KarstenKagels

Gold: Pullback ans Novembertief

Short
COMEX:GC1!   Gold Futures
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Goldpreis von $1.754:

Nach dem ersten Test der Unterstützungszone um $1.690 hat sich der Goldpreis am Widerstand des SMA20 abgearbeitet und diese Zone ein zweites Mal getestet. Danach hat eine Erholung eingesetzt, die sich in einer kurzfristigen Aufwärtstrendstruktur bis über das ehemalige Ausbruchslevel bewegen konnte.

Im Bereich um $1.900 ist der Goldpreis auf größeren Widerstand gestoßen und hat wieder nach unten gedreht. Die Abwärtsbewegung wurde am Tief aus November’20 abgefangen, von wo sich eine technische Gegenbewegung eingestellt hat. Die Gewinne wurden vom SMA50 aus wieder abgegeben und die Unterstützung gebrochen. Aktuell zeigt sich ein Pullback-Szenario in den Bereich der Abwärtstrendlinie.

Widerstand: $1.767 | $1.798 | $1.829
Unterstützung: $1.690 | $1.566
SMA50: $1.809

Mit dem Bruch der nahen Unterstützungen bleibt die Zone um $1.690 als Kursziel im Visier. Hier hat sich erneut die bereits bewährte Unterstützung gezeigt, der Preis konnte sich vom Tief bei $1.677 auch wieder stark erholen.

Nichtsdestotrotz bestätigen sich eine Abwärtstrendstruktur und ein deutlich gestiegener Verkaufsdruck. Die Chance, dass die graue Zone erneut angelaufen wird, liegt bei 70%.
Kommentar:
Zwischenerholung zeigt sich stärker

Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Goldpreis von $1.781:

Aktuell zeigt sich ein Pullback-Szenario an die Abwärtstrendlinie.

Widerstand: $1.798 | $1.829 | $1.966
Unterstützung: $1.767 | $1.690 | $1.566
SMA50: $1.808

Die Chance, dass die graue Zone erneut angelaufen wird, liegt weiterhin bei 70%.

Kommentare