KarstenKagels

Gold: Kurs gibt den SMA20 wieder ab

KarstenKagels Aktualisiert   
COMEX:GC1!   Gold Futures
Kurze Standortbestimmung

Gold hat die Jahresgewinne in einer Korrekturbewegung wieder bis unter das Januarhoch abgegeben. Nach einigem Ringen um den Bereich bei $1.850 sind auch die gleitenden Durchschnitte den Kursverlusten gefolgt und der Goldpreis hat eine Abwärtstrendstruktur entwickelt.

Analyse beim Goldpreis von $1.675:

Auch vom letzten Hoch bei circa $1.820 hat der Kurs wieder deutlich nachgegeben und die wichtige Unterstützung am Vorjahrestief gebrochen. Daraufhin sind wieder tiefere Notierungen entstanden, die bei $1.622 ein neues 52-Wochen-Tief markiert haben.

Der Kurs konnte sich darauf an das Vorjahrestief erholen und den Schwung in der vergangenen Woche fortsetzen. Am SMA50 ($1.735) hat sich jedoch Widerstand gezeigt, und der Kurs bricht am heutigen Montag wieder unter den SMA20.

Widerstand: $1.739 | $1.780
Unterstützung: $1.673 | $1.566
SMA20: $1.684

Der Widerstand am Vorjahrestief wurde dynamisch überwunden, auch der SMA20 könnte jetzt neue Dynamik stützen und die Erholung bis zur $1.740er Marke tragen. Hier wartet zunächst der SMA50 ($1.733) und könnte den Kurs zurückweisen, womit die Abwärtstrendstruktur aktiv bleiben würde.
Kommentar:

Analyse bei 1.689 US-Dollar:

Am SMA50 ($1.731) hat sich Widerstand gezeigt. Der Goldpreis hat den SMA20 unter Druck gesetzt und lässt sich am heutigen Dienstag vom Vorjahrestief stützen.

Widerstand: $1.739 | $1.780
Unterstützung: $1.673 | $1.566
SMA20: $1.683

Mit dem erneuten Test des SMA20 bleibt die Abwärtstrendstruktur aktiv, unter dem Vorjahrestief würde das nächste Ziel dann am Hoch aus 2019 liegen.

Eine Erholungstendenz müsste zumindest den SMA50 und Bereiche über $1.740 zurückgewinnen, um Potential bis an den SMA200 zu bekommen.

► Werde Mitglied im Kagels Trading Club:

https://kt.kagels-trading.de/ktc-optin

► Indikatoren für TradingView

https://kt.kagels-trading.de/indikatoren

► Trading Signale testen:

https://kt.kagels-trading.de/trading-signale
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.