SwissView
Short

VIX vs. Rekord-Kursgewinne

TVC:VIX   Volatilitätsindex S&P 500
DJIA: Die höchsten Tagesgewinne aller Zeiten erfolgten so gut wie immer unmittelbar nach kurz zuvor erfolgten Kurseinbrüchen:

1987er Börsencrash:
Crash: 19.10.1987, - 22,61 %
Rallye: 21.10.1987, +10,15%

Subprime:

Crash: 09.10.2008, - 7,33%
Rallye: 13.10.2008, + 11,08%

Crash: 15.10.2008, - 7,87
Rallye: 28.10.2008, + 10,88%

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_la...

Alle bisherigen Crashs haben zumindest eines oder mehrere dieser Kriterien erfüllt:

1. Wirtschaftskrise / Eintrübung von Wirtschaftsdaten
2. Währungsturbulenzen
3. Anstieg oder Verfall von Rohstoffpreisen
4. Politische Krisen
5. Anstieg oder Einbruch des Goldpreise
6. Massiver Zinsanstieg (1987 auf 10%)


Aktuell wird keines dieser Kriterien erfüllt. Die Zinsen sind in den USA am Montag deutlich gesunken.



In Europa ist das Zinsniveau nach wie vor ultra niedrig.

FOREX: EURUSD



US Dollar steigt. Bei einer Krise in den USA, gleich welcher Art, würde der USD üblicherweise einbrechen.
Trade ist aktiv: VIX erreicht im langjährigen historischen Vergleich mit 50,36% das dritthöchste Niveau aller Krisen - wobei nicht erkennbar ist, welche "Krise" derzeit vorliegt.

Trade ist aktiv: European stocks bounce back, as investors shake off US inflation data

The euro area economy maintained a healthy growth pace at the end of last year, paving the way for another robust performance in 2018.
U.S. consumer prices rose more than expected, sparking fears over inflation. The Consumer Price Index increased 0.5 percent in January.
Volatility in the region followed the much-anticipated U.S. inflation data, which came in above expectations. https://www.cnbc.com/2018/02/14/europe-m...
Trade ist aktiv: High-performance U.S. tech stocks drive Nasdaq to record high
https://www.investing.com/news/stock-mar...
Trade ist aktiv: 28.04.2018 | 10:46

New York (awp/sda/reu) - In Chicago ist am Freitag Klage wegen angeblicher Manipulation eines wichtigen US-Börsenbarometers eingereicht worden. Sie richtet sich gegen Citigroup, Citadel Securities und fünf weitere Finanzfirmen, die sich bei dem Betrug abgesprochen haben sollen.

Konkret geht es um den Volatilitätsindex (VIX) der Chicagoer Börse CBOE, der das Ausmass von Kursschwankungen abbildet und daher auch als "Angstbarometer" der Wall Street gilt. In der am Freitag eingereichten Klageschrift wird ferner die CBOE beschuldigt, die Manipulation zugelassen zu haben, um höhere Transaktionsgebühren zu kassieren.

Von CBOE und Citadel war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Citigroup wollte sich zu dem Thema nicht äussern.

Kläger ist William Siegel, ein Händler von VIX-Futures und -Optionen. Seinen Angaben zufolge haben Investoren, die mit VIX-Derivaten handelten, durch die Manipulation Milliarden von Dollar verloren. Das Verfahren ist als Sammelklage anhängig.

Bereits im Februar hatte ein anonymer Informant in Schreiben an die US-Börsenaufsicht SEC sowie die US-Derivateaufsicht CFTC die Manipulationsvorwürfe erhoben. Damals hatte die CBOE erklärt, der Brief sei voll von unrichtigen Behauptungen und Irrtümern.
http://de.4-traders.com/boerse-nachricht...
Kommentar: Weitere updates hier:

(Bitte Chart anklicken und facts & figures laden)
Trade ist aktiv: VIX short: Vola Anstieg in den kommenden Monaten spätestens zum Herbst hin ist sehr wahrscheinlich. Kurziele short sind mittlerweile erreicht.

Blick in die Zukunft:

Trade wurde manuell geschlossen: Trade closed @ 16,1

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden