Jens_Klatt

DAX-Bullen weiter am Ruder, kurzer Flush am Morgen Schluck-auf

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Wirklich Neues hat uns der DAX am Donnerstag währned der europäischen Handelssitzung nicht präsentiert.

Auch heute handelte der deutsche Leitindex um die 15.500er Marke, kurz vor der US-Markteröffnung nahezu unverändert zu seinem Vortagesschlusskurs. Allerdings sehe ich im Vergleich zur gestrigen DAX-Analyse einen entscheidenden Unterschied.

In meiner gestrigen DAX-Analyse schrieb ich noch, dass ich den Druck auf die DAX-Bullen wachsen sehen, zeitnah ein Bruch über 15.600 Punkte nötig ist um die jüngst etablierte Aufwärtsstruktur nach dem Flush unter 15.000 Punkte zu halten und Kurs auf die 15.800er Region zu nehmen.

Und während sich grundsätzlich nichts an dieser Einschätzung geändert hat, so ist der schnelle Rücklauf in Richtung der 15.500er Region nach dem kurzen Flush in Richtung 15.400 Punkten am Morgen ein deutliches Indiz, dass die DAX-Bullen weiter das Ruder in der Hand halten.


Erst wenn die Aufwärtstrendlinie (gelb) auf Stundenbasis gebrochen und die morgendlichen Tiefs um 15.400 Punkte unterschritten werden, würde eine Sequenz von fallenden Hochs und Tiefs etabliert die zunächst als Kursziel die Region um 15.300 Punkte aktiviert.