VapeundTrade

Bitcoin - Looking for Value Vol.34 : Death Valley

BINANCE:BTCUSDT   Bitcoin / TetherUS
Seasonal Tendencies, das heiße Wetter und durchaus richtig miese fundamentale Daten machen es uns aktuell nicht leicht.

Nun bin ich eigentlich der falsche für News und den ganzen Bullshit der Medien, aber ich bin auch nur ein Mensch und manchmal dringt dann doch das ein oder andere auch an mich durch.
...Alufolie auf dem Kopf bringt nix, solange man noch das Internet nutzt...

Eine Sache, die mich wirklich sehr stört, ist die Geschichte mit dem Tether, obwohl das auch nicht neu ist, aber es nervt mich grade ziemlich stark. Und diese ganzen Influencer, Experten und Insider, die scheinbar immer alles wissen und am Ende vergessen, dass sie auch nur Menschen sind und das Exkremente dennoch der Schwerkraft unterliegen und von oben nach unten fließen. Ich habe neulich einen coolen Film geschaut, wo es um eine künstliche Intelligenz in einem Frauenkörper ging. Sie hat es doch tastsächlich geschafft einen superintelligenten Menschen um den Finger zu wickeln, Gefühle und Liebe vorzuspielen und alles nur, um aus ihrem Käfig ausbrechen zu können. Sie hat den armen Kerl einfach zurückgelassen, wo er sehr wahrscheinlich verhungert ist. Knallhart. Wer hart investiert ist, tut auch alles dafür, dass seine Losses minimiert werden. Zur Not frisst der Teufel auch Fliegen.

In den 3 Monaten Topping sind massig Investoren in den Markt gekommen/gelockt worden. Fomo, Gier, Adrenalin, Yolo , weil Experten nun auch überzeugt sind, einfach weil sie Experten sind, weil sie es cool finden, weil es so easy ist, verschiedene Promis Werbung dafür machen und ganz wichtig: weil es einfach alle machen (diese Liste ist beliebig erweiterbar).

"Wenn der damit Geld macht, dann kann ich das auch!"
Dieser "der" kann auch eine Bank, ein Land, Fonds und alles weitere Große und Unbewegliche sein das ich vergessen habe. Ein sehr großer Teil sitzt nun denke ich mal ziemlich in der Klemme. Wie der Frosch im heißen Wasser.

Jetzt nüchtern betrachtet, im Nachhinein... 65k ist schon extrem viel. 35k aktuell sind auch extrem gut. Aber wir wollen 100k, 200k... „Easy, einfach hodln. Cool bleiben und die Fassung bewahren. Der steigt wieder“. Wir sitzen das einfach alles aus und in 10 Jahren interessiert es keinen mehr.
>So kann das funktionieren und im Nachhinein total locker. Easy. Aber wenn man mit sehr großem Geld investiert ist, dass man eigentlich gar nicht hat, sieht die Sache bestimmt anders aus.
Der Schmerz ist noch nicht genug und ich glaube, dass der Sommer noch einige Überraschungen für uns bereithält.

Ich halte nach wie vor an dem Plan fest, dass Fomo erzeugt und Marketing für steigende Kurse gemacht wird und dieser Traum dann mit geschickten Zügen vereitelt wird.

Meine Sorge aktuell ist die Ungeduld der Menschen ("einfach" nur hodln). Ich bin mir sicher (auf Grund meiner eigenen Gefühle), dass wir in einer Preiszone verkehren, die eigentlich schon die Schmerzgrenze ist. Wenn diese aktuell noch relativ milde Schmerzgrenze überschritten wird, dann könnte es durchaus unangenehm werden. Als Masochist brauch ich da deutlich noch mehr Peitschenhiebe. Ich hab grad mal gegoogelt, im SM Bereich gibt es ein Slowword und ein Safeword. Das Slowword soll dazu führen, dass der Master bissel langsamer macht Hierfür wähle ich mir "Buy the Dip" und das Safeword ist ganz klar "hodl". Und weil Bitcoin auch als Diva bezeichnet wird, so stelle man sich nun eine in Latex gekleidete Diva vor , die Trader mit einer strammen Peitsche knechtet und die Trader „Buy the Dip“ und „Hodl“ brüllen. Doch nur weil diese Codewörter existieren, bedeutet es nicht, dass die Diva auch darauf hört.

Um wieder zum Thema zurückzukommen... nochmal kurz zur Herdenpsychologie zurück. Wenn der Fond/Firma/Bank > das große und unbewegliche Geld verkauft, dann verkaufen die alle. Einer nach dem anderen.
Die investieren alle mit ähnlichen Modellen, sichern den Kram mit ähnlichen Methoden und handeln wohl oder übel auch ähnlich. Das triggert einen positive Feedback Loop und positiv bedeutet in diesem Zusammenhang nichts gutes. Mit welchem Geld die den ganzen Kram finanzieren? Vllt. Tether, dass vllt. Scam ist. Klingt alles so nach Mensch und es ist ja auch nicht so, dass das noch nie passiert ist. Mensch bleibt Mensch.

Mir gefällt das aktuell jedenfalls keinen Meter. Ich warte auf niedrige Kurse um nachzukaufen, aber auf dem aktuellen Preislevel -der genau die Mitte der Preisrange ist - im Equilibrium, dem Herzen von Bitcoin , kann es rauf oder runter gehen und so sehen das bestimmt gerade viele.

Ich hab noch zwei Screenshots von der Death Valley gemacht. Ich hab die aktuelle Range so genant, weil es irgendwie passend ist, vor allem weil es grad echt heiß ist.

Hier kann man super erkennen, wie die Range gehalten wird und dient mehr als Ergänzung zur vorigen Folge. Der nächste Zoom geht tiefer in die Death Valley der Death Valley hinein. Was ich hier interessant finde, dass hier zwar auch sehr schön ersichtlich ist, dass der Preis auf Spur bleiben soll, aber weil das kleinere Timeframes sind, sind hier viele Fomo-Candles, die Fallen darstellen und Trader in die falsche Richtung locken. Im Nachhinein easy und brilliant. Tag ein, Tag aus.

Man verzeihe mir bitte Fehler im Satzbau und der Zeichensetzung. Ein Glück gibt’s da keine Noten drauf.
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar:
Kommentar: Vgl. zur letzten Folge