SwissView
Short

1. Warnung vor Crash der Cryptos

BITFINEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
BTC             ist unter die Marke von 8k gefallen. Auslöser könnte der Kurseinbruch bei IOTUSD             (-12%) gewesen sein, der innerhalb weniger Minuten erfolgt ist. Die US Aktienfutures als vergleichbares Asset sind aktuell deutlich im Plus während Cryptos wie IOTA kollabieren. Bei IOTUSD             liegt das Kursziel auf der aktuellen Chartformation bei einem Kurs, der 50% unter dem aktuellen Niveau liegt. Die Cryptos haben immer noch ein total Market Cap von 350 Mrd. US Dollar             . Diesem Supply steht effektiv zu wenig Demand gegenüber.

https://coinmarketcap.com/charts/

Das nächste Kursziel für BTC             liegen, ausgehend von IOTUSD             bei 4k, danach 2k - falls weitere Rettungsversuche ausbleiben.

Die fehlgeschlagene "Rettungsversuche" finden sich hier:

Kommentar: IOTUSD:

Kommentar: IOTUSD, 15m. Wie erwähnt - US Aktienfutures sind "up", der Small Cap 2.000 Index hat heute ein neues ATH markiert.

Kommentar: News:

Bitcoin hovered above $8,000 as it struggled to hold gains, pressured by falling demand for cryptos.
Bitcoin fell 1.15% to $8,195.0 on the Bitfinex exchange as it gave up some of its gains after rising to a session high of $8,482.2.
The total market cap of cryptocurrencies fell to about $375 billion, at the time of writing, from about above $400 billion last week, pointing to a lack of investor demand in the wake of renewed regulatory pressures following last week’s raid on South Korea’s largest crypto exchange, Upbit.
The weakness in bitcoin also comes amid disappointment at the popular crypto’s failure to stage a rally during the annual Blockchain conference, Consensus, which took place earlier this week.
In the run up to the conference some analysts had claimed it would act as the touch-paper for a rally in bitcoin.
“Bottom line: We expect BTC and cryptocurrencies to behave similarly to prior years and rally during Consensus,” Tom Lee of Fundstrat Global Advisors said prior to the Consensus conference.
The downward move in bitcoin was mirrored by other large-cap cryptocurrencies.
Ripple XRP fell 0.67% to $0.67792 on the Poloniex exchange, while Ethereum fell 1.10% to $689.87.
Bitcoin Cash fell 2.11% to $1,238.70, while Litecoin fell 2.23% to $135.13. https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/bitcoin-hovers-above-8000-after-struggling-to-hold-gains-1452657
Kommentar: BTC @ 8.080: Chart zeigt den "13.00 Uhr Spike", der heute mittag gekommen ist. Bleiben weitere Spikes aus, rutscht BTC über das Wochenende unter 8k.


Kommentar: BTC @ 8.225: Beide spikes sind gekommen ("13.00 Uhr" / "00.00 Uhr") - jeweils zeitversetzt 2-3 Stunden früher, so wie dies zuletzt zu beobachten war.



Was sich aus den Charts immer wieder ablesen lässt ist, dass im Bereich von 8K entweder BTC von alleine eine Unterstützung findet oder über 8k gehalten wird. Die Marktkapitalisierung von BTC liegt aktuell bei 140 Mrd. US Dollar. Aufällig ist der Rückgang des Handelsvolumens: Nach 12-15 Mrd. USD (24h) vor 2 Wochen liegt das Volumen aktuell bei 5,7 Mrd. USD (innherhalb der letzten 24h). Fällt das gehandelte Volumen weiter, steigt das Risiko, dass BTC durch einen einzigen Sell Off um 1.000 bis 2.000 USD fällt. Umgekehrt lässt sich bei niedrigen Volumina ein Asset schneller nach oben "pflegen".
Kommentar: News: Iran and Russia Discuss Transacting in Crypto to Avoid International Sanctions

Iran and Russia could start using cryptocurrencies to avoid Western sanctions, Russian news portal RBC reported yesterday, May 17.

Mohammad Reza Pourebrahimi, the head of the Iranian Parliamentary Commission for Economic Affairs, referred to cryptocurrencies as a promising way for both countries to avoid US dollar transactions, as well as a possible replacement of the SWIFT interbank payment system. https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/iran-and-russia-discuss-transacting-in-crypto-to-avoid-international-sanctions-1454392
Kommentar: BTC @ 8.183 - hoffen, dass die 8k über das Wochenende halten.

Kommentar: News: Der Artikel zeigt, dass die Bitcoin Industry sich von Warren Buffets Aussagen getroffen fühlt. Interessant ist auch, wer dort Warren Buffet trolled: Es ist ein Miner.

Cryptocurrency Mining Firm Takes Aim at Warren Buffet with Amusing Billboard Trolling https://altcointoday.com/cryptocurrency-mining-firm-takes-aim-at-warren-buffet-with-amusing-billboard-trolling/
Kommentar: BTC @ 8,3k: "13.00 Uhr Spike" kommt wieder - sieht wieder nach Wochenend Pump aus. Handelsvolumen nur noch knapp über 5 Mrd. USD (24h).

Kommentar: Prognose:

Kommentar: BTC @ 8,4 k Stärkster "13.00 Uhr Spike" seit Tagen. Das Volumen ist aktuell niedrig - Spikes dieser Art werden dadurch begünstigt.

Kommentar: Falls es wirklich so sein sollte, dass die Bitcoin Industry die Kurse - zumindest temporär - nach oben pflegt, wissen diejenigen ganz genau, was sie da tun. Das hat schon hohes Notenbank-Interventions Niveau.
Kommentar: BTC @ 8,3k nach fast 8,5k: Keine Anschlusskäufe

Kommentar: BTC @ 8,2k - Anschlusskäufe fehlen - warten auf den "Null Uhr Spike" (18.00 Uhr US Zeit)

Kommentar: BTC @ 8,2k: Handelsvolumen gibt immer weiter nach. Aktuell: 4,7 Mrd. USD (innerhalb der letzten 24 Stunden). Mit niedrigen Volumina lässt sich eine Marktkapitalisierung von 140 Mrd. US Dollar nicht lange halten. Irgendwann reichen dann kleinere Verkaufsorders, um einen Sell Off zu triggern. Umkehrt kann bei niedrigen Volumina ein Kurs leicht nach "oben gepflegt" werden. Das kurzfristige Risiko liegt demzufolge auf beiden (!) Seiten, d.h. sowohl auf der short, als auch auf der long seite.
Kommentar: BTC @ 8,2k: "Mini Spike" - aber immerhin.

Kommentar: BTC @ 8,2k: Bitcoin's Plunge in Volume Stirs Questions About Its Usage
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-03-02/bitcoin-s-plunge-in-volume-stirs-questions-about-its-popularity
Kommentar: BTC @ 8,2k: Bitcoin trading volume
https://data.bitcoinity.org/markets/volume/30d?c=e&t=b

Die Zahl der Transaktionen hat sich gegenüber März per heute nochmals halbiert. BTC kann auf Dauer ein total market cap von 140 Mrd. Dollar mit sinkenden Transaktionsraten niemals aufrecht erhalten.
Kommentar: BTC @ 8,2k: CBOE Saw Its Highest-Ever Bitcoin Futures Volumes Yesterday
https://www.coindesk.com/bitcoin-futures-volume-spikes-wednesday/

Genau hier liegt das Risiko von BTC: Large Traders handeln BTC wie jedes andere Asset auch - long und short. Das Handelsvolumen dort steigt, während reale Transaktionen in BTC immer weiter zurück gehen. An den Aktienmärkten reissen in vergleichbaren Marktlagen dann irgendwann die Futures die Kassamärkte nach unten.
Kommentar: News: Buffet & Gates sind immer noch ein Thema

Are Gates, Buffet, and Munger All Threatened by Bitcoin?
https://themerkle.com/are-gates-buffet-and-munger-all-threatened-by-bitcoin/
Kommentar: Bitcoin Trading Volume bricht auf 60k ein. Niedrigstes Volumen in 2018. niedrigstes Volumen seit mindestens 6 Monaten.
https://data.bitcoinity.org/markets/volume/6m?c=e&r=day&t=b
Kommentar: Pure math:

The interesting thing about bitcoin is that despite the volatile nature of the coin, it continues to remain popular amongst users, and advocates’ loyalty towards the currency has yet to falter. A new report says that bitcoin mining now uses about as much energy as the entire country of Ireland – and energy demands don’t seem to be slowing down anytime soon.

Ireland is a country with a healthy population – considerably larger than that of Iceland, which was the first country that outdid itself with bitcoin mining. It was reported only months ago that bitcoin mining was now using more energy in Iceland than what was necessary to power every residence within the nation’s borders. That’s a lot, to say the least…

Austria appears next in line to be outdone by bitcoin mining energy. One source explains that bitcoin mining will soon require as much electricity as the entire German-speaking nation by the end of 2018.

Between cooling fans, manufacturing hardware and growing energy costs to operate bitcoin mining rigs, the process of extracting new coins will require as many as 7.67 gigawatts of power by the time 2019 is ready to roll along. That’s roughly one two-hundredth of all the electricity used on planet Earth.

Presently, bitcoin mining requires only about 3.1 gigawatts of power. That means that by the end of 2018, this figure will have more than doubled. Cryptocurrency mining remains a popular past-time, and that popularity is likely to grow exponentially in the coming months as the final count of unmined bitcoins continues to shrink even further. https://themerkle.com/bitcoin-price-watch-currency-pushes-beyond-8300/
Trade ist aktiv: BTC @ 8,3k - warten auf den 13.00 Uhr Spike

Kommentar: Trading ist nicht aktiv.
Kommentar: BTC Volume: Rückgang auf 4,72k (24h) - Warnsignal. BTC kann so einerseits leichter nach oben gepflegt werden. Andererseits beträg das total market cat weiterhin 140 Mrd. USD. 4,7 Mrd. Tagesvolumen ist viel zu niedrig um diese hohe Marktkapitalisierung zu halten. Entscheidet sich nur ein vergleichsweiser kleiner Teil der Holder zum Verkauf, bricht der Kurs sehr schnell zusammen.
Kommentar: BTC @ 8,3k - Prognose: Spikes kommen wieder.

Kommentar: BTC Volume fällt weiter auf 4,65 Mrd. USD.
Kommentar: BTC Volume fällt auf 4,6 Mrd. (24h).
Kommentar: BTC @ 8,5k - 4 von 6 Spikes sind gekommen. Über das Wochenende zeigt sich BTC wieder von der besten Seite - der Crash ist ein weiteres mal abgewendet. Umsätze sind weiter sehr niedrig mit 4,65 MRd. USD (24h).

Kommentar: BTC @ 8.522 - nächster Spike scheint zu kommen. Die US Futures sind stark positiv - die Stimmung an den US Aktienmärkten sollte jetzt euphorisch werden. Trump muss die Handelskriege, die er angezettelt hatte, bis Juni beilegen, oder er wird die midterm elections am 6. November 2018 verlieren. BTC könnte von dem zu erwartenden Euphorischen Sentiment dann doch noch einmal profitieren, wenn die Kurse weiter nach oben gehen (wie auch immer das funktioniert).

BTC:



Voraussichtliche Entwicklung der US Aktienmärkte bis zu den midterm elections am 6. November 2018:

Kommentar: 64k Transaktionen bei BTC heute. Nur wenig mehr als gestern und weiterhin einer der niedrigsten Werte seit zumindest 6 Monaten. Niedrige Volumina eignen sich wie erwähnt einerseits, um Kurse allenfalls nach oben zu pflegen oder zu kaufen. Umgekehrt drücken kleinere Verkaufswellen solche Assets häufig schnell um 10 bis 20% nach unten.

https://data.bitcoinity.org/markets/volume/30d?c=e&r=day&t=b
Kommentar: BTC @ 8,5k - Prognose: US Aktienfutures sind up, Sentiment dreht zu Optimismus. BTC sollte dem folgen.

Kommentar: up date "Wochenend Pump":



Der Chart spricht für sich. Der Pfeil (grau) zeigt die Wochenendzeiten der US-Ostküste. Ca. 2/3 des Volumens in BTC wurde am Wochende entweder in Yen oder USD / USDT gehandelt.
Kommentar: BTC @ 8,3k: Die US Aktienfutures sind am Montag mit deutlichen Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. BTC konnte davon nicht (mehr) profitieren.

Das Volumen von BTC ist weiterhin viel zu niedrig https://data.bitcoinity.org/markets/volume/6m?c=e&r=day&t=b



Der kurzfristige Trend ist down, BTC nähert sich wieder der Marke von 8k. Wichtig wird jetzt sein, genau zu beobachten, ob die Spikes bis Freitag (wieder) ausbleiben und/oder durch sell orders überlagert werden.
Trade ist aktiv: BTC @ 8,25k: Spike?

Kommentar: News (warum BTC über 8 k bleiben muss):

Bitcoin-Experte "Das Bitcoin-System verbraucht mehr Strom als die Schweizer Volkswirtschaft"
Bei der Produktion eines Bitcoins geht so viel Strom drauf, wie eine Familie in zwölf Jahren verbraucht - Tendenz steigend. Ökonom Alex de Vries über die verheerenden Folgen der Kryptowährung für das Klima.

Zitat:

"Ein Zahlvorgang mit einer gewöhnlichen Kreditkarte verbraucht 1 bis 2 Wattstunden Strom, mit Bitcoin dagegen etwa 300 Kilowattstunden. Das entspricht dem monatlichen Stromverbrauch eines durchschnittlichen Haushaltes. Für eine einzige Transaktion! Dieses System, das so viel Energie frisst, wird für kaum etwas anderes benutzt als für Spekulation."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-energieverbrauch-fuer-produktion-und-verwaltung-a-1208635.html
Kommentar: BTC @ 8.223: Spike bleibt aus, obwohl die US Futures im Plus sind. Die Erfahrung der letzten Wochen lehrt, dass weitere Kursverluste folgen werden, sobald der erste Spike ausbleibt.

Kommentar: Weitere updates hier:

Trade ist aktiv: BTC Kurs 7,4k: Crash.

Ähnliche Ideen

"Crash" der Cryptos ist ein bisschen dramatisch formuliert, oder? Was hältst du von diesem Ausgang:

Antworten
SwissView CIpher2k
@CIpher2k, bis allenfalls 4 k stimmen beide Ideen überein. Durchaus vorstellbar, dass nachher nocheinmal die Kurse auf 13k ansteigen. Gute Idee.
Antworten
@pale81, es laufen im Moment einige VT´s um.

Dieses Zitat finde ich wichtig:

"Revelation II — Tether is Probably Being Used to Manipulate (Pump) USDT-Paired Altcoins, Not Bitcoin"

"Rather than pumping Bitcoin, I believe that they decided to pump all of the other USDT traded pairs. I showed the relationship between the timing of Treasury transfers of Tether and ridiculous pumps of random coins that have been occurring since December."

Das sehe ich auch so. BTC wiederum steigt dann durch die "crossrates" wie es im FX Handel heissen würde. Der Artikel scheint einige Indizien zu belegen. Das Grundproblem and "Pump & Dump" stories ist, dass exakt in dem Moment, wenn die Beweise vorliegen, dass jeweilige Asset kurz zuvor schon fast bei Null angekommen ist. Bis dahin können Trader ein Asset schlicht und einfach nur auf Auffälligkeiten hin beobachten und im Auge behalten.
Antworten
pale81 SwissView
@SwissView, ich war die ganze Zeit der Meinung es wäre andersherum und die Alts schwimmen einfach mit, aber auf diesem Weg ist das natürlich um einiges raffinierter und erklärt so einiges.
Antworten
@pale81, der Ausblick für diese Woche ist dann zu beobachten, was genau mit den "13.00 Uhr Spikes" passiert. BTC ist zu nahe an der 8k Marke - dieses mal.

Antworten
Sehr gute Leistung, vielen Dank.
Antworten
SwissView Toruk_Makto
Antworten
Spike auf 8.5k kam, präzise wie mit dem Skalpell...
Antworten
@pale81, bloomberg.com ist recherchiert häufig investigativ. Beim Nikkei-225-Index gab es Anfang 2016 änliche Muster, getriggert über ES und CL - und genau dann, wenn sehr schlechte Konjunkturdaten den japanischen Aktienmarkt hätten "abschiessen" können.

Quelle von 2016: https://www.bloomberg.com/news/articles/2016-04-24/the-tokyo-whale-is-quietly-buying-up-huge-stakes-in-japan-inc

Bloomberg benutzt aktuell das Synonym "Tokio Whale" bei BTC: https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-03-07/bitcoin-s-tokyo-whale-sold-400-million-and-he-s-not-done-yet

Früher oder später kommt dann schon irgendwann mal ans Licht, was da genau passiert. Bis dahin gibt es eine einfache Tradingregel: Kommen die Spike: Long. Bleiben die Spikes aus - nicht wie raus.
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden