KarstenKagels

DAX30: Mission 16.000 ist gestartet

EUREX:FDAX1!   DAX FUTURES
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.953 Punkten:

Nach dem neuen Hoch Anfang Februar hat sich im weiteren Verlauf eine Seitwärtsphase mit einem Zwischentief bei 13.637 ergeben. Seit der Rückkehr die 14.000er Marke wurde eine Serie neuer Rekorde erreicht, Korrekturen haben bis zum deutlichen Test des März-Hoch jeweils am SMA50 Unterstützung gefunden.

Am heutigen Donnerstag kann der FDAX seine Ausbruchsstimmung fortsetzen und mit einer weiteren Rekordmarke die 16.000 Punkte ins Visier nehmen.

Widerstand: 15.967
Unterstützung: 15.806 | 15.257 | 15.061
SMA50: 15.611

Seit November 2020 hat sich der DAX-Future in einem stabilen Aufwärtstrend an den gleitenden Durchschnitten aus 20 und 50 Perioden bewegt. Mit der jüngsten Korrektur wurde die 15.000er Marke spürbar getestet. Die laufende Erholung konnte die Verluste ausgleichen und den Trend mit einem neuen Allzeithoch bestätigen.

Mit dem Ausbruch aus der jüngsten Schiebephase gilt es nun, die nächste Hürde bei 16.000 Zählern zu überwinden. Eine Rückkehr unter das Juni-Hoch sollte sich zumindest an den SMA stützen, um das Ausbruchsszenario aktiv zu halten.
Kommentar:
DAX30: Mission 16.000 erfüllt

Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.967 Punkten:

Am heutigen Freitag kann der FDAX seine Ausbruchsstimmung fortsetzen und mit einer weiteren Rekordmarke die 16.000 Punkte Marke knacken.

Widerstand: 16.024
Unterstützung: 15.806 | 15.257 | 15.061
SMA50: 15.616

Mit dem Überwinden der Hürde bei 16.000 Zählern gilt es nun, die neu gewonnenen Höhen per Schlußkurs festzuschreiben. Eine Rückkehr unter das Juni-Hoch sollte sich zumindest an den SMA stützen, um das Ausbruchsszenario aktiv zu halten.

Kommentare

Denke sogar 16300 und danach 19000
Antworten
KarstenKagels zwoelfmark
@zwoelfmark, könnte klappen mit der Jahresendrallye :)
Antworten