SwissView
Ausbildung

Warnung vor Totalverlust bei XRP

BITFINEX:XRPUSD   XRP / US Dollar
Warnung vor Totalverlust bei XRP

18.November 2018

Niemand nutzt XRP/xRapid: Am 18. November 2018 hat Marian Delatinne, RIPPLE INC`S Global Head of Banking, klar und unmissverständlich erklärt:

Zitat: "NO banking institutions are using xRapid"
Quelle: https://coingape.com/no-banking-institut...


Die Fakten:

RIPPLE`s xRapid hatte in den letzten 5-7 Handelstagen, d.h. zwischen dem 4. und 10. Juli 2019 USDXRP direct trades im Volumen von gerade einmal 12 Mio. (!) USD pro Tag respektive 500.000 USD pro Stunde. Angeblich sollen 20 Banken xRapid nutzen.

RIPPLES xRapid wurde zeitgleich mit dem SWIFT gpi Zahlungssystem gelauncht ( https://www.swift.com/our-solutions/glob... ). SWIFT gpi hat sich innerhalb kürzester Zeit durchgesetzt und transferiert mindestens global bereits nach kurzer Zeit 300 Mrd. USD pro Tag. Derzeit nutzen nachweislich mindestens 3.600 Banken das neue Zahlungssystem von SWIFT. Bis 2020 werden alle 10.000 Institutionen, die SWIFT angeschlossen sind, Transfers ausschließlich via SWIFT gpi abwickeln. SWIFT wird ab 2020 alle Zahlungen intraday abwickeln und für die Endkunden auch genau so verbuchen. RIPPLEs "xRapid" ist damit obsolet.

Die Aussagen von Marian Delatinne waren bereits im November 2018 ein klares Eingeständnis, das RIPPLE bereits nur wenige Wochen nach der auf der "Swell Conference" angekündigten "Blockchain Revolution" gescheitert war. Diese Aussagen von RIPPLEs "Global Head of Banking" standen im krassen Widerspruch zu dem was RIPPLE Inc`s CEO Brad Garlinghouse noch kurz zuvor vollmundig versprochen hatte. RIPPLEs CEO hat völlig überrissen angekündigt, dass RIPPLE SWIFT als Zahlungssystem "überholen", respektive ablösen wolle:

13. November 2018:

"Ripple Is Aiming to Overtake Swift Banking Network, CEO Says"
https://www.bloomberg.com/news/articles/...

Zwischen den Aussagen von RIPPLEs CEO , dass RIPPLE zum Ziel hat, SWIFT vom Markt zu verdrängen und dem Eingeständnis, das keine Institution XRP/xRapid für Zahlungstransfers nutzt, lagen nur wenige Tage.

12. Juni 2019:

RIPPLE`s CTO David Schwartz hat am 12. Juni 2019 die Aussage von Marian Delatinne ein erneut bestätigt - mit unfassbaren Relativierungen:

Zitat: "Ripple’s XRP findet keine Nachfrage bei Banken

Schwartz äußerte sich ziemlich ernüchternd zum Thema der XRP-Adaption. Ripple hat mit XRP zwar das Mittel geschaffen, um die Probleme der Banken möglicherweise zu lösen aber die Welt sei einfach noch nicht bereit dafür. Dazu sagte er:

Wir haben xRapid entwickelt, um dieses Problem irgendwie zu lösen, und es wurde an die reale Situation angepasst, in der wir uns befanden. Wir hatten irgendwie die Idee , dass die Institutionen XRP oder ein Digital Asset halten würden."
(Zitat Ende).

Diese Aussage lässt sich sehr schnell analysieren - und zeigt dabei das Totalverlustrisiko für XRP Holder klar und unmissverständlich auf:

Zitat: "Wir hatten irgendwie die Idee , dass die Institutionen XRP oder ein Digital Asset halten würden."

Diese Aussage spricht für sich - und müsste nicht weiter kommentiert und analysiert werden. Aufgrund der bemerkenswerten Faktenresistenz von Teilen der Crypto-Community deshalb eine kurze Analyse dazu. Auf den Punkt gebracht:

- Ripple "hatte irgendwie die Idee"
- das Banken/Institutionen XRP benötigen
- daraufhin printed Ripple zunächst selbst 100 Mrd. XRP Token
- um später einzugestehen, dass Banken/Institutionen XRP überhaupt nicht benötigen

Cls.: Wenn niemand XRP benötigt, dann ist XRP ein völlig wertloses Token.

Dieses Eingeständnis ist unfassbar und macht in dieser Form sprachlos. Es war allerdings absehbar, dass es kommen musste. Für XRP Hodler bedeutet dies ganz klar, dass xRapid respektive XRP gescheitert sind. Niemand wird diese Token benötigen. RIPPLE CTO Schwartz hält noch die den letzten Funken "Hoffnung" aufrecht: Micropayments.

Das Kernproblem von Ripple dabei ist allerdings, dass bei jeder Transaktion via xRapid / XRP jeweils vorher oder nachher eine SWIFT Transaktion erfolgen muss. FIAT Money wird über "Liquidity Provider" ---> nur in XRP und anschliessend in die Zielwährung gewechselt. "Liquidity Provider" sind Digital Exchanges. Fiat Money muss ----> dorthin überwiesen werden und dies geht nur ---> via SWIFT. Vor 2-3 Jahren hätte dies allenfalls noch Sinn gemacht - aktuell nicht mehr. SWIFT gpi transferiert Zahlungen innerhalb von 24 Stunden. Bis 2020 werden alle angeschlossenen 10.000 Institutionen Überweisungen intraday abwickeln. Es macht dann keinen Sinn mehr, erst Geld via SWIFT and eine Digital Exchange zu überweisen, dort in XRP zu wechseln (slippage), dann im Zielland wieder in die Zielwährung zu konvertieren (Slippage) um von dort aus ein zweites mal mit SWIFT dann das Geld zum Zielenpfänger zu transferieren. Der Schwachpunkt in dieser "Kette" sind ausgerechnet die Digital Exchanges, die für Auszahlungen in Fiat-Währungen teils Gebühren von bis zu 3% verlangen - und sich mit dem Transfer sehr viel Zeit lassen und durch Slippage die Kosten explodieren lassen.

Mit SWIFT gpi lässt sich ab 2020 mit "einem click" von jedem Smartphone aus via Internetbanking ein Geldtransfer starten, der nur kurze Zeit später beim Empfänger ankommt. Der Umweg über Digital Exchanges kostet Zeit und Geld. Geschäftsbanken können jede Zahlung in jeder beliebigen Höhe voll automatisiert abwickeln. Die unkalkulierbaren Kursschwankungen von "Cryptos" kommen gerade bei xRapid/XRP Zahlungstransfers noch als zusätzliches Risiko hinzu - ebenso unvorhersehbare Offlinezeiten der Digital Exchanges und (angebliche) Hackerangriffe, die regelmässig und fast schon vorhersehbar stattfinden und immer wieder Margintradern unermesslichen Schaden zufügen.

Das Risiko für XRP Holder ist nach der Aussage des eigenen CTO´s ganz klar und unmissverständlich definiert: Totalverlust,


RIPPLE kann keine Verwendung für XRP nachweisen. Die täglichen USDXRP direct Trades beweisen, dass es keine signifikanten xRapids/XRP trades gibt und auch nie gab. Möglicherweise erodiert in den kommenden Wochen der Kurs von XRP, so dass Hodler allenfalls noch ausreichend Zeit haben, um ihre XRP Token abzustossen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass XRP früher oder später innerhalb von Minuten oder wenigen Stunden fast seinen gesamten Wert verlieren und sich danach nie wieder erholen wird.

Weiterführende Quellen:

https://cryptomonday.de/ripple-news-welt...
Ripple CTO: You cannot revolutionize international finances overnight"
https://www.tronweekly.com/ripple-cto-da...


Kursziel XRP: ZERO.
Kommentar: Kursziel EOS: ZERO.

Kommentar: "Shitcoins" - sind immer die anderen ...

XLM Kursziel: ZERO

Kommentar: ETH: Kurzsziel ZERO

Bitcoin Pump & Dump (google) lässt sich bereits jetzt indirekt bei den nächst grösseren Altcoins via Chartverlauf nachweisen.

Kommentar: Blutbad am Crypto Markt: Bitcoin Kurs und die Kurse von Ripple, Ethereum, IOTA, EOS & Co stürzen ab – was Investoren jetzt beachten sollten
https://cryptomonday.de/blutbad-am-crypt...
Kommentar: News: "Warum läuft es bei Ripple (XRP) einfach nicht?

Eines der größten Herausforderungen bei Ripple (XRP) scheinen die Partnerschaften zu sein, denn nur wenige der Partner nutzen zum jetzigen Zeitpunkt XRP für ihre Transaktionen. Was aus dem einen Auge wenig erscheint, ist aus Sicht der Ripple Anhänger aber bereits äußerst positiv. So sollte man die 20 bereits aktiven Unternehmen von xRapid und XRP also auch nicht unterschätzen, dennoch sind die Erwartungen an Ripple groß.

Eine weitere nicht zu unterschätzende Belastung sollte die harte Konkurrenz im Payment/ Überweisungssektor sein. SWIFT ist beispielsweise immer noch der Standard bei den meisten Banken und auch bei SWIFT schläft man nicht."
QUELLE: https://cryptomonday.de/warum-ist-der-ri...
Kommentar: Ripple Inc sagt: xRapid läuft nicht.

Selbst die Crpyto Presse kommt so langsam nicht mehr an den Fakten vorbei und sagt: "Läuft nicht".

Womit müssen Trader jetzt rechnen?

Sie müssen damit rechnen, dass XRP an einem Tag bei 0,30 USD getradet wird und am nachsten Tag nahe Null, ohne dass es jemals wieder eine dauerhafte Erholung geben wird. XRP ist ein wertloses Token, da es keine Anwendungen gibt. Es hat auch niemals signifikante Anwendungen geben und es wird auch keine geben.

Das grössere Problem ist allerdings, dass sich RIPPLE Inc. durch den Verkauf von XRP Token refinanzieren muss. Ripple hat keine Einnahmen, da es keine neuen Kooperationspartner gibt, die RIPPLEs Blockchain kaufen.
Kommentar: RIPPLE ist - gerade einmal - —> ein Problem des „Crypto Sektors“.

Andere Probleme greifen Bitcoin direkt an:


Bitfinex 850 Mio. USD „Loch“

Zitat: Am 24. April 2019 leitet die New Yorker Staatsanwältin Letitia James ein Verfahren gegen die Kryptowährungs-Tauschbörse Bitfinex ein. Ihr Verdacht: Bitfinex verheimlicht seinen Kunden ein 850 Millionen Dollar-Loch.
Bitfinex ist eine der wenigen Handelsplattformen, die Investitionen in die Kryptowährung Tether ermöglichen. Idee hinter dieser Kryptowährung: Sie soll an den Dollar angebunden sein, weil sie über eine Reserve an realen Dollars verfügt, die dem Betrag der ausgegebenen Tether entspricht.
Und hier liegt offenbar der Hund begraben: 850 Millionen Dollar sollen – so die Anklage – aus dieser von Bitfinex verwalteten Reserve verschwunden sein.
https://www.swissinfo.ch/ger/bitfinex-sk...
Kommentar: RIPPLE Inc. gehen die Argumente aus

Letzter Strohalm:

Zitat: „Ripple CTO David Schwartz hat nun erklärt, dass der XRP Kurs nach wie vor mit dem von Bitcoin korreliert und es ungewiss sei, ob es überhaupt zu einer Entkopplung von dem BTC Kurs kommen wird.“

Cls.: RIPPLE hat keinen Fundamentalen Support für die eigene „Curreny“. Keine Story, keine Fakten - nichts. Ripple „glaubt“ an eine (irgend eine) Korrelation. Das ist alles.
https://cryptomonday.de/ripple-und-bitco...
Kommentar: Funds are „safu“

Bitfinex mal wieder offline.
https://www.bitfinex.com/
Kommentar: RIPPLE "investiert" eine halbe Milliarde USD um XRP zu pushen. Gebracht hat es nichts.

Entscheidende Frage: Woher kommt das Geld?


Ripple Incubator Xpring Announces $500 Million Invested in XRP Projects
https://cointelegraph.com/news/ripple-in...
Kommentar: Ripple’s Optimism: $500 Million Spend On XRP Use Case Development
https://www.newsbtc.com/2019/07/04/rippl...
Kommentar: Unregelmässigkeit es bei RIPPLE Inc.

https://de.cointelegraph.com/news/coin-m...
Kommentar: Unregelmässigkeitenbei RIPPLE
https://de.cointelegraph.com/news/google...
Kommentar: Unklare XRP Transaktionen
https://www.tronweekly.com/crypto-whales...
Kommentar: Unklare XRP Transaktionen
https://www.tronweekly.com/ripple-moves-...
Kommentar: XRP im freien Fall.

Selbst bei 0,04 USD ist dieses Token, für das es keinerlei Verwendung gibt, immer noch 4 Mrd. (!) USD wert.

Kommentar: „technischer“ Schaden:

https://www.newsbtc.com/2019/07/11/rippl...
Kommentar: Im Bereich der "Kommentare" findet sich eine ergiebige "Diskussion", die typisch für XRP Hodler ist.

Aus der Diskussion wird erkennbar, wie niedrig der Kenntnisstand ist. Aus tausenden von Diskussionen, u.a. auf Twitter, leiten wir ab, dass die Wissensdefizite nahezu gleich sind.

Um welche Defizite geht es?

- Die jeweiligen "Diskussionspartern" kennen den Unterschied zwischen xCurrent und xRapid nicht.
- Sie wissen nicht, dass xCurrent keine der Token benötigt, die frei zirkulieren.
- Der genaue Mechanismus der Transaktionen via xRapid ist nicht bekannt.
- Die Korridore sind nicht bekannt, obwohl es nur zwei sind.
- Die marginal niedrigen Volumina sind nicht bekannt (USDMXN: 500.000 USD pro Tag)
- Die genau Anzahl der Kooperationspartner, die xRapid (angeblich) nutzen ist nicht bekannt.

Erschreckend ist die Unwissenheit, dass die (angeblichen) Nutzer von xRapid nur Micro-Fintech Unternehmen sind. Diese Unternehmen haben nur eine marginale Anzahl von Mitarbeitern, dazu minimale Umsatz und Bilanzzahlen.

Ebenso erschreckend ist die Unwissenheit über die totalen Transaktionskosten in Ripples xRapid Story, die exakte und Vollständige Dauer der Transaktion C2C oder B2C und die aktuellen Alternativ-Angebote.

Sobald dies Fakten angesprochen und verifiziert werden, verabschieden sich die jeweiligen user aus der Diskussion, da ihnen die Argumente ausgehen. Der "Noise" dabei ist im übrigen auch immer der gleiche - wo keine Fakten sind folgen dann verbale Entgleisungen.

Fazit: Diejenigen, die XRP hodlen, wissen überwiegend nicht, wie genau "RIPPLE" als Firma, als Blockchain und als "Blockchainsolution" funktioniert. Ebenso ist SWIFT gpi nicht bekannt, das Transaktionsvolumen und welche Auswirkungen SWIFT gpi (google) direct auf RIPPLE hat. Ausgerechnet SWIFT (!) besetzt mit dem gpi genau das Segment, das RIPPLE für sich als Alleinstellungsmerkmal in Anspruch nimmt.

Fakten und Realität treffen hier auf die Scheinwelt der XRP Community, die in einer anscheinend völlig abgeschotteten Parallelwelt lebt und Fakten weder kennt noch zur Kenntnis nimmt.
Kommentar: In welchem Zusammenhang stehen RIPPLE Inc. und XRP?


Zitat: "Ripple Labs
Ripple Labs (ursprünglich Opencoin) ist die Gesellschaft, die das Ripple-Protokoll entwickelt. Sie wird von mehreren Investoren getragen, darunter Andreessen Horowitz, Google Ventures, IDG Technology Venture Investment Fund, Lightspeed Venture Partners, Camp One Ventures, Core Innovation Capital, Venture 51, Bitcoin Opportunity Fund sowie diverse Einzelpersonen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Gesellschaften der IT-Branche wird der Ertrag von Ripple Labs weder aus Gebühren noch aus Werbung generiert, sondern besteht allein aus der erhofften Wertsteigerung der einbehaltenen 25 Mrd XRP. Primäres Geschäftsziel ist daher die weite Verbreitung und Maximierung des Nutzens von XRP für die Benutzer, so dass die Nachfrage nach XRP und somit aufgrund des begrenzten Angebots der Wert steigt"
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ripple_(Ge...)
Kommentar: Mytos XRP "Korridore"

Aktuelles XRPMXN 24h tradingvolume:

MXN
XRP 401,862.12
MXN 2,590,588.19
0.03%

Single counted sind dies 65.000 USD - innerhalb der letzten 24 Stunden. In diesen 65k sind alle XRPMXN trades enthalten, d.h. sowie die Trades der "XRP-Community" als auch alle theoretisch möglichen realen XRP xRapid Cross Border Payments. Da dies Daten unverändert niedrige Volumina seit Erfassung der Daten ausweisen gibt es keine Indizien dafür, dass es überhaupt xRapid Cross Border Payments gibt.
Kommentar: Mytos XRP Holder verdienen an Geldtransfers

Aktuelle Wartezeit für XRP Holder: 8 Jahre.

2.909 Tage, d.h. 7 Jahre, 11 Monate und 28 Tage müssen aktuell XRP Hodler warten, damit ihnen irgendwer irgendwann für eine angeblich nur 3 Sekunden dauernde Transaktion in einem der beiden (angeblichen) xRapidkorridore ihre Token abkauft - um diese sofort an den nächsten Hodler zu verkaufen, falls sich dafür überhaupt Käufer finden lassen.

https://www.cryptocompare.com/coins/xrp/...
Kommentar: XRP: „Underperformer“

Die letzte Supportline von 0,30 USD wird zunehmend erwähnt.

XRP wird nach Bruch dieser Supportline in die „Death Spiral“ übergehen. Ripple Inc muss immer mehr XRP Token, die immer weniger wert sind, verkaufen.

Kursziel Nach Bruch der 0,30 USD Supportline: 0,01 USD

Oder: ZERO

https://www.newsbtc.com/2019/07/12/rippl...
Kommentar: ### XRP: Warnung vor Totalverlust


Der Chartverlauf spricht für sich: Trotz Multi-Milliarden Pump in Bitcoin ist XRP wieder auf das Ausgangsniveau zurückgefallen.

Auf XRP wartet die Death Spiral:

Fällt Bitcoin weiter, wird XRP unter die letzte Wiederstandlinie fallen, die bislang einen Absturz auf NULL verhindert hat. Crash XRP unter den Resist von 0,30 USD wird dies den gesamten Crypto-Sektor in den Abgrund reissen. Die Crypot-"Community" hält XRP für "die" kommerziell funktionierende Blockchain. RIPPLEs CEO Brad Garlinghouse hat der "Community" den Floh ins Ohr gesetzt, xRapid werde SWIFT überholen und tue dies bereits.

MIt der Implosion von XRP zerplatzt dann der Rest der "Blockchain-Bubble". XRP, XLM und EOS werden synchron bei Null aufschlagen und sich nie wieder erholen.


Kommentar: Die Charts sprechen für sich.

Interessanterweise wird "Chartanaylse" gerne für "long" occupiert.

Kommentar: Möglicherweise gibt es noch den ein oder anderen Rettungspump und "ZERO" verzögert sich weiter.

Am Endergebnis wird dies nichts ändern: Totalverlust.

Kommentar: Mythos: "Dezentral"

Der Nachweis zur Zentralität lässt sich bei der RIPPLE Blockchain respektive XRP ganz einfach erbringen - durch die Community selbst. Wird über XRP berichtet so erfolgt dies so gut wie immer in direktem Bezug zu RIPPLE Inc. Den gleichen Nachweis ergeben die "Diskussionen" mit der (unbelehrbaren) XRP Hardcore Community.

Die völlig utopischen Hoffnungen auf "Kursgewinne" basieren Ausschliesslich auf RIPPLE Inc. Die Kurserwartungen werden mit xCurrent und xRapid verbunden. Die XRP Token sind zentralisiert mehrheitlich im Besitz des RIPPLE Inc. Personals und hiervon wiederum die Mehrheit in den Händen einiger weniger Mitarbeiter respektive "Ex"-Mitarbeiter des "Unternehmens".

Dies fundamentale Story von XRP ist surreal und basiert auf unhaltbaren Aussagen von RIPPLE Inc. selbst, die jetzt alle nach und nach in sich zusammenfallen. Der Kurs von XRP wird auf das Ausgangsniveau zurückfallen: 0,01 USD.

Hodler, die dies zu spät realisieren, werden alles verlieren.
Kommentar: Warum lehnen Banken XRP ab?

Zitat: „Nano Erfinder: XRP ist zu langsam und zentralisiert für Banken“
https://coin-hero.de/nano-erfinder-xrp-i...
Kommentar: ### Warnung vor Kurseinbruch bei XRP ###

Death Spiral: KURSZIEL Null für XRP, EOS, XLM.

Bitcoin: End Of day Kurseinbruch bei minimalen Volumina - ohne Dump.

Folge: Kurseinbruch bei allen Altcoins um 5-12%. XRP fällt auf die letzte Widerstandlinie zurück - und wird diese nach unten durchbrechen.
http://data.bitcoinity.org/markets/volum...
Kommentar: End of Day Dump schiesst Bitcoin ab und hinterlässt massive Charttechnische Schäden bei Altcoins.

Kommentar: ### Warnung vor Totalverlust bei XRP ###

Pump & Dump Pattern completed

Kommentar: XLM, XRP & EOS: Kursziel ZERO

Charts kündigen den vollständigen Kollaps klar und deutlich an.



Kommentar: Der Kursabsturz von XRP kommt für ——> erfahrene Trader nicht aus heiterem Himmel. Die relative Schwäche innerhalb eines Sektors ist eine probate Analysemethode für Shortpositionen.

https://www.newsbtc.com/2019/07/11/rippl...
Kommentar: Blutbad am Crypto Markt: Bitcoin Kurs und die Kurse von Ripple, Ethereum, IOTA, EOS & Co stürzen ab
https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-dum...
Kommentar: Zweiter Flash-Crash nur 4 Tage später:

Bitcoin Kurs bricht drastisch ein & Altcoins sehen rot – halten die 10.000 USD?
https://cryptomonday.de/bitcoin-kurs-bri...
Kommentar: xCurrent kanibalsiert xRapid

Kunden von Santander können Überweisungen ohne zusätzliche Gebühren über 10 Korridore ausführen. Dieses Transaktionsvolumen Ist für xRapid nicht mehr verfügbar. Je weiter Santander diese Korridore mit eigenen Mitarbeitern ausbaut um so mehr potentiellesVolumen geht für xRapid verloren. RIPPLE kanibalisiert sich selbst. Ripple verkauft die Lizenzrechte einmalig - mit unbeschränkter Nutzung. Möglicherweise verdient RIPPLE Inc. nicht einen einzigen Cent beim Ausbau der Korridore.


50% aller Devisenzahlungen von Santander laufen über Ripple
https://cryptomonday.de/ripple-xrp-news-...
Kommentar: So täuscht RIPPLE die eigene Community

(Chart bitte anklicken um Facts & Figures zu lade ).
Kommentar: Cryptos rücken ins Visier von Donald Trump

Mnuchin says concerned about 'speculative nature of bitcoin' and will make sure U.S. financial system is protected from fraud

https://www.marketwatch.com/story/treasu...
Kommentar: Das hier dürfte sich die US Regierung dann vermutlich sehr genau anschauen:


Klarer Nachweis von "Pump"

USDT Circulating Supply vs. BTC. Der Chart zeigt, wie es nach oben ging. Der Chart zeigt allerdings auch, wie es vorher senkrecht abwärts ging.
Donald Trump hat die Möglichkeit, jederzeit per executive order US Bürgern jedes Geschäft mit Bitcoin zu verbieten.
https://pbs.twimg.com/media/D_ioqfSXsAE-...
Kommentar: Google Suchanfragen XRP

Kein Interesse
https://trends.google.com/trends/explore...
Kommentar: Google Suchanfragen xRapid

Kein Interesse
https://trends.google.com/trends/explore...
Kommentar: Google Suchanfragen RIPPLE

Kein Interesse
https://trends.google.com/trends/explore...
Kommentar: Google Suchanfragen RIPPLE Inc.

Kein Interesse
https://trends.google.com/trends/explore...
Kommentar: Die Suchanfragen zu XRP, RIPPLE und RIPPLE Inc. sind exakt auf dem Level ---> vor dem einmaligen Hype, bei dem der Kurs von XRP senkrecht nach oben ging. Alle Fundamentals, USD direct trades und selbst die google Suchanfragen reflektieren klar und deutlich, dass es kein Interesse an Ripple gibt.

Das "Beweis" erfolgt durch den Rückfall von XRP auf 0,01 USD. Ist dieser Beweis erbracht, wird eine der ältesten Börsenweisheiten bestätigt die es gibt:

Wenn der letzte Trader alle Fakten verstanden hat, ist ein Markt oben angekommen - oder unten aufgeschlagen.

Diese Weisheit wird sich zuletzt dann bei der (faktenresistenten) XRP Community bestätigten. Irgendwann wird auch der letzte Holder spüren, dass irgendetwas nicht so ganz gestimmt hat. In der Kryptopresse ist dieser Wandel bereits sichtbar. Immer mehr Portale stellen Fragen zur Zentralisierung von XRP und warum xRapid von keiner Bank genutzt wird. Selbst in der Community wird dies diskutiert. Das Ergebnis dieser Diskussionen spricht für sich.

Alle die Institutionen, die XRP nicht nutzen, verstehen das Produkt nicht. Selbst das Ripple eingesteht, am Markt vorbei ein Produkt entwickelt zu haben, dass niemand braucht, findet kein Gehör.

RIPPLE ist ein Nischenprodukt in einem völlig zersplitterten "Crypto-Currency" Sektor, der völlig überhypt wurde und der sich in einem völlig intakten Abwärtstrend befindet. Viele Charts der Altcoins zeigen dies, google Suchanfragen und Commercial Sales beweisen dies.

Der Kurs von Bitcoin wurde durch 2,4 Mrd. Tether aufgepumpt. Donald Trump beispielsweise kann diese Bubble jederzeit mit einer Executive Order zum Platzen bringen. Der AGNY ebenso, die SEC, Regulieren durch stärkere Regulierung, China durch Abschalten der Miner. Nur eines dieser Ereignisse reicht aus, um Bitcoin in Sekunden um tausende USD abzuschiessen. Bei RIPPLE gibt es nach wie vor rechtliche Risiken. Ebenso verkauft RIPPLE Inc. ständig XRP Token und sorgt so für Overhead Supply in Milliardenhöhe.
https://de.cointelegraph.com/news/trump-...
Kommentar: Fundamentales Problem für XRP und den gesamten Sektor:

2. Juli 2019, 11:57 Uhr
Internet-Technologie
Wenn der Blockchain-Hype auf die Realität trifft
https://www.sueddeutsche.de/digital/bloc...
Kommentar: PUMP & Dump Pattern completed

Entweder folgt jetzt neuer Pump (wie jetzt 3x zuvor), oder XRP fällt erst unter den letzten Support bei 0,30 USD und anschliessend dann dahin zurück, wo es herkommt:

Auf 0,01 USD.

Kursziel XRP: ZERO

Kommentar: Wieviel Reaktionszeit haben Trader, wenn synchron Altcoins die letzten supportlines durchbrechen?

Kommentar: Diese Charts geben aktuell ein ganz klares Bild, das nicht weiter kommentiert werden muss:

Kommentar: Altcoins droht der Absturz unter die letzten Supportlines und synchron dazu droht Bitcoin der Fall unter 10k

Kommentar: DASH Kursziel ZERO

Niemand interessiert sich für DASH, so gut wie niemand kennt DASH. Dash hat allenfalls einen marginalen Nischenmarkt in Südamerika gefunden.

Kommentar: IOTA: Kursziel ZERO

Wo sind die Ergebnisse der früher so hochfliegenden Pläne? Wo sind die Flotten von Mietwagen, die mit IOTA "online" bezahlt werden? Wo kann man das buchen?

Überhypte Stories, die als Nonsens enden.

Kommentar: ETH: Kursziel ZERO

ETH ist gescheitert.

Vitalik Buterin schlägt Bitcoin Cash Blockchain zur Skalierung von Ethereum vor
https://de.cointelegraph.com/news/buteri...

Kommentar: Warum fallen Altcoins?

Die Bubble ist schon lange, lange zuvor geplatzt. "Altcoins" sind völlig überhypte Assets, für die sich niemand mehr interessiert. Die Google Suchanfragen bestätigten dies, die USD direct trades bestätigen dies und ganz klar bestätigen die Commercial Sales dies.

Fundamental sind Altcoins tot - und hier ist genau erklärt, warum dies so ist:

2. Juli 2019, 11:57 Uhr
Internet-Technologie
Wenn der Blockchain-Hype auf die Realität trifft
https://www.sueddeutsche.de/digital/bloc...
Kommentar: XLM ist einer der besten Kandidaten um als erster bei NULL aufzuschlagen

Kommentar: Und so werdet ihr abgezockt ...

1,82k BTC Dump
http://data.bitcoinity.org/markets/volum...
Kommentar: Die Charts sprechen für sich und müssen nicht weiter kommentiert werden.

XRP auf der letzten Unterstützungslinie. Bricht XRP diese letzte Supportline wird XRP auf 0.01 USD fallen. Für XRP Hodler bedeutet dies:

Totalverlust. Kursziel XRP: ZERO

Kommentar: Kurzsziel XLM

ZERO

Kommentar: Kursziel ITOA

ZERO

Kommentar: Kursziel EOS

ZERO

Kommentar: Kursziel DASH

ZERO

Kommentar: Kursziel ETH

ZERO

Kommentar: Typischer RIPPLE Nonsens Auftritt: CEO Brad Garlinghouse

Zitat: “XRP ist einzigartig gerüstet, um ein Multi-Billionen-Dollar-Problem zu lösen, indem es eine drastisch schnellere und kostengünstigere Brücke für grenzüberschreitende Zahlungen anbietet. @Ripple arbeitet bereits mit Regulierungsbehörden, Banken und Finanzinstituten (wie @MoneyGram) zusammen, um dies weltweit umzusetzen.”

- Brad Garlinghouse behauptet hier RIPPLE hätte das "Alleinstellungsmerkmal" ("einzigartig")
- Brad Garlinghouse erfindet hier ein "multibillion (!) Dollar --> Problem. Um welches "Problem" geht es denn? Der Zahlungsverkehr läuft völlig reibungslos.
- Brad Garlinghouse behauptet, Ripple würde mit Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um ein Problem, dass es de facto überhaupt nicht gibt, zu "lösen".

Welche "Regulierungsbehörden" genau sind involviert und was genau sollen diese den tun?
SWIFT hat mit SWIFT gpi ein Produkt, dass jeden Tag hunderte Milliarden USD transferiert. Sollte es irgendetwas mit "Regulierungsbehörden, Banken oder Finanzinstituten" zu besprechen gegeben haben hat SWIFT dies bereits längst getan - und dies ist dementsprechend schlicht und einfach keine Rede wert. RIPPLEs CEO verkauft der Welt belangloses als "Alleinstellungsmerkmal".

RIPPLES XRP hatte am 16. Juli 2019 lausige 13,5 Mio. USD direct trades - den gesamten Tag über. Das meiste davon dürfte auf Trades der XRP "Community" zurückzuführen sein. Der (kleine) Rest, der dann noch übrig bleibt, dürften xRapid trades sein. RIPPLES CEO ist völlig abgebrüht darin, die kaum messbare Marktpräsenz ins unermessliche zu überhöhen.

https://blockchain-hero.com/ripple-ceo-b...
Kommentar: Die Blockchain Bubble platzt
https://www.reuters.com/article/us-block...
Kommentar: Totalverlust für Hodler

XLM wird einer der ersten Altcoin sein, der auf das Ausgangsniveau von 0,01 USD zurückfällt. Anschliessend werden die anderen folgen.

Kommentar: XRP Tradingvolumina:

35.85% BTCXRP 861,363,807.54
34.92% USDTXRP 839,145,223.25

70% des Tradingvolumens sind "Cryptos gegen Cryptos". Der Anteil von realen Trades mit der realen Welt ist marginal. XRP wurde "erschaffen" für Crossborder Payment Solutions. Das Tradingvolumen ist seit 2018 unverändert Cryptos/Crpytos und nicht XRPFIAT Pairs.

Der angebliche USDMXN "Korridor":

0,05% (!) MXNXRP 1,116,964.65 MXN 6,425,030.28 (double counted)

Single Counted wurden im "Korridor" zwischen den USA insgesamt 169.000 USD getradet. In diesem Volumen sind alle Trades der XRP Community UND xRapid enthalten. Das Volumen ist seit Anfang 2018 beständig zwischen 50.000 und 150.000 USD. Daraus lässt sich der Rückschluss ziehen, dass es so gut wie keine (signifikanten) Crossborder Payement gibt, die über RIPPLES xRapid abgewickelt werden.

Dafür, das der USA-Mexiko Korridor kaum genutzt wird spricht, dass RIPPLE noch nie Zahlen vorgelegt hat, die die korrekte Anzahl der xRapid Transaktionen nachweist. Es ist für Ripple kein Problem diese Daten zu erfassen und zu veröffentlichen.
Kommentar: Fake Tradingvolumina - Ripple kündigt an, dagegen vorzugehen. Es passiert bis heute: Nichts.

RIPPLE kündigt und verspricht sehr gerne und immer wieder "alles mögliche". Wer auf eine Umsetzung hofft, kann lange warten. RIPPLE versucht ein Produkt zu verkaufen, dessen Volumen manipuliert wird - und gibt dies auch ganz offen zu. RIPPLE gibt ganz offen zu, dass (die eigenen) Kunden, Hodler und Trader mit frisierten Daten getäuscht werden und RIPPLE selbst von diesen "Problemen" (korrekt: Straftaten) weiss, aber bislang ---> nichts dagegen unternommen hat. Versprechungen von RIPPLE Inc. waren in der Vergangenheit fast immer wertlos. Auch im aktuellen Fall ist seit der Ankündigung von vor 6 Wochen Anlegern und Tradern der Zugriff auf korrekte Daten nicht möglich.

Ripple verspricht mehr Genauigkeit und Transparenz für XRP Volume & Sales
https://all-stocks.net/de/ripple-pledges...
Kommentar: "Die umregulierten Casinotage sind vorbei"

Nouriel Roubini bringt es auf den Punkt, warum Bitcoin abgestürzt ist. Selbst der unberechenbare Donald Trump wird jetzt zum Damokles Schwert für Cryptos.


Nouriel Roubini

Verifizierter Account

@Nouriel
8 Std.Vor 8 Stunden
Mehr
Nouriel Roubini hat Project Syndicate retweetet
Bitcoin has crashed by almost 30% in the last week and over 15% in the last day. As Congress, Mnuchin, Trump and myself point out that the criminal scams of crypto shitcoins-land will be cracked down on, the scammers and criminals know their days of unregulated casinos are gone!
https://twitter.com/Nouriel/status/11513...
Kommentar: ### Warnung vor Totalverlust bei XLM ###

Kommentar: Mythos „Alleinstellungsmerkmal“: Nonsens

RIPPLE Inc verbreitet seit 2 Jahren den Mythos des Alleinstellungsmerkmales - kann aber keine Volumina xRapid liefern. RIPPLE antizipiert dabei gerne, dass die Konkurrenz „schläft“.

Das Gegenteil ist der Fall.

PayPal steigt mit Xoom in den Ring und bietet internationale Geldtransfers
https://www.moneytoday.ch/news/paypal-st...
Kommentar: xRapid wird obsolet

Zitat: „Eine aus Deutschland ausgehende Überweisung koste bei Xoom zwischen einem und drei Euro bei Beträgen unter 1000 Euro, sagte King. Bei höheren Beträgen werde in der Regel bei der Übertragung auf ein Bankkonto keine Gebühr fällig.„
https://app.handelsblatt.com/finanzen/ba...
Kommentar: „Der erfahrene Investor Peter Brandt, der schon mehrere zutreffende Prognosen über die Entwicklung von Bitcoin abgegeben hat, vermutet, dass der kommende Abschwung sogar 80% der Gewinne ausradieren könnte, die die Kryptomärkte zuletzt gemeinsam eingefahren haben.“
https://de.cointelegraph.com/news/bitcoi...
Kommentar: XOOM eröffnet auf einen Schlag 130 Korridore - die "funktionieren".

RIPPLE INC hat - angeblich - 2 Korridore, bei denen niemand nachweisen kann, dass Sie überhaupt (in signifikanter Höhe) funktionieren. Der angebliche Korridor USDPHP kann für hohe Volumina derzeit überhaupt nicht funktionieren, da es kein Volumen gibt. Das selbe gilt für den angeblichen Korridor USDMXN, wo es definitiv kein nachweisbares Volumen gibt.

XOOM erobert 130 Korridore - und fegt xRapid genau so vom Markt wie dies SWIFT gpi in den letzten 6 Monaten getan hat.

Mit einer kleinen Einschränkung: RIPPLEs xRapid war nie "Marktteilnehmer". Es gab nie signifikante Transaktionsvolumina. Es drängen immer mehr Anbieter auf den Markt, die sofort Volumen generieren, sobald sie "live" sind. RIPPLEs xRapid ist seit 2 Jahren "live" - und so gut wie niemand nutzt es.

Wir transferieren täglich Geld auf die Philippinen und kennen den gesamten Mechanismus. Von daher wissen wir, dass innerhalb von 10 Minuten mit Anbietern wie XOOM, WorldRemit, WU oder Azimo Geld auf die Philippinen transferiert und dort selbst im entlegensten Barangay abgeholt werden kann. Mit xRapid wird die gleiche Transaktion Tage oder Wochen dauern und Unsummen an Zeit, Geld und Nerven kosten.


XOOM, update:

"So viel Geld können Sie bei Überweisungen ins Ausland sparen
Stand: 17.07.2019 | Lesedauer: 5 Minuten
https://www.welt.de/finanzen/article1969...
Kommentar: Was genau ist XOOM und warum hat xRapid keine Chance dagegen?

Wie bereits öfters erwähnt sind wir "heavy user" von Transfers auf die Philippinen und können daher bis in Detail die Zahlungsströme sowie B2B und C2C Transaktionen nachvollziehen, weil wir sie jeden Tag durchführen.

Welche Vorteile bietet uns XOOM?

Wir können:

- Geld auf das Bankkonto eines Empfängers senden
- Bargeld zur Abholung oder Zustellung nach Hause senden
- Internationale Rechnungen bezahlen
- Prepaid-Handyguthaben aufladen

Und genau das brauchen wir. XOOM deckt alles ab, was wir benötigen. Und nicht nur das: XOOM deckt alles ab, was OFW ( https://en.wikipedia.org/wiki/Overseas_F... ) dringend benötigen.

RIPPLE INC hat derzeit nur zwei (angebliche) Korridore für xRapid. Einer davon ist USDPhP. XOOM greift mit einem Schlag mit 130 Korridoren RIPPLE direkt an - wenn man so will. Strenggenommen interessiert sich PayPal vermutlich dagegen ebensowenig für xRapid wie die 106.512.000 Mio. Einwohner auf den 7.000 Inseln der Philippinen.

https://www.paypal.com/de/smarthelp/arti...
Kommentar: Die Casinotage für Bitcoin und allen anderen Crypto-"Currencies" sind definitiv gezählt. Die G7 Finanzminister unter Führung der USA wollen gegen Bitcoin vorgehen - und treffen direkt ins Herz:

Geldwäsche und OK.

Davon betroffen sind gemäss den Recherchen von Bitfinexed und Nouriel Roubini dann demzufolge auch Tether, Bitfinex und Bitmex. Der Kurs von Bitcoin fällt seit dem Interview - XRP erodiert wieder langsam Richtung "last support line".

XRP: KURSZIEL ZERO

https://twitter.com/SwissViewTrader/stat...
Kommentar: Korrektur Link:

https://www.cnbc.com/2019/07/18/mnuchin-...
Kommentar: Reaktion Bitocin

Ähnliche Ideen

"XOOM eröffnet auf einen Schlag 130 Korridore - die "funktionieren"."

--> Dank Ripple. Denn wie du weißt, ist Xoom Ripple-Partner.

"RIPPLE INC hat - angeblich - 2 Korridore, bei denen niemand nachweisen kann, dass Sie überhaupt (in signifikanter Höhe) funktionieren. Der angebliche Korridor USDPHP kann für hohe Volumina derzeit überhaupt nicht funktionieren, da es kein Volumen gibt. Das selbe gilt für den angeblichen Korridor USDMXN, wo es definitiv kein nachweisbares Volumen gibt."

--> Ripple hat weitaus mehr als 2 Korridore, wie dir mehrfach erklärt.

"XOOM erobert 130 Korridore - und fegt xRapid genau so vom Markt wie dies SWIFT gpi in den letzten 6 Monaten getan hat. "

--> MoneyGram hat 320.000 Akzeptanzstellen. Das sind auf einen Schlag 320.000! (wikipedia: Fakultät) Korridore für Ripple (später xRapid).

"Mit einer kleinen Einschränkung: RIPPLEs xRapid war nie "Marktteilnehmer". Es gab nie signifikante Transaktionsvolumina. Es drängen immer mehr Anbieter auf den Markt, die sofort Volumen generieren, sobald sie "live" sind. RIPPLEs xRapid ist seit 2 Jahren "live" - und so gut wie niemand nutzt es."

--> Wie dir schon zig Male erklärt, hat xRapid derzeit 20+ Kunden. An Marktteilnehmerschaft besteht kein Zweifel. Für den gravierend zunehmenden Traffic habe ich dich im Tweet von Galgitron verlinkt und dir Hilfe bei der Auswertung angeboten. Das kann nicht untergegangen sein.

"Wir transferieren täglich Geld auf die Philippinen und kennen den gesamten Mechanismus. Von daher wissen wir, dass innerhalb von 10 Minuten mit Anbietern wie

XOOM
--> Ripple-Partner

WorldRemit
--> Hinweis auf mögliche Partnerschaft auf Ripple-homepage

WU
-->Ripple-Partner

oder Azimo
--> winziger Versender mit 10 Mio $ Bilanzsumme

Geld auf die Philippinen transferiert und dort selbst im entlegensten Barangay abgeholt werden kann. Mit xRapid wird die gleiche Transaktion Tage oder Wochen dauern und Unsummen an Zeit, Geld und Nerven kosten."
--> Unsinn!
Antworten
"Mythos „Alleinstellungsmerkmal“: Nonsens

RIPPLE Inc verbreitet seit 2 Jahren den Mythos des Alleinstellungsmerkmales - kann aber keine Volumina xRapid liefern. RIPPLE antizipiert dabei gerne, dass die Konkurrenz „schläft“.

Das Gegenteil ist der Fall.

PayPal steigt mit Xoom in den Ring und bietet internationale Geldtransfers. "
--> ich enttäusche dich nicht gern... Aber du hast sicher verschlafen, dass Xoom Ripple Partner ist, oder?
Antworten
SwissView Deutschland_XRP
@Deutschland_XRP, hat dann XOOM heute morgen schon bei Ihnen vor der Haustür gestanden und auf Knien gebeten, dass Sie endlich Ihre XRP Token verkaufen, damit XOOM live gehen kann?
Antworten
@SwissView,

Deine Posts werden immer verworrener... Google mal "Xoom Ripple". Alternativ warte bitte bis der Support meinen Post mit der Quelle freigegeben hat.
Antworten
SwissView Deutschland_XRP
@Deutschland_XRP, Sie behaupten - ein wenig unscharf - dass XOOM die Transfers mit RIPPLE durchführt. Das es in dieser Tradingidea um XRP geht dann dementsprechend mit xRapid. Bei XOOM ist davon allerdings nichts bekannt, daher fragen wir bei Ihnen nach, ob Mitarbeiter von XOOM heute morgen bei Ihnen um Aushändigung ihrer XRP Token ersucht haben.

Sie hodlen doch XRP, weil irgendwann irgendwer kommt, der Ihre Token für Überweisungen dringend braucht und Ihnen für die Aushändigung so viel bezahlt (wie Sie wollen), dass Sie reich werden respektive, dass die hardcore XRP Believer sich zumindestens noch einen Lambo davon kaufen können. So zumindest verkaufen uns alle hard core XRP Hodler ihre Erwartungen - oder "Handelsstrategie". Ist es nicht so?
Antworten
@SwissView,

Du behauptest ständig, dass XRP und Ripple scheitern. Als Beleg dafür führst du an, dass Paypal jetzt Geld über einen Ripple-Kunden versenden wird. Das ist krude.

Der zweite Teil deines Monologs ist aus leerer Luft gebaut und daher einer Antwort nicht zugänglich.
Antworten
SwissView Deutschland_XRP
@Deutschland_XRP, nicht wir behaupten, dass Ripple scheitert. RIPPLE Inc sagt: "Wir sind gescheitert" (siehe Tradingidea).
Antworten
@SwissView,

Ich empfehle dir dringend den Übersetzer von Deepl!! Dann nicht nur einzelne Wortgruppen einfügen, sondern ganze Sätze.
Antworten
SwissView Deutschland_XRP
@Deutschland_XRP,

Zitat: "Als Beleg dafür führst du an, dass Paypal jetzt Geld über einen Ripple-Kunden versenden wird."

Hat nun jemand angefangen, (Ihre) XRP Token aufzukaufen, um simple Überweisungen zu machen, oder nicht?
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden