Jens_Klatt

Facebook reißt auch DAX40 in die Tiefe, 15.500 im Fokus

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Die enttäuschenden Facebook-Zahlen haben US-Aktien nachbörslich und somit auch den DAX korrigieren lassen.

Der DAX attackierte am Donnerstag die Region um 15.500 Punkte, jenen Bereich, den ich auch bereits in meiner gestrigen DAX-Analyse thematisiert hatte. Dort schrieb ich

(…), bleibt mein kurzfristiger DAX-Ausblick oberhalb von 15.500 Punkten positiv, erst ein Tagesschluss unterhalb spielte den Bären wieder in die Karten. (…)

Ausgehend vom Gewicht Facebooks bzw. der Marktkapitalisierung des Unternehmens und somit seines Einflusses auf den S&P500 bzw. Nasdaq100 besteht zur Markteröffnung nun, wie im Morning Meeting (unten) skizziert, die Chance, dass Facebook zur Markteröffnung noch einmal stärker unter Druck gerät.

Solch ein „Flush“, würde potenziell auch den Nasdaq100 und den DAX zunächst „In die Tiefe reißen“, doch denkbar wäre, dass der deutsche Leitindex im Bereich um 15.400/430 Punkte und der sich nun herausgebildeten Trendlinie auf Stundenbasis (orange) eine Unterstützung findet und von dort erneut aufdreht.

Ein hier erfolgender, bullisher Impuls und Rückeroberung der 15.500er Marke, möglichst auf Schlusskursbasis, könnte dann mit Unterstützung der Wallstreet in den Wochenschluss für eine erneute Attacke auf die 15.750er Region führen, wobei eine Eroberung und Halten in der kommenden Woche den Weg in Richtung 16.000 Punkten ebnete.

Ein Bruch der Trendlinie und erfolgender, deutlicher Schluss unter 15.500 Punkten trübte das sich jüngst aufgehellte, technische Bild erneut ein, machte in der kommenden Woche erneut Abschläge bis 15.200 und 15.000 Punkte denkbar.

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.