SwissView
Short

No Way Out LVI (56) - 100 Mio. Tether Pumpen BTC auf 6,9k

BITFINEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar


Spike der letzten Nacht:



Ursache:

Tether (USDT) Gets Closer to Emptying Treasury with 100M Token Intervention
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/tether-usdt-gets-closer-to-emptying-treasury-with-100m-token-intervention-1582708


"Interventionen" sind Markmanipulationen. Wie erklärt sich der letzte grosse Spike zur Upside vom 11. August, als BTC             bereits ebenfalls kurz vor dem freien Fall stand?


Is Tether Manipulating Bitcoin             Again?

Zitat: „The last week has seen a massive slide that started with the confirmation that the SEC was postponing the latest ETF decision until September 30, which then escalated into a full bear attack on the market.
So, see the first drop on the market cap on August 8 and 9, and then another cliff             -0.90% fall drop on the eleventh as market confidence collapses. Bitcoin             2.48% had the exact same behaviour as the market cap, and was hovering just above the $6000 mark.
At that point, there is even speculation from some commentators that if it drops below the lower support level of $ 5800, it maybe game over or heavy damage long-term for Bitcoin’s price. And then Tether make a decision to release $50 million worth of Tether tokens on August 11 and boom, a sudden recovery of $300 and we gently rise away from the heavy danger zone for Bitcoin             2.48% .“
Read more: https://cryptovest.com/news/is-tether-manipulating-bitcoin-again-a-week-in-the-markets-140818/?utm_source=Investing.com&utm_medium=PartnerFeeds

Aktuelle Auswirkungen: Altcoins ziehen nicht mit. Keine Higher Highs. Die 24h Tradingvolumina bleiben niedrig.


ETHUSD             , die aktuell immer noch zweitgrösste Kryptocurrency gemessen am Market Cap hat die Kursgewinne seit dem ETH Spike bereits wieder vollständig reversed.




Absolut bemerkenswert ist, dass trotz erdrückender Indizien die recht offensichtlichen Kursmanipulationen bei den Major Cryptos BTC             , XRP, ETH in Analysen nicht erwähnt und von Analysten nicht angesprochen werden. Bei Bitcoin             wird von "Bullen" und "Bären" gesprochen, aber selten oder nie von Kursmanipulationen. Die schnelle Boulevard Presse informiert ihre Leser in diesem Punkt mit Facts & Figures anscheinend besser:


https://www.thesun.co.uk/tech/6531388/bitcoin-price-manipulation-crypto-scam-tether-bitfinex/

Das Netz gibt unzählige Quellen preis, die gut recherchiert die aktuellen Kursmanipulationen per Indizien oder Fakten belegen oder nachweisen:

https://futurezone.at/b2b/bitcoin-hoehenflug-war-gezielte-manipulation/400050593
https://coincierge.de/2018/manipuliert-eos-den-ethereum-preis-200-000-ether-zu-bitfinex/

Jeder, der mit Kryptos tradet, sollte genau wissen, worauf er oder sie             sich einlässt. Dieser Markt wird manipuliert. Dieser Markt ist gefährlich für Retail- oder Teilzeit Trader. Die Konsequenzen daraus zeigt die UK Studie, nach der 95% aller Trader Verluste verbuchen. Die Konsequenz der Marktmanipulationen ist, dass die Tradingvolumina immer mehr einbrechen. Trader können auf solche Kursausschläge, die in Sekunden durch fluten des Marktes mit 6.000 Bitcoins             entstehen, nicht reagieren. Trader werden demotiviert und meiden den Krypto Sektor. Zeitgleich sinken die effektiven kommerziellen Zahlungen per Cryptos. Im Monat Mai             2018 wurden bei Bitocin gerade einmal kommerzielle Zahlungen in Höhe von 60 Mio. US Dollar             verbucht. Dies ist ein Rückgang um 70% gegenüber Dezember 2017 mit 400 Mio. USD.

Bei Bitocin Cash sind die Zahlen schlicht und einfach nur als "dramatisch" zu bezeichnen. Im Mai             2018 wurden kommerzielle Zahlungen in BCH in Höhe von 3,7 Mio. USD vorgenommen. Im gesamten Monat.

Kommentar: Kommerziele Zahlungen in Bitcoin Cash sind im Mai 2018 auf nur noch 3,7 Mio. USD gefallen - bezogen auf den gesamten Monat. Der Peak war zuvor im März 2018 mit gerade einmal 10 Mio. USD.

Quellen:
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-08-20/-bitcoin-jesus-having-a-hard-time-winning-over-true-believers
http://www.deraktionaer.de/aktie/bitcoin-cash-392610.htm

In den o.a. Links wird auch Bitocin erwähnt. Die kommerzielle Nutzung von Bitcoin als Zahlungsmittel ist gemäss der Bloomberg/Chainanalysis Studie im Zeitraum Dezember 2017 bis Mai 2018 um 70% von 400 Mio. USD auf nur noch 60 Mio. USD eingebrochen.

Anfang Juli hatte das WSJ berichtet, Ripple XRP würde de facto nicht für kommerzielle Zahlungen genutzt:
https://www.kryptovergleich.org/ripple-xrp-steigert-die-nutzung-seiner-kryptowaehrung-durch-grosszuegige-spenden/
Kommentar: 60 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben kein ‚funktionierendes Produkt‘
https://coincierge.de/2018/60-prozent-der-top-100-kryptowaehrungen-haben-kein-funktionierendes-produkt/
Kommentar: Nvidia: Nach Einbruch der Geschäfte – Rückzug aus dem Kryptomarkt
https://www.btc-echo.de/nvidia-nach-einbruch-der-geschaefte-rueckzug-aus-dem-krypto-markt/
Kommentar: “Ethereum ist ein Shitcoin, der unter 100 USD fallen wird” | BitMEX CEO
https://coincierge.de/2018/ethereum-ist-ein-shitcoin-der-unter-100-usd-fallen-wird-bitmex-ceo/
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar: 150 Mio. US Dollar stehen noch bereit, um BTC so hochzupumpen, dass BTC Short Positionen zur Eindeckung getriggert werden.



Diese nachfolgenden Spikes müssen noch heute oder spätestens morgen kommen. Die Tradingvolumina sind niedrig genug, um den grösst möglichen Effekt zu erreichen. Umgekehrt signalisieren die niedrigen Tradingvolumina im Unterschied zu April 2018, dass kein zusätzliches Interesse getriggert wird, Kryptos zu kaufen.
Kommentar: Regulierung sorgt für massive Volumenrückgänge bei Coinbase, Bitstamp und Kraken

Read more: https://cryptovest.com/news/major-crypto-exchanges-lose-trading-volume-to-smaller-peers-with-larger-altcoin-offerings-research-suggests/
Kommentar: DDoS Attacke legt BitMEX lahm, Minuten später werden 4.500 Bitcoins auf Bitfinex innerhalb weniger Sekunden gekauft und anscheinend wurden kurz zuvor Tether Token in einem Volumen von 100 Mio. USD zur Bitfinex transferiert.

The reason for the sudden spike was not immediately clear, but some have cited a security attack on cryptocurrency trading platform BitMEX. The DDoS (distributed denial-of-service) attack, forced the service offline, after the company was set to undergo scheduled maintenance.

https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/bitcoin-higher-after-sudden-price-spike-1583058
Kommentar: Chronologie:

02.31 Uhr MESZ 100 Mio. Tether werden zur Bitfinex gesandt
https://omniexplorer.info/address/1NTMakcgVwQpMdGxRQnFKyb3G1FAJysSfz

02.54 Uhr (?) BitMEX durch DDoS Attacke offline

Punkt 03.00 Uhr Käufe in BTC zu 75% auf Bitfinex. Das Volumenprofil zeigt, dass Bitfinex Trades den Handel dominiert haben.

https://data.bitcoinity.org/markets/volume/24h?c=e&r=minute&t=b

Um Punkt 03.00 Uhr (21.00 Uhr US Zeit) wurden 4.500 von 6.000 Bitcoins über die Bitfinex getradet, d.h. 75% des Tradingvolumens wurden dort generiert. Die übrigen Exchanges dürften ihren „Beitrag“ durch getriggerte SL Orders geleistet haben.

Ergebnis:

Kommentar: BTC @ 6.647 I 24h Tradingvolume fällt auf 4,08 Mrd. USD. FOMO "call" funktioniert dieses mal, anders als im April, nicht.

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,167 Total Market Cap: $216,621,546,373 Vol (24H): $11,868,880,116

Kommentar: Am 17. August 2018 wurden 30 Minuten downtime für die BitMEX angekündigt:

https://blog.bitmex.com/site_announcement/scheduled-downtime-weds-aug-22-0100-utc/

02.31 Uhr MESZ 100 Mio. Tether werden zur Bitfinex gesandt
https://omniexplorer.info/address/1NTMakcgVwQpMdGxRQnFKyb3G1FAJysSfz

02.54 Uhr (?) BitMEX durch DDoS Attacke offline

Punkt 03.00 Uhr Käufe in BTC zu 75% auf Bitfinex. Das Volumenprofil zeigt, dass Bitfinex Trades den Handel dominiert haben.

https://data.bitcoinity.org/markets/volume/24h?c=e&r=minute&t=b

Um Punkt 03.00 Uhr (21.00 Uhr US Zeit) wurden 4.500 von 6.000 Bitcoins über die Bitfinex getradet, d.h. 75% des Tradingvolumens wurden dort generiert. Die übrigen Exchanges dürften ihren „Beitrag“ durch getriggerte SL Orders geleistet haben.

Kommentar: BitMEX downtime link: Thx to EZ.
Kommentar: Bitcoin crashed auf 6,4k. Dritter Spike in Folge der fehlschlägt. Die Ursache dafür dürfte recht einfach sein. Viele Trader und Hodler haben demotiviert den Kryoto Markt bereits verlassen. FOMO als Trigger für höhere Kurse fällt damit aus. Übrig bleiben anscheinend nur noch Kursmanipulationen - möglicherweise in Verbindung mit (kriminellen) DDoS Atracken.
Kommentar: BTC @ 6.416 | Fact‘s & Figures

Nur 36 der 100 grössten Cryptos haben funktionierende Anwendungen, die Value generieren können.
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/only-36-of-top-100-cryptos-have-working-product--research-1583281
Kommentar: BTC @ 6.416 I Spike ist vollständig reversed und damit gescheitert. Und denoch gehen die Kursmanipulationen weiter. Der Chartverlauf zeigt, das wieder exakt bei 6.400 USD Bitcoin aufgefangen und stabilisiert wird.

Kommentar: ETHUSD @ 273 USD I Wer noch mit der Crypto Industry eine Rechnung offen hat, kann sich hier einen Teil seiner Verluste zurückholen. Das nächste lower low dürfte ETH direkt zum nächsten sell off Richtung 120 USD triggern.

Kommentar: Kursmanipulationen dürften damit bewiesen sein:

Kommentar: BTC innherhalb weniger Sekunden senkrecht abwärts, nachdem die "Stützungskäufe" bei 6,4k ganz offensichtlich eingestellt wurden.



Wer noch eine Rechnung mit der Crypto Industry offen hat, hat nicht mehr viele Möglichkeiten, sein Geld zurück zuholen.


Eine Möglichkeit vor den Panic Low Käufen: Short DASHUSD

Kommentar: Reversal Kerze sendet deutliche Warnsignale aus. Viele Optionen für BTC gibt es nicht mehr.

Kommentar: Kursziel DASHUSD: "Null" (2-4 USD)
Kommentar: BTC @ 6.365 | SEC lehnt ein weiteres Mal Bitcoin ETFs ab. Begründung: Marktmanipulation und Betrug.

Die Spikes der letzten Nacht bestätigen die Sorgen der SEC - der Bitcoin Kurs basiert auf Betrug und Manipulation.
https://www.cnbc.com/2018/08/22/sec-rejects-bitcoin-etfs.html
Kommentar: Wie derzeit der Bitcoin Markt manipuliert wird und wer davon massiv profitiert
https://kryptoszene.de/wie-bitfinex-derzeit-den-bitcoin-markt-manipuliert-und-davon-massiv-profitiert/
Kommentar: BTC @ 6.395 | 24h Tradingvolumina kollabieren weiter auf 3,96 Mrd. USD.

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,181 Total Market Cap: $206,875,528,970 Vol (24H): $11,507,392,889
Kommentar: News

Bitcoin wird als „stabil“ bei 6.4k eingestuft.
https://cointelegraph.com/news/altcoins-see-red-while-bitcoin-shows-dogged-resilience
Kommentar: Blick Richtung Wochenende:

BTC Tradingvolume wird voraussichtlich unter 3 Mrd. USD fallen. Ziel nach den letzten Kursmanipulationen wird es sein, BTC bei 6,4K zu halten. Dies war bereits vor dem Spike von Mittwoch Nacht klar erkennbar.

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,181 Total Market Cap: $208,438,728,488 Vol (24H): $11,476,871,130
Kommentar: News zu gestern

„Unorganischer Kursanstieg“

https://coin-hero.de/bitcoin-kurs-schiesst-auf-6-800-usd-nach-bitmex-wartung/
Kommentar: Die o.a. Meldung ist ein Indiz dafür, dass die Iffensichtlichen Kursmanipulationen von „Believern“ bemerkt, aber nicht offen zugegeben werden. Es fehlt die notwendige Distanz zum „eigenen“ Krypto Sektor. Trotz aller offensichtlichen Marktmanipulationen wird das Thema von Anhängern des Krypto Booms totgeschwiegen - und macht so letztendlich die andauernden Kursmanipulationen erst möglich.
Kommentar: BTCUSD @ 6.420 I Blick auf den Chart

Kommentar: BTC - Blick auf den 1 Minuten Chart

Kommentar: BTC - Blick auf die Trading Volumina

BTC 24h @ 3,92 Mrd. USD

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,180 Total Market Cap: $208,072,614,644 Vol (24H): $11,379,009,928
Kommentar: BTC - Blick auf weitere Spikes

Wie derzeit der Bitcoin Markt manipuliert wird und wer davon massiv profitiert
https://kryptoszene.de/wie-bitfinex-derzeit-den-bitcoin-markt-manipuliert-und-davon-massiv-profitiert/

Demzufolge sind von den 100 Mio. Token, die gestern morgen um 02.31 Uhr an die Bitfinex transferiert worden, noch 90 für weitere Kursmanipulationen nutzbar. Auffällig ist der aktuelle Kursverlauf von Bitcoin in einer extrem engen Tradingrange. Kursverläufe dieser Art gibt es - unter Berücksichtigung der fortlaufenden Kurseinbrüche - sonst nur im FX Handel im Rahmen von Notenbank-Stützungskäufen.

In dem Link oben wird klar beschrieben, dass sowohl die BitMEX, also auch die Bitfinex anscheinend im Rahmen des Spikes auf 6,9k Shortpositionen liquidiert haben (Pump). Anschliessend sind die Kurse, wie auch immer gefallen (Dump).

Die Käufe erfolgten zu 75% über die Bitfinex.

Wer hat von den Spikes profitiert?

Gemäss dem o.a. Link BitMEX und Bitfinex durch getriggerte SL von Shortpositionen, die auf Margin Basis eingegangen wurden. Sollten diese Rückschlüsse zutreffen, wird der Kurs von BTC nicht nur zur Manipulation, sondern auch zum Betrug genutzt. Mit dem Hinweis auf Sorgen zum Betrug und Manipulation verweigert die SEC die Auflage von ETF´s. Und dies ist - nach gestern Nacht, anscheinend mehr als berechtigt.
Kommentar: BTC - Blick in die News 1.

Der Blick in die "news" ergibt 2 Schwerpunkte

1. Shortpositionen auf Bitcoin sind auf neuen Höchstständen
2. ETF Ablehnung
Kommentar: BTC - Blick in die News 2.

Was de facto ein wenig sprachlos macht ist, dass der wiederholte Spike der letzten Nacht "totgeschwiegen" wird.

Dies ist ein wirklich beindruckendes Phänomen, wofür eine eigene Tradingidea notwendig ist. Am Mittwoch morgen haben sich zwei Mechanismen wiederholt:

1. Tranfer USDT an die Bitfinex --> Spike
2. Down Time BitMEX ---> Spike.

Beide Faktoren waren am Mittwoch in sehr kurzer Zeit recherchierbar. Beide Punkte sind wiederholt aufgetreten:

https://kryptoszene.de/wie-bitfinex-derzeit-den-bitcoin-markt-manipuliert-und-davon-massiv-profitiert/

Wenn darüber nicht berichtet wird, gibt es dafür nur wenige, mögliche Erklärungen:

Entweder ...
... haben 99% aller Analysen den Mechanismus nicht verstand, d.h. die jeweiligen Autoren haben schlicht und einfach keine Ahnung, wovon sie schreiben,

... oder ....
... auf das Thema wird nicht eingegangen, da andersfalls offen zugegeben werden müsste, dass die Kurse von Bitcoin durch wenige "Wales" nach belieben manipulierbar sind. Die entsprechenden auf Kryptos spezialisierten webpages respektive Analysten müssten dann zugeben, dass sie "Jahrelang" am Thema vorbei analysiert haben - oder sie müssten damit rechnen, den eigenen Ast abzusägen, auf dem sie sitzen.

Trifft die Variante "oder" zu, lässt sich dafür nur ein abgegriffenes Wort benutzten:

Teile der schreibenden "Krypto Community" sind korrumpiert, d.h. sie tolerieren stillschweigend, wissentlic - oder unwissentlich - Kursmanipulationen, um Views und Leser zu behalten.

Viele andere Möglichkeiten gibt es offensichtlich nicht.
Kommentar: BTC @ 6.470 I Möglicher nächster Spike

Die Tradingvolumina sind aktuell so niedrig, dass mit geringem Aufwand Bitcoin bewegt werden kann. Das Ziel dieser Spikes sind die Shortpositionen im Markt.


Kommentar: News

China stoppt Zugang zu Binance, Bitfinex, OKEx und 121 weiteren Kryptowährungsbörsen
https://coin-hero.de/breaking-china-stoppt-zugang-zu-binance-bitfinex-okex-und-121-weiteren-kryptowaehrungsboersen/
Kommentar: BTC @ 6.478 | Nächster. Spike deutet sich an.
Kommentar: Bitcoin 24h Tradingvolume kollabiert auf 3,65 Mrd. USD. Nächster Spike bahnt sich an.

All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,181 Total Market Cap: $210,014,284,756 Vol (24H): $10,896,033,678
Kommentar: Die 24h Tradingvolumina sind für einen regulären Donnerstag viel zu niedrig. Es mag sein, dass sich nocheinmal die Shortpositionen triggern lassen.

Für das Überleben von Bitcoin sind 3,65 Mrd. Volumen viel zu niedrig. Am Wochenende wird diese Zahl ohne Spikes auf unter 2 Mrd. USD kollabieren. Knapp die Hälfte davon wird bislang in Tether abgewickelt, d.h. die effektiven USD / Fiat Money Trades gehen langsam gegen Null.
Kommentar: BTC @ 6.528 I "Spike" - bislang eher "Mini" Spike.

Kommentar: Kursmanipulation klar erkennbar. Es gibt keinen Grund mehr, die ganz offensichtlichen Kursmanipulationen zu umschreiben. Die Volumenspikes beweisen ganz klar abnormale Ballung von Trades innerhalb weniger Sekunden, die keinen Sinn ergeben, ausser den Kurs von Bitcoin nach oben zu kicken. Die Kurseinbrüche zur downside haben ein komplett anderes Volumen- und Chartmuster - ein eher "normales" sell off pattern.

Zeitraum 6 Stunden nach Spike: https://data.bitcoinity.org/markets/volume/6h?c=e&r=minute&t=b

Zeitraum 24h Stunden nach Spike https://data.bitcoinity.org/markets/volume/24h?c=e&r=minute&t=b

https://data.bitcoinity.org/markets/volume/3d?c=e&r=hour&t=b
https://data.bitcoinity.org/markets/volume/7d?c=e&r=hour&t=b
https://data.bitcoinity.org/markets/volume/30d?c=e&r=hour&t=b
https://data.bitcoinity.org/markets/volume/6m?c=e&r=day&t=b
Kommentar: Nächster Spike deutet sich an:

Kommentar: BTC 24h Tradingvolume implodiert.

Die Tradingvolumina für den gesamten Kryptosektor sind deutlich zu niedrig für einen Donnerstag.

BTC 24h: Nur noch 3,44 Mrd. USD (trotz diverser Spikes, Washtrading und "Stützungskäufe")

All Cryptocurrencies


Number of Currencies: 2,182 Total Market Cap: $211,182,632,056 Vol (24H): $10,320,528,856
Kommentar: Updates zu den implodierenden Tradingvolumina: Chart bitte anklicken und aufrufen.

Kommentar: Litecoin (LTC) Technical Analysis: LTC Looming Near $50 Psychological Level. Market Turn Around Needed Soon
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/litecoin-ltc-technical-analysis-ltc-looming-near-50-psychological-level-market-turn-around-needed-soon-1585304
Kommentar: BTC @ 6,7k I BTC ohne upsidemomentum.

Kommentar: BTC @ 6.736 I 24h Tradingvolume extrem niedrig mit 3,38 Mrd. USD.
All Cryptocurrencies
Number of Currencies: 2,194 Total Market Cap: $218,073,655,569 Vol (24H): $10,670,927,485

Der BTC Chart von heute ....





... verglichen mit dem Chart von letztem Dienstag, vor dem 300 USD Spike aus dem Nichts "Punkt 03.00 Uhr" wenige Stunden später:

Kommentar: Um 00.19 Uhr wurden 30 Mio. Tether an die Bitfinex transferiert. Der aktuelle Spike auf 6.900 Punkte erfolgte dann 45 Minuten später.

https://omniexplorer.info/tx/4e3ba47159c52d9431c82cfed4cff023d3897e86806cedf00bcae124f8440312

Kommentar: Schleichender Kollaps des Sektors:

Recherche Beitrag von Flexiflex: GMO stoppt Bitcoin Cash Mining

CCN is reporting today that GMO Internet, Japan based mining firm and mining chip manufacturer, has announced it will be ceasing its bitcoin cash mining operation and instead focus only on bitcoin. The move is most likely due to the significant difference in profitability between bitcoin mining and bitcoin cash mining.
https://www.chepicap.com/en/news/3243/gmo-to-end-mining-bitcoin-cash.html
https://de.tradingview.com/u/Flexiflex/
Kommentar: BTC @ 6.995 I 24 h Tradingvolume 4,36 Mrd. USD

Ablauf bei Spikes wiederholt sich fortlaufen:

- 24h Tradingvolumina auf temporären oder absouluten lows
- Spikes
- Volumenanstieg nach Spike um bis zu 136% (Quelle in früherer TradingIdea)
- Volumenreversal
- Sell Off.

Das Pattern sieht dazu in vielen Fällen nahezu identisch aus:

Die "Rote Box" zeigt die Phase, in der sich gestern beispielsweise einige recht euphorische Kommentare wiederfanden. In diesem Zeitraum wird BTC via FOMO gekauft.

Das Endresultat wiederholt sich immer und immer wieder:

Sell off, Box wird verlassen und ohne neuen Spike auch nicht mehr erreicht.



Die roten Pfeile markieren den Abbau (!) der Shortpositionen. Link dazu nachfolgender Kommentar, Chart BTCUSD Short.
Kommentar: BTC @ 6.988 | Warnsignal / Alarmsignal

Das 24 h Tradingvolume BTC ist seit Ende 2017 noch nie so schnell und so tief gefallen wie nach diesem Spike. Sollte kein weiterer Spike kommen deutet dies auf eine gewaltigen Sell Off hin - aufgrund fehlenden Volumens. Oder anders formuliert: Kein (zusätzliches) Interesse mehr an Kryptos.
Kommentar: Der 100 Mio. Pump erfolgte in einer Serie von USDT Einschüssen in die Bitfinex. Total wurden 465 Mio. Tether zur Bitfinex transferiert. Weitere Infos via Trading Idea. Chart bitten anklicken und laden.

Kommentar: Vor dem 465 Mio. Pump gab es einen 300 Mio. Pump:

Facts & Figures auch hier via click auf Trading Idea.

Kommentar: Nach "Pump" deutet sich "Dump" an:

Warnung vor Bitcoin "Pump & Dump"

Grösster Spike im BTC Shorts (soweit Datenhistorie reicht)



Die Shortpositionen wurden innerhalb von nur 3 Stunden aufgebaut. Die 12k ensprechen fast dem gesamten Rückgang der letzten Tage.



Nach "Pump" deutet sich "Dump" an. Trading Idea folgt.

Kommentar: News

Bitcoin steigt auf über 6900 USD, Tether Druckerpresse auf Hochtouren
https://coincierge.de/2018/bitcoin-steigt-auf-ueber-6900-usd-tether-druckerpresse-auf-hochtouren/
Kommentar: Bitfinex sendet weitere 35 Mio. Tether zurück.

Send: Tether ---> Bitfinex 565 Mio.
Rücktransfer: --> 265 Mio.

Simple Send
546b6c58fea1cfe2a44d9e0fa8d0343fae4f161aacb2bb4d70f9a446535fbd0f
9/4/2018 11:36:57 AM
1KYiKJEfdJtap9QX2v9BXJMpz2SfU4pgZw
1NTMakcgVwQpMdGxRQnFKyb3G1FAJysSfz


Kommentar: BTC: 250 Mio. USD Tradingvolume gefakt

„BITCOIN Bitcoin used in wash trading, crypto investors spot unusual high trading volume on Bithumb

There is currently USD 250 millions of fake volume traded at Korean crypto exchange Bithumb, every day at 11 AM Korean Time, since the 25th of August. My Tweet storm covers the math behind it in simple terms. Wash trading illustrated.”
https://ambcrypto.com/bitcoin-btc-used-in-wash-trading-crypto-investors-spot-unusual-high-trading-volume-on-bithumb/
Kommentar: Verlässliche News:

Krypto Börse Kraken muss 57 Mitarbeiter entlassen
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-09-06/crypto-exchange-kraken-reduces-staff-amid-digital-downturn

Ähnliche Ideen

Nach "Pump" deutet sich "Dump" an:

Warnung vor Bitcoin "Pump & Dump"

Grösster Spike im BTC Shorts (soweit Datenhistorie reicht)



Die Shortpositionen wurden innerhalb von nur 3 Stunden aufgebaut. Die 12k ensprechen fast dem gesamten Rückgang der letzten Tage.



Nach "Pump" deutet sich "Dump" an. Trading Idea folgt.

Antworten
Sehr interessante und seriös recherchierte Infos. Auch ich verfolge Deine Analysen mittlerweile täglich. Danke dafür! Deine Analysen öffnen mir die Augen, auch wenn es im Portfolio schmerzt : )

Als ich im Juli 2017 in den Cryptomarkt eingestiegen bin, war auch ich von dem massiven Gewinnen geblendet. Es gab ja bis Ende Jahr praktisch nur eine Richtung, egal bei welchem Coin / Token : ) Und anfangs 2018 hatte ich eine stattliche Summe mit einem breiten Portfolio erreicht und meinen Einsatz plus einen kleinen Gewinn abgezogen... Natürlich wollte ich mehr und bin, wie sicherlich viele hier, mit neuem FIAT Geld eingestiegen und von noch höheren Gewinnen ausgegangen. Aber wir sehen ja jetzt wie es gekommen ist. Einige wenige Leute haben bereits im Dezember vor den Futures von einem massiven Einbruch (70 - 90 %) gesprochen. Dies wurde von mir persönlich tapfer ignoriert. Es ging ja schliesslich nur rauf in den Kursen : )

Trotz der Negativspirale habe ich mich entschlossen mein Portfolio für die nächsten Monate / Jahre so zu belassen wie es ist. Was ich investiert hatte, kann ich auch verkraften zu verlieren und ich denke längerfristig. Bin überzeugt, dass die Stunde der Cryptos wieder kommen wird. Vermutlich trennt sich ab jetzt die Spreu vom Weizen bei den Alts und ich hoffe ich habe auf die richtigen Pferde für die Zukunft gesetzt.

My 2 Cents

Antworten
Flexiflex Jammin-Maze
@Jammin-Maze, Ging mir genauso. Ich bin im Juni 2017 eingestiegen und habe keine Ahnung vom Traden gehabt. Habe nur gehalten und schließlich auch einiges an Gewinn gemacht, der durch Erfahrung und Traden sicherlich um vieles höher gewesen wäre.

Während der Zeit habe ich viel recherchiert und bin auf wenige wirklich interessante Projekte gestoßen. Von Anfang an habe ich mich vom Gedanken gelöst, dass Crypto sich jemals als wahres Zahlungsmittel etabiert. Dafür haben erstens die Banken viel zu viel Einfluss und zweitens gibt es schlicht keinen Grund dazu.

Überzeugt war und bin ich immer noch vom Thema blockchain, smart contracts und dapps. In meiner Branche (Immobilienmakler) sehe ich ständig Zeitungsartikel über die zukünftige Nutzung von Blockchain. Vom Bitcoin ist dort gar keine Rede, nur von dieser Art der Nutzung als solches. In den nächsten Jahren werden auch smart contracts eine große Rolle spielen. Schau dir nur mal an, wie man jetzt mit der EC Karte bezahlen kann: einfach die Karte auf das Gerät gepack, es macht *piep*, fertig! Besonders in der Versicherungsbranche sehe ich hier eine große Anwendung.

Worauf ich hinaus will: Wenn man langfristig investieren will, dann nicht in Währungen, sondern in SINNVOLLE Blockchain Projekte, die eine gut funktionierende, logische Oberfläche zum programmieren bieten. Dazu sollte es noch ein funktionierendes Team geben.

All diese Punkte erfüllt aus meiner Sicht lediglich ein Deutsches Unternehmen Namens LISK. Die mittlerweile fast 50 Mitarbeiter haben sich am Potsdamer Platz Büroräume gemietet und entwickeln gerade eine Plattform auf javascript basis (1.0 Beta ist schon raus), sodass nicht nur Raketenwissenschaftler hier programmieren können. Sobald das Interesse an Crypto erloschen ist und ich meine Langzeitanlagen vornehme, wird dieses Projekt Nr. 1 in meinem Porfolio. Daneben werden auch NEO und ETH ihren Platz finden.
Antworten
Jammin-Maze Flexiflex
@Flexiflex, Schön sind noch andere im selben Boot und danke für die Infos.

Ich persönlich hatte und habe auch nichts mit Traden am Hut. Einfach die für mich sinnvollen Cryptos gekauft und abgewartet... Und plötzlich zieht einem die Thematik "Cryptos, Blockchain, etc" dann doch in den Bann und man setzt sich vermehrt mit neuen Projekten, Whitepapers, Anwendungszwecken, etc auseinander. Und schon ist man mittendrin statt nur dabei und zieht sich täglich News und FOMO sowie FUD rein : )

Das mit dem Zahlungsmittel sehe ich gleich wie Du, jedenfalls für den Moment. Wer weiss was sich hier noch tut. Momentan lassen sich die Banken sicherlich nicht ihre altbewährten Geschäftsmodelle verhageln.

Auch ich habe in (für mich) sinnvolle Projekte investiert wie zum Beispiel IOTA (Industrie 4.0, etc) oder KIN. Solange aber der ganze Markt am BTC hängt, schwächeln praktisch sämtliche Altcoins. Aber das haben wir ja hier schon genügend gelesen. Mal schauen ob sich das bald ändert mit dieser Abhängigkeit. Binance ist ja in Lichtenstein daran eine FIAT - Cryptobörse aufzubauen, auf der man dann auch die Alts ohne BTC / ETH kaufen kann.

https://de.cointelegraph.com/news/binance-lcx-launches-fiat-to-crypto-exchange-in-liechtenstein

Danke auf jeden Fall für Dein Feedback und den Tip mit LISK. Werde ich mir gerne noch im Detail anschauen.

Keep on hodling : )
Antworten
Flexiflex Jammin-Maze
@Jammin-Maze, Deine nächsten Investments solltest du am Punkt der Kapitulation machen, wenn selbst die Reddit community aufhört, Beiträge in den Cryptocurrency Sub zu posten. Es gibt noch viel zu viele, die jetzt Bitcoin to the moon schreien und denken, dass wir Ende des Jahres wieder bei 20k sind. Vor meinem nächsten Investment will ich Hass und Verdammnis sehen. Vorher versuche ich nur, etwas zu traden.
Antworten
Jammin-Maze Flexiflex
@Flexiflex, dann werde ich auch mal den "Hass und die Verdammnis" abwarten und versuche nicht mehr all zu oft auf mein Portfolio zu schauen. Das hilft schon sehr : )
Antworten
SwissView Jammin-Maze
@Jammin-Maze, die Kursmanipulationen von gestern, 03.00 Uhr MESZ sollten auch den letzten Zweifler überzeugt haben, dass die Kurse der Kryptos nicht von "Bullen" oder "Bären" gemacht werden, sondern von Teilen der Industry selbst. Bitocin wurde gestern gezielt innerhalb von 60 Sekunden nach oben gekauft, um automatisierte SL Orders zu triggern.

Der CEO von Bitfinex ist auch der CEO von Tether.

Wenn Märkte manipuliert werden ist es Aufgabe der Trader, selbst herauszufinden, wie diese Manipulationen erfolgen und dann abzuschätzen, ob sich dies traden lässt. Es ist möglich, Spikes zu traden. In einigen Fällen lassen sich Spikes voraussagen. In fast allen Fällen werden nach den Spikes keine higher Highs mehr erreicht. Daraus lässt sich der Rückschluss ziehen, dass Bitocin nach jedem Spike sofort geshortet werden kann. Trefferquote: 100%.

Wichtiger ist allerdings die Aussage, das Portfolio zu lassen, wie es ist. Genau dies machen 95% aller Hodler. Steigen die Kurse, werden die Token verkauft. Dieser Effekt nennt sich "Overhead Supply" und wird dafür sorgen, dass die Cryptos für längere Zeit gar nicht erst ansteigen.
Antworten
Jammin-Maze SwissView
@SwissView, Nochmals vielen Dank für das Teilen Deines Wissens und die Erläuterungen. Dass die ganze Sache stinkt ist mir ebenfalls schon länger klar und Du hast wohl so manchen hier, wie auch mir, die Augen geöffnet.

Da ich selbst nicht wirklich was vom Trading verstehe, habe ich es gleich sein gelassen und mich auf das "hodln" beschränkt. Mittlerweile ist wohl so manchem "Hodler" die Lust vergangen und dieser hat mit Verlust verkauft und resigniert. Ich persönlich werde nicht mit Verlust verkaufen und ich habe Zeit, bin nicht auf das investierte Geld angewiesen. Dann warte ich wie gesagt ab und schaue wie es weitergeht. Klar führt diese Taktik zu einem "Overhead Supply" wenn dies wirklich 95 % so machen werden. Eine andere Lösung sehe ich für meinen Fall nicht. Oder es strömt wirklich einmal richtig Geld in den Markt und dieser Einfluss (Overhead Supply) wäre nicht so spürbar... Aber was weiss ich : )

Es ist auf jedenfalls sehr interessant Deine Analysen zu verfolgen, welche definitiv zu den Besten gehören, welche ich bisher gesehen habe. Danke dafür
Antworten
SwissView Jammin-Maze
@Jammin-Maze, das ist gern geschehen.
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden