tether liegt das 24h Tradingvolume nur noch bei 2,5 Mrd. USD.
Antworten
vilcabamba SwissView
@SwissView, ehrlich gesagt: nein. Vielleicht möchten Sie es näher erläutern?
Antworten
vilcabamba SwissView
@SwissView, Jetzt verstehe ich es. Sehr interessant! Vielen Dank!
Antworten
@SwissView, Klar, das verstehe ich vollkommen. Ich habe grad noch eine Trading Idea lesen, wo der Verfasser der Idee "laut gedacht" hat, ob die Konsolidierungsphase jetzt vorbei wäre und bald der nächste Bull-Run kommen könnte.

Da fällt mir nur eines zu ein: *facepalm*
Antworten
MarxBabu EduardZimmermann
@EduardZimmermann,
Gute Sicht hilfreich für "Longbuylongsell" -Skript
Antworten
@MarxBabu, Wahrscheinlich wären andere Datenpunkte hilfreicher für das Skript.Zum Beispiel Transaktionen von bestimmten Omni Wallets. Nach der Sichtung eines interessanten Datensatzes könnte man dann eigentlich tentativ long gehen. Ich nenne das mal "analytische Antizipation". (;
Antworten
Die checken nicht, dass der BTC-Kurs künstlich am Leben gehalten wird.
Antworten
SwissView EduardZimmermann
@EduardZimmermann, die News heute greifen das Thema auf.
Antworten
Vielen Dank für die detaillierte Ausarbeitung!

Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden