SwissView
Short

Crypto Currencies fallen auf Null. Seit Monaten.

QUANDL:BCHAIN/HRATE   BCHAIN/HRATE


Wieviele der 2,504 Altoins sind bereits bei "Null"?

https://www.investing.com/crypto/currenc...

Es sind 2.300. Ganz einfach die Seite von investing.com Aufrufen und "Market Cap" anklicken. Dann nach 2.300 Cryptos nach unten scrollen, bis 0,0X USD ersetzt wird durch marginale Zahlen.

2.300 von 2.500 Cryto Currencies sind "tot". Gestern hat OKEx angekündigt, dass erste pairs delisted werden, da es kein Volume gibt. Das bedeutet was? HODLer werden zu HODLern auf Lebenszeit. Es gibt keine Exchanges mehr, an denen sich diese Altcoins noch verkaufen lassen.

Daraus lässt sich nur eine analytische Aussage herleiten: Der Krypto-Sektor ist zusammengebrochen. Das gesamte verfügbare Tradingvolumen konzentriert sich in nur noch 8% aller Crypto Currencies - und damit der gesamte Noise.


Wir werden jetzt folgendes machen: In dieser Tradingidea wird für jeden der 2.300 Cryptos, die bei Null angekommen sind, ein Link zum Chart posten. Dafür werden wir einige Wochen oder Monate Zeit benötigen. Und bis dahin werden von den restlichen 200 Altcoins weitere auf der Null Linie aufschlagen.

Der Chart dieser Tradingidea zeigt die Miners Revenue. Aktuell werden nur noch 6 Mio. USD ausgeschüttet - pro Tag. Der Stromverbrauch für das Minen von Bitcoins ist damit immer noch so hoch wie der gesamte Stromverbrauch von Bangladesh. Es dürfte völlig klar sein, dass diese Strommenge nicht mit 6 Mio. USD pro Tag bezahlt werden können. Gelingt Bitcoin der rebreak über 6k nicht, werden immer mehr Miner offline gehen, da sie ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen können. Folge?

Alle 14 Tage wird die Mining Difficulty sinken. Damit sinkt die Sicherheit und Bitcoin wird mit jeder Absenkung anfälliger für Hackerattacken.

Bei allem Respekt - der Wissenstand, der in den Diskussionen immer wieder zum Vorschein kommt, ist weit, teils unfassbar weit hinter den aktuellen Daten zurückgeblieben. Mehr als 92% aller Crypto Currencies sind bereits bei "Null" - und es gibt immer noch Trader, die das nicht mitbekommen haben. Was ist mit den anderen 8%? Die sind auf dem Weg zur Null Linie - und darauf haben wir mehrfach hingewiesen. Die Realitätsverweigerung einiger ist da schon ein wenig hoch, oder?

Kommentar: XRP debunked

XRP Volumina in MXN kollabieren

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis erste Artikel über xRapid veröffentlicht werden, die aufzeigen, dass es überhaupt keine Cross Borderpayments gibt.

Das Volumen XRPMXN ist aktuell auf nur noch 120.000 USD gefallen (double counted) oder 60.000 USD, single counted. Zur Erinnernung: RIPPLE LABS verbreitet den Mythos, SWIFT verdrängen zu wollen und XRP würde 2019 von "dozens of major banks" genutzt. Aktuell sind nichteinmal die von RIPPLE genannten 3 Micro Firmen in der Lage, anscheinend auch "nur einen Dollar" nach Mexiko zu senden. Die 60.000 USD enthalten alle Trades der Mexikanischen XRP Community. Es liegt auf der Hand, dass es so gut wie keine Cross Border Payments gibt.

Zahlen: MXN XRP 370,367.57 MXN 2,689,125.05 0.03%
Quelle: https://www.cryptocompare.com/coins/xrp/...
Kommentar: Crypto 2.505: UR

Market Cap: $0
Circulating Supply: UR0
Max Supply: UR0
Vol (24H): $0

Chart: https://invst.ly/9cubl
Kommentar: Crypto 2.504 X2

Market Cap: $0
Circulating Supply: X20
Max Supply: X20
Vol (24H): $0
Chart: https://invst.ly/9cudy
Kommentar: Crypto 2.503 MS

Market Cap: $0
Circulating Supply: MSD0
Max Supply: MSD30.00B
Vol (24H): $25.02K
Chart: https://invst.ly/9cujx
Kommentar: usw. usw. Es folgen jeden Tag einige weitere. Es gibt nicht von allen Cryptos verfügbare Charts.
Kommentar: Chart deutet das Kursziel an: NULL

Meinungen?

Wie kann es sein, dass die gesamte Krypto Community anscheinend sprachlos ist, wenn einer der absoluten Permabullen massive Verluste einfährt - und alle Statements ---> möglicherweise einem conflikt of interest ausgesetzt sind oder waren?

Woran erinnert dieser Chart?

Kommentar: Zwischenupdate Hashrate

cryptocurrencies
Battered Bitcoin Miners May Start Shutting Down
https://www.bloomberg.com/news/articles/...
Kommentar: Bitcoin Mining Giant Holds Flash Sale to Celebrate Price ‘Bottom’https://www.coindesk.com/bitcoin-mining-giant-holds-flash-sale-to-celebrate-price-bottom
Kommentar: Canadian Bitcoin Miner Fortress Blockchain Reports $1.16M Loss in Q3
https://news.bitcoin.com/canadian-bitcoi...
Kommentar: Mining Einnahmen 6,2 Mo. USD

Geht noch wie lange gut?

https://www.blockchain.com/de/charts/min...
Kommentar: Mit dem nächsten panic selling wird Bitcoin auf 2k fallen. Die Miners Revenues werden sich um weitere 30% reduzieren, d.h. auf nur noch 4 Mio. USD.

Die Hashrate wird implodieren, die Mining Difficulty ebenso. Miner werden reihenweise in den Konkurs gehen, Bitcoin anfälliger für Hackerattacken.

Davon wird sich Bitcoin über Jahre nicht mehr erholen, "liebe Freunde".

Hat Euch irgenwer darauf hingewiesen, in den Prognosen und "Fundamental Analysen"?
Kommentar: Was passiert gerade?

Kunden von Hashing24.com haben heute die Aufforderung bekommen, Bitcoin einzuzahlen (!) respektive dafür zu sorgen, dass genug Bitcoin auf ihrem account sind, sonst würde der Vertrag gekündigt.

"Liebe Freunde" - Miner zahlen jetzt dafür, dass sie minen.

Quelle: Recherche Team, Quelle geprüft.
Kommentar: Minuten
Kommentar: EOS (!)

Technisch angeschlagen, vor dem „Sprung über die Klippe“

Kursziel: Null.

https://www.fxstreet.com/cryptocurrencie...
Kommentar: Zwischen Hype und Betrug
Stars wegen Kryptogeld-Werbung bestraft
https://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Stars-w...
Kommentar: Chartanalyse EOS in drei Worten

Kommentar: Mathe, früher:

"Dreisatz"

Zwei LKW brauchen 8 Tage um einen Sandberg wegzuschaffen. Am vierten Tag wird ein weitere LKW eingesetzt. Wie lange dauert nun das gesamte abtragen des Berges?

Mathe heute:

Wenn die Hashrate an einem Tag um 10% steigt und von der Krpyto Hochglanzpresse von 100 Pages --> 100 darüber berichten, wieviel berichten dann, wenn die Hashrate um 10% an einem Tag fällt?

Kommentar: Quod erat demonstrandum

Diejenigen, die vor kurzem noch 100k (!) ausgerufen haben, rufen jetzt 1k (!) aus:

Kommentar: Diejenigen, die vor kurzem noch 100k (!) ausgerufen haben, rufen jetzt 1k (!) aus ...


... um anschliessend 10k anzukündigen und liegen vollständig daneben. Dieses Beispiel zeigt, wie wenig Substanz hinter diesen "Analysen" steckt.
Kommentar: Prof. Nouriel Roubini: 81% aller ICOs waren Criminal SCAMs

81 percent of all ICOs were scams in the first place according to a reputable study. So it is no wonder that their price was highly correlated with that of BTC or ETH once the crypto bubble went bust in 2018. That price correlation confirms that they were mostly criminal scams
https://twitter.com/Nouriel/status/11104...

Ähnliche Ideen

Kommentare

Ein Punkt würde ich gerne ansprechen. Was sagst du zu den ganzen Projekten wie IOTA, LINK, ICX, TRX uvm. die haben alle sehr gute Partnerships mit sehr großen Unternehmen. Diese Unternehmen haben sich für ein Zusammenarbeit entschieden, weil sie die Funktion von den Projekten benötigen. Es gibt sehr viele Coins die viele Probleme beheben und auch sehr hilfreich sind. Allgemein Blockchain ist sehr hilfreich und bietet sehr viele möglichkeiten, ist sozusagen Revolutionär. Kryptowährungen sind noch sehr jung, dass 2.3k von 2.5k aller coins sind, hätte ich nicht gedacht. Aber wie gesagt, der Kryptomarkt ist noch sehr jung und die stärkten überleben.
+4 Antworten
@maliqo, wie auch während der dot-com Blase werden sicherlich einige wenige Projekte/Unternehmen übrig bleiben. Diese gilt es, nach rock bottom herauszufinden. Ich persönlich denke, dass sich crypto als Zahlungsmittel lediglich im darknet und für Generika, verschreibungspflichtige Medikamente, etc. etablieren wird.

Hingegen ist die Blockchain Technologie als solches hoch interessant. Es stellt sich an dieser Stelle allerdings eine Frage: benötigt man die Token zum Nutzen der Plattformen? Einige Artikel haben bereits darauf hingewiesen, dass dies wahrscheinlich mit nein zu beantworten ist.

Investieren sollte jeder erst wieder am rock bottom. Dieser lässt sich leicht identifizieren: absoluter Stillstand über Monate, vielleicht Jahre. Während dieser Zeit gilt es, Projekte zu finden, die noch immer aktiv sind. Hier kannst du die oben genannten im Auge behalten und weitere beobachten, z. B. Lisk, Monero. Zeit wirst du dafür auf alle Fälle noch genug haben.
+2 Antworten
maliqo Flexiflex
@Flexiflex, Danke für die antwort
Antworten
da ists ja gaanz schön ruhig geworden bei euch :-)
+1 Antworten
Escaliert marihuana-aktien
@marihuana-aktien, weil es nur TROLLS sind welche als einziges ziel haben retailer zu FUDDEN
Antworten
@Escaliert, so schaut's! Btc 11.000 sag ich da nur..lol
Antworten
Escaliert marihuana-aktien
@marihuana-aktien, wundert mich dass TRADINGVIEW nichts dagegen unternimmt! ich habe das profil gemeldet mit vermerk dass falsche gerüchte verbreitet werden was man an seinen FAKE-NEWS quellen auch nachvollziehen kann. All seine FUD-meldungen basieren auf quellen auf denen die news 2 tage später gelöscht sind.

hab mal seine quellen 2-3 seiten zurückverfolgt und auf den ursprungsseiten (aus CHINA) fehlen pötzlich die news xD 404
Antworten
@Escaliert, sehr gut :-) Manche haben einen Horizont von der Tapete bis zur Wand - und nennen dies dann ihren Standpunkt. naja, jedem das seine..ich hatte immer viel spaß beim Lesen, besser als jede soap:-)
Antworten
Das 98% aller Coins Tod sind ist wirklich nix neues. Wer in einen Coin über den Top 20 investiert, muss im klaren sein alles zu verlieren. Desweiteren haben sie nie erwähnt, das wenn die Hashrate sinkt die Diffuculty angepasst wird.Das heisst das die Stromkosten sinken um neue Bitcoins zu minen(Reward für das minen).
+1 Antworten
SwissView bingooo
@bingooo, die Relation zwischen sinkender Mining Diffuculty und Stromverbracuh sollte jedem bekannt sein und muss nicht erklärt werden. Die sinkenden Miners Revenues führen zum Abschalten von Minern und sinkender Mining Difficulty. Daraus resultiert ein steigendes Risiko von Hacker Attacken. Das jetzt auf einmal jeder gewusst haben will, dass 98% des Sektors tot sind, dürfte wohl ein Scherz sein. Die Rückmeldungen sagen etwas ganz anderes aus. Niemand investiert in einen Sektor, in dem 98% aller Assets tot sind.
+1 Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden