KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Zurück über dem Hoch aus 2021

Long
COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.974

Trend des Tagescharts: Aufwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Im großen Bild sehen wir eine Korrekturbewegung vom Allzeithoch des Jahres 2020. Diese hat im März 2021 bei $1.673 ihr Tief erreicht. Hier liegt die stärkste Unterstützungszone. Zu Beginn des Jahres 2022 konnte sich aus der Schiebezone um $1.800 heraus neue Dynamik bilden.

Nach der eindrucksvollen Aufwärtsbewegung vom Januartief an ein neues lokales Hoch bei $2.078 hat der Bereich um $1.900 die folgende Korrekturbewegung gestützt. Vom Test am SMA50 ist der Kurs zurück über das markante Hoch aus Juni 2021 gelaufen. In der vergangenen Woche hat der Goldpreis die Aufwärtsdrift fortgesetzt und das Vorjahreshoch zurückgewonnen, welches sich an der Lunte der letzten Tageskerze bereits als Stütze zeigen konnte.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Der Kurs liefert mit Notierungen über dem wieder ansteigenden SMA20 ein positives Signal. Der Durchbruch über das Vorjahreshoch kann sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in Richtung Allzeithoch fortsetzen.

Das Risiko eines Bruchs unter die Schlüsselmarke um $1.900 und daraus folgende schwächere Entwicklung mit Zielen bei $1.820 liegt in der aktuellen Situation bei 35%, zumal das markante Hoch aus Juni 2021 nun vom SMA50 gestärkt wird.

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.