KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Juni-Tief unter Druck

COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.751

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Aus der Korrektur vom Allzeithoch bei $2.089,2 hat sich eine Abwärtstrendstruktur etabliert. Die Anfang April gestartete Zwischenerholung wurde am Widerstand um $1.900 in einer starken Korrekturbewegung vom Juni-Hoch aus zurückgewiesen. Die Erholungsversuche aus Juli und August sind am Widerstand der gleitenden Durchschnitte gescheitert.

Nach dem Test der Unterstützungszone im Tief bei $1.677 konnte sich der Goldpreis auch nun wieder deutlich erholen. Die Bewegung ist jedoch an den vorangegangenen Hochs um $1.840 gescheitert. In der vergangenen Woche ist der Kurs nach weiterem Ringen um die eng beisammen laufenden gleitenden Durchschnitte ans Juni-Tief gefallen.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Mit dem Bruch unter die Schlüsselmarke bei $1.760 steht als nächstes Kursziel die Unterstützungszone um $1.690 im Raum. Darüber ist immer noch ein Andauern der Seitwärtsphase wahrscheinlich. Sollte diese wichtige Barriere jedoch nachgeben, würde das Chartbild ins Negative drehen.