Jens_Klatt

DAX: nächster bullisher Impuls durch US-Erzeugerpreise?

CAPITALCOM:DE40   Germany 40
Der DAX konsolidierte auch am Dienstag, weiterhin deutlich oberhalb der 14.000er Marke, wartend auf die US-Erzeugerpreise.

Summa summarum hat sich im Gegensatz zur gestrigen DAX-Analyse hat sich das technische Bild für den deutschen Leitindex in der Tat wenig bis gar nicht verändert, wobei die heute um 14:30 Uhr ( MEZ ) zu veröffentlichenden US-Erzeugerpreie einen potenziellen Impuls liefern könnten.

Wie intuitiv klar sein dürfte, beeinflussen die Erzeugerpreise direkt die Verbraucherpreise, was im Umkehrschluss impliziert, dass nach der Kursexplosion den US-Inflationszahlen vergangene Woche folgend auch für die Erzeugerpreise heute eine ähnliche Überlegung Anwendung findet, sprich: eine Veröffentlichung unterhalb der Erwartung könnte ausreichend Brennstoff liefern, im S&P500 eine deutliche Rückeroberung der 4.000er Marke nach sich zu ziehen und den DAX im Windschatten in Richtung der 14.600er Region zu katapultieren.

Auf der Kehrseite könnte ein „heißer Print“ in einem Rücksetzer und Test der 3.900er Region resultieren, welche den DAX zurück in Richtung der 14.000er Region, in den kommenden Tagen auch darunter befördern könnten, wobei sich im deutschen Leitindex zunächst eine solide Unterstützung im Bereich um 14.200 Punkte findet.

Zwischen 14.200 und 14.400 Punkten bleibt der Modus im DAX kurzfristig neutral bzw. bullish konsolidierend und der seit vergangener Woche Donnerstag überdehnte Modus auf Stundenbasis würde mit zunehmender Zeit abgetragen.

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.