Jens_Klatt

DAX: Warten auf die Wallstreet – Rückeroberung der 15.400?

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Nachdem der DAX am Dienstag mehr als 2% abgegeben hat, kam es am Mittwoch bis zur US-Eröffnung zu einem Re-Test der 15.400er Region.

Jener 15.400er Region, die ich in den jüngsten DAX-Analysen als untere Unterstützungsregion (nun Widerstandsregion) ausgemacht hatte. Abzuwarten bleibt nun, wie im Morning Meeting dargelegt, ob es zu einem Tagesschluss reicht, um das Bild weiter aufzuhellen.

Grundsätzlich liegt der aktuelle Hauptfokus infolge der jüngst angezogenen Inflationssorgen klar auf den Entwicklungen in (10-jährigen) US-amerikanischen Zinsen: sollten sich diese oberhalb von 1.5% stabilisieren bzw. weiter aufwärts streben, ist im S&P500 realistisch mit einer nochmaligen Attacke auf die 4.300er Region zu rechnen.

Eine solche würde meines Erachtens eine erneute Attacke auf die 15.000er Region und somit den Bereich um die Vorwochentiefs denkbar werden lassen, wo sich dann entscheidet, wie die jüngste Gegenbewegung einzuordnen wäre.

Ein Fall unter 15.000 Punkte würde weitere Abschläge bis 14.700/750 Punkte denkbar werden lassen, auf der Kehrseite bleibt die bereits gestern thematisierte Ausbildung eines höheren Tief auf Stundenbasis eine Option, wonach eine zeitnahe Attacke auf die 15.800er Marke mit Follow Through und Ziel neuer Allzeithochs eine realistische Option wäre.