BINANCE:ETHUSDTPERP   Ethereum / TetherUS PERPETUAL FUTURES

Der Marsi sah irgendwie so verloren da oben aus. Wie bestellt und nicht abgeholt… Da hab ich mir so gedacht, ich kleide ihn mal in ein Kostüm, das zum heutigen Thema des Tages passt. >Blood in the Streets<.

Deswegen gibt’s heute ein Gangster Outfit mit fetter Automatik und natürlich einer Goldkette und so ein Zahngebiss-Teil aus Platin. Und weil ein guter Gangster nichts ohne eine abgefuckte Stadt ist, hab ich das VP mit einigen Silhouetten verglichen und heraus kam Cleveland. Sneaker hab ich auch versucht, aber ich konnte einfach keine dieser völlig hässlichen, total gehypten Schuhe nachbilden. Sorry Marsi.

Soviel dazu...

Endlich gab es mal wieder einen fetten Impuls im Markt. Wie eine Sonar-Welle wurde hier nach einem großen Käufer gesucht und er wurde gefunden. Vllt. war es auch ne Elliot Welle, wer weiß das schon. Alle waren wieder total überzeugt und überhebelt im Markt.
Safe neues ATH. ›Easy‹ Lean back and enjoy.

Mich hats ein Glück nicht wirklich erwischt, aber ich glaub das war sehr schmerzhaft heute für manche.

Seit ich vor einiger Zeit Profits genommen habe, die genau für solche Gelegenheiten an der Seite warten, konnte ich heute so manch guten Preis ergattern. Im Nachhinein eigentlich keine so gute Idee, weil der Preis liebt es einfach nochmal den Docht zu testen und auf Erkundung zu gehen. Vor allem, weil so geniale Zonen unterhalb auf uns warten…
Dennoch war es nicht verkehrt heute bissel Hodl-Posis aufzustocken. Ein 20% Dipp ist schon ordentlich. Da kann man sich nur schwer enthalten, wobei nur sehr wenige wirklich die Chance hatten den heutigen Super-Discount zu ergattern.

Der Uptrend, der sich über die lauen Sommerabende zieht, ist und bleibt immer noch technisch suspekt >Fundamentales Ausgeschlossen<. Fundamental ist der Coinmarket natürlich „Easy“ reif für den Mond.

Weil heute Ethereum bei mir an der Reihe ist, hab ich mir aus diversen Blickwinkeln ein paar tolle Zonen unterhalb heraus>analysiert<.
Dieses Wort fuckt mich so ab. „Ich analysiere“ klingt einfach so scheiße. Ich schau lieber was der Chart erzählt, bzw. was er für Geschichten auf Lager hat. Ob ich es am Ende glaube oder nicht sei mal dahingestellt. Der Mensch ist und bleibt ein Träumer und ich sowieso.

Weil es hier vermehrt um Vwap /Twap/Volumen und Delta anstatt Stories von Marsi und mir gehen soll, gibt’s anbei wieder ein paar bunte Bilder.



Ich hab die Means und verankerten Vwaps wieder angepasst und mir aus allen 3 Timeframes den Mean hoch 3 extrahiert. Dieser Mean des Means des Means ist auf allen 3 Timeframes sichtbar und mit den Punkten markiert.


Hier ergeben die Means visuell mehr Sinn und Kontext.


Der Preis wurde am Monthly Vwap in einer LVN abgefangen.


Hier kann man sehr schön erkennen, dass die LVN die durch den Downmove erzeugt wurde, direkt wieder für einen schönen Short gesorgt hat, der allerdings bis dato wenig Früchte trug.


Ohne den ganzen Schnörkel kann man schön erkennen, dass hier massig Liquidität eingesammelt wurde.


Bissel Order Action

Have Fun!

Kommentare

Dein Beitrag ist voll cool
+2 Antworten