Jens_Klatt

DAX ruhig vor der FED, Impulse erst ab Donnerstag erwartet

CAPITALCOM:DE40   Germany 40
Der DAX ist nach dem starken Wochenschluss dank der Wallstreet und hier Apple mit Abschlägen in die neue Woche gestartet.

Während ich in meiner DAX-Analyse am vergangenen Freitag zwar grundsätzlich ein bullishes Szenario skizzierte, ausgehend der sich jüngst etablierten Aufwärtstrendlinie (blau) auf Stundenbasis und Ziel im Bereich 13.450/500 Punkte, sobald die 13.200er Marke oder konkret die donnerstäglichen Tageshochs um 13.250 Punkte gebrochen sind.

Das es einen solch bullishen Lauf dann allerdings gleich in den Wochenschluss geben würde nach den durchwachsenen Quartalszahlen Microsofts, Googles, Metas/Facebooks und Amazon‘s und „nur“ soliden Zahlen von Apple , kam dann doch überraschend (zumindest für mich).

Die Aktie von Apple schloss mit einem Plus von 7.5%, sah mit fast 165 Millionen gehandelter Stücke das höchste Volumen seit Mai und holte mal wieder die Kohlen für die Wallstreet aus dem Feuer, wobei abzuwarten bleibt, ob die FED dann am Mittwoch geldpolitisch den finalen Startschuss für eine Jahresendrallye abgibt.

Bis dahin kann ich mir im DAX einen Handel zwischen 13.200 und 13.400 Punkten vorstellen, eventuell kommt es zu einem kurzen Flush unter die 13.200 mit Ziel im Bereich um 13.000 Punkte, aber nachhaltige Impulse sollten wir erst in der zweiten Wochenhälfte erwarten.

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.