ZielIstDieAutarkie

DXY – TRADES | MTF ANALYSE | KW48

Long
ZielIstDieAutarkie Pro+ Aktualisiert   
TVC:DXY   US-Dollar Währungsindex
Im heutigen Beitrag stelle ich relevante Marken des DXY für die nächste Woche vor, welche dem ein oder anderem, bei der eigenen Analyse unterstützen könnten.

= die technischen Analyse-Herangehensweisen, werden in einzelnen Bildern im Beitrag gezeigt. Sodass eine Einzelinterpretation des jeweiligen – alleinstehend – möglich ist.

= das Titelbild zeigt ein Beispiel, eines möglichen Trades dar. Dieses ist eines von vielen möglichen Setups, weil der jetzige Kurs keine eindeutige Richtung einzuschlagen vermag.



PERSÖNLICHE EINSCHÄTZUNG

Wenn man sich den Kurs in den höheren Zeitfenstern betrachtet, kann man schnell feststellen, dass wir uns „ohne“ einer weiteren Korrektur, im freien Fall befunden haben.

Damit ist eine Zwischenkorrektur in den kleineren Zeitfenstern längst überfällig und könnte uns gegebenenfalls nächste Woche, mit einem steigenden USD / DXY erwarten.


Diese kündigt sich gerade mit einer MACD Divergenz, in den kleinen Zeiteinheiten an. Das heißt nicht, dass der Kurs sofort darauf reagieren muss, jedoch kann über die nächsten Tage nach einem möglichen kleinen Abverkauf, das Ganze entgegengesetzt laufen.


Wieso das so ist, erkläre ich dir im Folgenden.



MARKET MAKER BEWEGEN DEN KURS

Der DXY ist seit 2-Monaten in der Korrektur und viele Marktteilnehmer gehen von einem weiteren USD Wertverfall aus.

Und genau da ist das bestehende Problem,
–> „viele Markteilnehmer“ befinden sich auf der USD Short Seite.


Wenn man sich ein wenig mit den TRADING der HEDGE-Funds und Banken beschäftigt, dann kommt man schnell darauf, dass sich ohne deren Teilnahme der Markt nicht bewegt.

3. Ab dem Zeitpunkt, wo der Kurs dauerhaft in eine Richtung läuft, ist dieser für Großinvestoren nicht mehr interessant.

4. Ihre Möglichkeiten Geld zu verdienen sind sehr gering, weshalb sie die Marktrichtung umdrehen oder eine Konsolidierung einleiten müssen.


Das wiederum hat die folgenden Gründe:

- Die Positionsgrößen dieser Investoren sind zu groß, um in einem normalen Marktumfeld, exekutiert zu werden.

- Aus diesem Grund können Sie z.B. nur LONG Positionen aufbauen, wenn genügend Investoren an Sie verkaufen = SHORT gehen.

- Somit können diese, wenn der Markt fällt, Stück für Stück eine LONG Position aufbauen, ohne eine „sichtbare“ Einflussnahme auf den Markt zu nehmen.


Wenn Sie dann entscheiden, dass ihre Positionsgröße erfolgreich gefüllt wurde, lassen Sie den Kurs in die entgegengesetzte Richtung laufen.

- Während der z.B. Aufwärtsbewegung, werden dann Stück für Stück Gewinne mitgenommen, wo die Liquidität am höchsten ist, damit der Markt nach diesen Gewinnmitnahmen nicht wieder wegbricht.


Damit du auf beide Szenarien (LONG / SHORT) vorbereitet bist, habe ich die Analyse in Kombination mit den verschiedenen Zeiteinheiten (Monats, Wochen, Tages und INTRA-Day) durchgeführt und im Folgenden mit Chart-Bildern hinterlegt.



Folgende Methoden werden angewandt und im Folgenden aufgezeigt:

- MULTI TIME FRAME ANALYSE
- TRENDLINIEN + TRENDKANÄLE
- SUPPLY&DEMAND ZONEN
- FIBONACCI LEVEL
- MACD




MONATS ZEITFENSTER








WOCHEN ZEITFENSTER








TAGES ZEITFENSTER








INNERTAGES ZEITFENSTER

4h + LONG




4h + SHORT




1h




4h Divergenz – MACD - Intraday







> Lasst uns gerne in den Kommentaren darüber diskutieren und unsere Perspektiven austauschen, deine Ansicht zu dem Ganzen würde mich „brennend“ interessieren.


Sollte dir diese Idee und Erklärung einen Mehrwert geboten haben, würde ich mich über eine Bewertung dieser sehr freuen.

Vielen Dank und ein erfolgreiches Traden!
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht:
Der Verlauf ist wie aus einem Bilderbuch abgelaufen:

1. Erst wollte der Markt seine Stärke testen und ist das 0,328er FIBO angelaufen.
- dieses FIBO war mit einem 4h + 1D SUPPLY Zone eine undurchdringbarer Widerstand.

2. Aus diesem Grund wurde der weitere Ab-Verkauf eingeleitet und nun das von mir im Chart eingezeichnete 1.618er FIB Ziel erfolgreich erreicht.

Also für jeden, der sich die IDEE genau angeschaut hat, wären zwei potenzielle Trades drin gewesen.

1. LONG = 1.350 PIPs / 1,33 %
= Einstieg nach Rückeroberung der durchbrochenen Unterstützung bis zum 0,328er FIB

2. SHORT = 1.850 PIPs / 3,15 %
= Einstieg beim Erreichen des 0,328er FIBs (Kombination mit 4h + 1D Supply)
-> Profit beim 1,618er FIB

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.