BINANCE:ETHUSDTPERP   Ethereum / TetherUS PERPETUAL FUTURES
...Lets buy some cheap Ether...

Der Dip zum yearly Vwap hat sich ein paar Monate Zeit gelassen, das es so schnell und so "einfach" geht ist krass.

Ich hatte "gehofft", dass der YearlyVwap langsam steigt und so die Distanz der Korrektur verringert. Scheinbar ist die Distanz völlig egal, wenn die es so wollen, dann passiert es.

Die hohe Prominenz hat heute fett eingekauft. Unabhängig aller fundamentalen Daten, ist dieser Move im Nachhinein offensichtlicher Nonsense.

Charttechnisch allerdings ein sehr sauberer und simpler Move. Ether ist und bleibt ein sensationelles Asset. Es besteht sehr hohes Interesse, möglichst viel davon in die falschen Hände zu leiten.

Das ich/wir als Trader absolut null und nichtig im Markt sind, sollte klar sein. Das aber heiße Assets wie ETH und BTC endlich sind, besteht hier extrem hohes Interesse möglichst viel des Bestandes in Kontrolle zu bringen. Getrieben durch Hipster/Influencer News wurden heute wahrscheinlich viele sehr wertvolle BTCs von unsicheren Teilnehmern veräußert und direkt von "denen" aufgekauft.

Ich wollte gestern Abend eigentlich den Bericht hier schreiben, aber habs nicht mehr geschafft. Schade eigentlich, weil jetzt heute... ist alles schon passiert.

Dennoch wollte ich einige Impressionen nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

Der Hauptchart zeigt das selbe Konzept aus Folge 1.
Wir haben unterhalb des YearlyVwap - was auch zeitgleich der CME Future Release war - gedippt und erneut massive Positionen eingeladen. Der Preis hat sich 3 Monate dafür Zeit gelassen. Bei so einem heißen Asset wie ETH war es extrem wahrscheinlich, dass wir hier eine Berührung sehen werden. Das es innerhalb weniger Stunden passieren kann... zeigt die Macht von "denen". Wenn es sein soll, dann passiert es.

Was ich mit diesem ersten Schaubild darstellen möchte ist, dass man idealerweise dann kauft/verkauft, wenn alle Timeframes involviert sind.

Auch wenn der Preis in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten weiter fällt... das war ein safer Trade, bei dem man richtig viel Size aufladen kann. Heute wurden viele arm und einige sehr reich.

Chart 2

Hier wollte ich eigentlich gestern anknüpfen... Ich nutze den Vwap ganz grob einfach nur um die Vola schnell beurteilen zu können. Wir waren laut Vwap im aktuellen Monat in einem mittleren bis starken Trend laut den Abweichungen und demnach, können wir die selbe Range auch easy in die andere Richtung bekommen. Je mehr man denkt "ach... das ist soviel Range, niemals fällt das so tief", desto wahrscheinlicher wird es. Wie wir heute gesehen haben.
Man darf bei den VwapBands nur nicht den Irrglauben haben, dass man einfach immer von den äußeren Bändern Richtung Mitte faded. Das klappt nur in Seitwärtsphasen. Somit ist man objektiv betrachtet auf diesen Downmove halbwegs vorbereitet. Ob man es bewusst akzeptieren will... ist wieder was anderes. Ich wollte es nicht wahrhaben... aber ist halt trotzdem passiert.

Die Deltas haben auch einige sehr objektive und deutliche Signale beigetragen. Das CDelta war stark negativ. Der fette Wick der Candle hat dann das aktuelle Bild verändert. Jetzt ist/war BuyTime.

Chart3
https://de.tradingview.com/chart/Mi6MJVc...
zeigt die projizierte Fläche des Means (Abweichung 1/Value Area des Vwaps) der vergangenen Wochen. Jede Reise durch diese Area war ein Destination Trade; um eine Verbindung zu meinen anderen Beiträgen herzustellen.

Chart4
https://de.tradingview.com/chart/XU2K630...
zoomt näher an die Akkumulation/Distribution (je nach Interpretation) auf dem Quarterly Vwap . Und vor allem sehr interessant, den aktuellen ReTest unterhalb des Quarterlys.

Diese Transaktion von Yearly zu Quarterly war super high prob. Das war ein sehr solider Handschlag, ein extrem gutes Geschäft.

Wie auch immer ... immer fleißig weiter kaufen und den Bestand verringern, damit "die" nicht alles in die Finger bekommen.
Kommentar: Chart 3
Kommentar: Chart4
I don't sell anything but am thankful if you buy me a coffee
https://www.buymeacoffee.com/vapeundtrade