SwissView
Short

No Way Out - Last Trading Idea: USDBTC Tradingvolume implodiert

BITFINEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar


### Warnung vor vollständiger Implosion des net cash inflows in Bitcoin / gesamten Kryptosektor ###

Volumenkollaps USD: Fast 90% des 24h Tradingvolumens ist entweder "Krypto vs. Krypto" oder "Korea" (Washtrading?)

Aktuelles 24h Tradingvolume am 11. November 2018, 15.15 Uhr

48.80% USDT Ƀ 123,980.07 USDT 798,550,775.33
38.76% KRW Ƀ 98,489.31 ₩ 713,976,879,568.43
5.38% USD Ƀ 13,673.83 $ 87,959,604.30


Analytische Aussage:

Stimmen diese Daten (https://www.cryptocompare.com/coins/btc/...) gibt es heute so gut wie keinen Netto Cash Inflow in Bitcoin respektive in den gesamten Kryptosektor. Fast 90% des gesamten Tradingvolumens ist entweder Tether oder "Korea". Der gesamte "Rest der Welt" hat heute genau welches Interesse in Bitcoin?

Nach Abzug von 43 Mio. USDBTC direct Trades:

NULL INTERESSE - NULL VOLUMEN


Ausblick: Der gesamte Sektor wird implodieren, wenn sich diese Zahlen nicht schnell und dramatisch ändern.

Dies ist der letzte Beitrag zu den Kryptos, der aus Respekt vor dem Team von TradingView.de und den Usern und Lesern dieser Plattform erfolgt.
Kommentar: Der erste Kommentar ist wie immer für RIPPLE und XRP reserviert:

XRP Debunked:

- Volumen in USD implodiert
- Volumen in MXN: 70,000 USD

xRapid? Es gibt kein signifikantes nachweisbares Transaktionsvolumen in XRPMXN oder XRPPhP!

37.17% BTC XRP 191,302,056.97 Ƀ 15,143.00
17.82% USDT XRP 91,724,784.05 USDT 46,610,228.37
15.53% KRW XRP 79,937,170.45 ₩ 45,908,612,464.43
13.78% JPY XRP 70,947,694.33 ¥ 4,043,979,521.98
5,14% USD XRP 26,377,281.90 $ 13,325,323.85

https://www.cryptocompare.com/coins/xrp/...
Kommentar: Fakten:

Aktuelles 24h Tradingvolume am 11. November 2018, 15.15 Uhr

48.80% USDT Ƀ 123,980.07 USDT 798,550,775.33
38.76% KRW -2.23% Ƀ 98,489.31 ₩ 713,976,879,568.43
5.38% USD Ƀ 13,673.83 $ 87,959,604.30

Aktuelle 24 Tradingvolume genau einen Tag später

67.98% USDT Ƀ 131,135.41 USDT 844,087,127.65
14.61% USD Ƀ 28,189.25 $ 180,470,531.82
7.83% JPY Ƀ 15,110.15 ¥ 10,894,401,487.77
2.69% KRW Ƀ 5,182.51 ₩ 37,557,994,850.06

Einfache Frage: Wo sind all die Won Trades "hin"? Weg? Keine Lust? Keine Zeit?

Alle weg? Alle auf einmal? Zehntausende Koreaner gehen simultan in die Ferien?

Oder haben einfach keine Lust mehr - jetzt wo Bitcoin endlich zur upside ausgebrochen ist?
Kommentar: Ganz Korea ist weg - einfach so. Vom Erdboden verschwunden.

Was ist gestern passiert? Impuls zur downside Richtung 6,2k wurde gestoppt und reversed mit Hilfe von „Korea“ (Washtrading?). Wird dies hinterfragt, obwohl so offensichtlich? Nein. Im Gegenteil:

https://www.coindesk.com/bitcoin-teases-...

Special Thx an dieser Stelle an das Research Team, dass sich hier gefunden hat und weiter fortbestehen wird. Ein einzelner kann noch so gut sein - ohne ein funktionierendes Team werden nie alle Teile eines Puzzels zu finden sein.
Kommentar: Die Krypto-Community isoliert sich immer mehr. Die fallenden Cashflows in den ---> gesamten Krypto Sektor belelegen dies nicht nur - sie beweisen es. Die 24h Tradingvolumina von gestern und heute beweisen es ebenfalls.

Tradingview US bietet usern die Gelegenheit, völlig unrealistische Tradingideas zuhypen. Die eher "stillen Techniker" Lyiness hier auf TV DE haben keine Chance gegen diesen "Noise". Wir werden in den kommenden Tagen direkt den CEo von Tradingview ansprechen. Die Erwartungen an die Antwort, wenn überhaupt eine kommt, sind: Null.

So reagiert die "Community" auf jeden Spike:

Kommentar: Schleichender, kollektiver Realitätsverlust

- Hashrate: "Peak"
- Transaction Fees: 90.187 USD in 24h

Alle Fakten zeigen einen ganz klaren Trend: Abwärts.

https://www.blockchain.com/de/charts/tra...
https://www.blockchain.com/de/charts/has...
Kommentar: Dollaraufwertung schadet Cryptos

Für (ex US) Hodler werden Cryptos mit steigendem DXY teurer - umgekehrt bringt der Verkauf mehr Gewinn in der Heimatwährung.
https://www.tradingview.com/symbols/TVC-...
Recherchebeitrag und Rechercheergebnis von https://de.tradingview.com/u/EduardZimme...
Kommentar: Neues Muster der Kursmanipulationen

Aktuelles 24h Tradingvolume am 11. November 2018, Sonntag, 15.15 Uhr,:

48.80% USDT Ƀ 123,980.07 USDT 798,550,775.33
38.76% KRW -2.23% Ƀ 98,489.31 ₩ 713,976,879,568.43
5.38% USD Ƀ 13,673.83 $ 87,959,604.30

Aktuelle 24 Tradingvolume genau einen Tag später (Montag)

67.98% USDT Ƀ 131,135.41 USDT 844,087,127.65
14.61% USD Ƀ 28,189.25 $ 180,470,531.82
7.83% JPY Ƀ 15,110.15 ¥ 10,894,401,487.77
2.69% KRW Ƀ 5,182.51 ₩ 37,557,994,850.06


Aktuelle 24 Tradingvolume zwei Tage später zur gleichen Zeit (Dienstag)

65.54% USDT Ƀ 129,941.96 USDT 838,016,143.97
16.01% USD Ƀ 31,738.01 $ 202,464,349.36
8.21% JPY Ƀ 16,286.34 ¥ 11,701,512,285.56
2.99% EUR Ƀ 5,923.29 € 33,450,800.22
2.66% KRW Ƀ 5,263.66 ₩ 38,137,962,800.36

Interessant werden die Tradingvoluminas der kommenden Wochenenden. Wenn dort dann die Won Trades erneut überwiegen, werden wir dies debunken.
Kommentar: Kurseinbruch bei USDT treibt Bitcoin nach oben. Realer Preis ist nur noch knapp über 6,2 k

(Chart bitte aufrufen & anklicken)
Kommentar: USDT: Erneuter Kurseinbruch passt zu den extrem niedrigen USD Cash Inflows der letzten Tage

Kommentar: ### USDT im freien Fall ###

Recherchebeitrag und Rechercheergebnis von https://de.tradingview.com/u/EduardZimme...

Kommentar: Entweder Einzelfall oder China nimmt im "Tradewar" die Miner in den Fokus:

https://www.theblockcrypto.com/tiny/chin...
Kommentar: Kursmanipulation

Entweder bei Tether - oder via USDT bei Bitcoin

Kommentar: Kurseinbruch bei Bitcoin

Kommentar: Einbruch der Hashrate, nachdem China zwei Miningpools stillgelegt hat:

Kommentar: Entweder Einzelfall oder China nimmt im "Tradewar" die Miner in den Fokus:

https://www.theblockcrypto.com/tiny/chin...
Kommentar: Unfassbar was RIPPLE´s CEO hier verbreitet:

Wie verzeifelt muss RIPPLE sein?

Es gibt derzeit keine Transaktionen von xRapid aus den USA nach Mexiko. Das totale Handelsvolumen XRPMXN liegt heute bei ca. 200.000 USD. Das meiste davon dürfte von Tradern stammen, die Cryptos handeln. Vor mehr als einem Monat hat RIPPLES CEO vollmundig die "Blockchain Revolution" angekündigt. RIPPLE leistet sich Star Mitarbeiter wie Cory Johnson oder lässt Bill Clinton auftreten. Wie finanziert Ripple das alles? Durch den Verkauf von XRP Token.

Volumen der Transaktionen in xRapid nach Mexiko oder auf die Philippinen?

Null. https://www.cryptocompare.com/coins/xrp/...

Jetzt will dann Garlinghouse auch noch SWIFT vom Markt fegen, die selbst eine Blockchain Lösung anbieten - wie das Konsortium um eine grosse US Bank, die schon hunderte Mitglieder hat.

https://www.ccn.com/ripple-ceo-brad-garl...

Zur Erinnerung: https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil...
Kommentar: Bitcoin debunked

Die FOMO Influencer verlieren ihre Glaubwürdigkeit. Alle Prognosen mit "40k" bis Ende 2018 waren: Heisse Luft.

Kommentar: China geht gegen Miningpools vor.

Entweder Fortsetzung der bisherigen Linie gegenüber Minern oder Eskalation als Waffe im „Tradewar“

https://www.newsbtc.com/2018/11/13/chine...
Kommentar: Das wars: Bitocin kann das Market Cap nicht mehr halten.

Kommentar: Das wars: Bitocin kann das Market Cap nicht mehr halten.

Kommentar: Das wars für Cryptos.

Kommentar: Aktienmärkte und Cryptos crashen synchron.

Kommentar: Das wars für Bitcoin. BTC kann sich allenfalls noch einige Zeit auf diesem Level stabilisieren. Der nächste sell off geht dann Richtung 3 oder 4 k. Damit ist die Kryptostory beendet.

Kommentar: Tether kollabiert synchron mit BTC. Laut Soleil du Soir haben Trader derzeit auf verschiedenen Exchanges Probleme, Orders zu executen und werden mit hanebüchenden Ausreden "vertröstet".

Kommentar: Das wars für Bitcoin.

Kommentar: Selbst mit der Manipulation von Tether fällt Bitcoin an der Bitfinex unter wichtige Supportlines - und senkrecht in die Tiefe.

Kommentar: Bitcoin Sell Off

Kommentar: Tether

Entweder Kursmanipulation für Bitocin oder Panic Selling und Kollaps und "Konkurs" von Tether.

Kommentar: Der Selloff von gestern hängt direkt zusammen mit den US Aktienmärkten. Die Bitocin-Industry hat die Wall Street gerufen - nun spielt die Wall Street mit. Fällt der Sektor der US Aktien, fallen allen anderen Aktienmärkte, mit wenigen Ausnahmen, auch. Warum ist dies so?

Es sind die selben Trader, die Assets verteilt haben. Wenn sie sich entscheiden, zu verkaufen, dann verkaufen sie alles.

Der VIS deutet für Donnerstag und Freitag weitere Kursverluste an.


Kommentar: Zwei Punkte erklären, was gerade passiert:


1. Washtrading

Aktuelles 24h Tradingvolume am 11. November 2018, 15.15 Uhr

48.80% USDT Ƀ 123,980.07 USDT 798,550,775.33
38.76% KRW -2.23% Ƀ 98,489.31 ₩ 713,976,879,568.43
5.38% USD Ƀ 13,673.83 $ 87,959,604.30

Montag ist zuerst "Korea" ausgefallen.

Aktuelle 24 Tradingvolume genau einen Tag später (Montag)

67.98% USDT Ƀ 131,135.41 USDT 844,087,127.65
14.61% USD Ƀ 28,189.25 $ 180,470,531.82
7.83% JPY Ƀ 15,110.15 ¥ 10,894,401,487.77
2.69% KRW Ƀ 5,182.51 ₩ 37,557,994,850.06


Aktuelle 24 Tradingvolume zwei Tage später zur gleichen Zeit (Dienstag)

65.54% USDT Ƀ 129,941.96 USDT 838,016,143.97
16.01% USD Ƀ 31,738.01 $ 202,464,349.36
8.21% JPY Ƀ 16,286.34 ¥ 11,701,512,285.56
2.99% EUR Ƀ 5,923.29 € 33,450,800.22
2.66% KRW Ƀ 5,263.66 ₩ 38,137,962,800.36

Heute, am Mittwoch, dann noch Tether.

Oder mit anderen Worten: Den Rettungsteams ist das Geld ausgegangen - denn es kam kein Cash mehr in den Markt. So einfach war / ist das.

Kommentar: Was ist noch passiert?

China befindet sich mit den USA in einem aufgezwungenen Tradewar. China selbst hat in kluger Vorausahnung den gesamten Kryptohandel im Land auf fast Null heruntergefahren. Zeitgleich durften Miningpools ohne Limit ihre Farmen ausbauen.

In vermutlich ähnlicher kluger Voraussicht (dies bezieht sich nur auf den Krypto-Sektor, denn China ist und bleibt eine Diktatur) wurden in den letzten 24 Stunden Miningfarmen abgeschaltet. Mit zwei unterschiedlichen Begründungen. Entweder ging es um zu hohen Stromverbrauch - oder Steuerhinterziehung.

China trifft damit US Trader und die US Bitcoin Industrie ins Herz. Gleichzeitig sichert sich China alle verfügbaren und geminten Bitcoins und wird diese sofort verkaufen (da die Miner vorgeblich Steuern hinterzogen haben sollen).

Topic in den nächsten Tagen sollte die Hashrate sein. Synchron dazu wird der Börsengang von Bitmain torpediert. Deshalb ist heute auch BCH implodiert. Nichts wird China bis Ende November aufhalten. China wird ein Exempel im Tradewar statuieren und noch mehr Miningpools abschalten.

Kommentar: Der Kryptosektor ist tot - niemand wird mehr private Token für Geldtransfers benutzen:

https://www.cnbc.com/2018/11/14/central-...
Kommentar: What`s next - und warum ist der Krypto Sektor "tot"?

https://www.investors.com/how-to-invest/...

Anders als auf der US Seite von Tradingview finden sich auf der German Regional Version sich so gut wie keine FOMO Jubelpostings zu Cryptos. Es gab direkten Kontakt zu einigen aktiven Tradern - und wie jeder weiss lässt sich niemand gerne "reinreden". Wir, d.h. das gesamte Research Team, haben in vielen Chatforen ganz andere Eindrücke sammeln können und führen vereinzelt noch Diskussionen um einzuschätzen, wann die letzten "Believer" aufgeben.

End of the day sind wir dankbar dafür, dass auch andere Trader hier auf TV DE Cryptos dann doch zurückhaltender eingeschätzt haben und so hier viele User ohne grosse Verluste oder "Schaden" durch den gestrigen sell off gekommen sind.

Es ist daher Zeit die No Way Out Serie abzuschliessen. Dies wird in den kommenden Wochen jeweils durch ein Ergänzungsposting bei jeder einzelnen Tradingidea erfolgen. Da noch insgesamt 120 "offen" sind, wird dies einige Zeit dauern.

Für den Ausblick erfolgt eine Tradingidea um den Mechanismus des Overheadsupply zu erklären. Gestern wurde eine Major Supportline durchbrochen.

Rein technisch betrachtet sollte bis 2020 kein Reversal über diese ehemalige Supportline möglich sein. Für die "dead cat bounce" Strategie bleibt es dabei, hier nur über Stunden oder Tage zu planen und danach den Kryptosektor - für lange Zeit - "links liegen" zu lassen. Der Overhead Supply wird bis 2020 jedes Aufwärtsmomentum verhindern.

Ob sich 2020 noch jemand für Cryptos interessiert wird sich zeigen. Sehr wahrscheinlich ist dies aber nicht. Trader finden bis dahin andere Dinge, die ihre Aufmerksamkeit bekommen - Canabis beispielsweise.
Kommentar: Stop buying Cryptos: 'Es gibt weiterhin keinen signifikanten netto cash inflow in den Kryptosektor - und es wird auch keinen mehr geben. Niemand braucht die aktuell verfügbaren "crypto currencies". Commercial Payments und Geldtransfers belegen dies: Seit Dezember 2017 sind Zahlungen imd Geldtransfers um bis zu 85% eingebrochen. Zeitgleich arbeiten Banken und SWIFT an schnelleren Überweisungsmöglichkeiten.

Kommentar: Erste Exchange ist pleite

Exit Scam oder Hackerangriff - es gibt viel zu rätseln (in den kommenden Wochen).
https://m.investing.com/news/cryptocurre...

Ähnliche Ideen

Jetzt wurde doch ein ETF in der Schweiz bewilligt der nun an den Start geht.. ist das die Rettung..?
Antworten
SwissView MikeStar2017
@MikeStar2017, es wird keinen Bail Out für Trader geben, die sich mit Kryptos verzockt haben. ETFs werden wenn sie nicht laufen, liquidiert und sorgen für weiteren Verkaufsdruck end of day.



https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/deloitte-blockchain-chief-bad-crypto-headlines-making-clients-nervous-1692534
Antworten
da haben wir den Salat...
Antworten
Das sieht in der tat ganz übel aus. Also der markt und dass du dich hier zurückziehst. Danke für die updates und infos und bis bald auf twitter.
+1 Antworten
Guten Abend liebes swiss view Team,

Damit hat sich bestätigt, dass Ihre lange vorgebrachten und völlig absurd von vielen kritisierten Warnungen vollkommenen zu Recht waren. Meine Analyse aus März hat sich somit auch bestätigt. Und dies war kein Glückstreffer, absolut absehbar. Ich werde jetzt den Fall genau beobachten und den sicherlich folgenden dead cat hoffentlich abpassen und dann ziehe ich mich zunächst aus der crypto trading Szene zurück. Ob die crypto Industrie endgültig erledigt ist,..... Zu früh dies zu deklarieren.

Beste Grüße und ich werde Ihnen mit hohem Interesse weiter folgen und werde weiterhin meine Ideen hier mit teilen in Ihrem Account.

Sascha
+1 Antworten
Lilalisa Lilalisa
@Lilalisa,

Schön perfekt meine erste supprtlinie aus März getroffen...
+1 Antworten
Danke Swiss für deine Arbeit hier auf Tradingview, du bist einer der Gründe warum Tradingview Deutsch so gewachsen ist, immer ein kritisches Wort, immer spannend zu lesen, schade dass es so enden muss, aber wie bei Krypto, sei unabhänging und setz nicht alles auf eine Karte :)
+1 Antworten
SwissView BigBangTheory
@BigBangTheory, "Börse" gibt jedem die Chance, das zu erreichen, was wirklich wichtig ist: Unabhängigkeit. Es gibt nur einen "Luxus" der wirklich wichtig ist - freie Entscheidungen treffen zu können. Hier bei "Tradingview" habe ich alles auf eine Karte gesetzt mit dem Ergebnis - und das war ein Fehler. Das wird sicher nicht mehr passieren.

Danke für die Rückmeldung und die vielen inspirierenden Tradingideas, die ich (hoffentlich) alle geliked haben sollte. Falls da noch was fehlt, hole ich dass noch nach.

Antworten
ich bin optimistisch ab 2019
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Um Hilfe Fragen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden