SwissView
Long

BTC: Break 0,382 Retracement. Kursziele: 11,7k, 12k, 12,9k

BITFINEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar

BTC             hat nach drei Anläufen das 0,382 Fibo Retracement mit hohem Momentum überwunden. Die nächsten Kursziele sind die Abwärstrendlinie bei 11,7k, 12k und das 0,5 Fibo Retracement bei 12,9k.


Der US Bundesstaat Wyoming will BTC             regulieren und als offizielles Zahlungsmittel zulassen:

https://usethebitcoin.com/wyoming-senate-bill-proposes-exempt-cryptocurrencies-taxes/
http://www.livebitcoinnews.com/wyomings-senate-bill-111-favors-cryptocurrencies-federal-reserve-money/

Derzeit ist noch völlig unklar, wie realistisch das Vorhaben ist. Das Monopol auf Zahlungsmittel liegt in den USA bei der Fed. Die neue Fantasie auf Regulierung in den USA ist zeitgleich auch das Risiko für Bitcoin             . Bundesrecht bricht in den USA Landesrecht. Die endgültige Entscheidung fällt entweder in Washington durch Senat und Kongress oder durch die Fed. Die US Regierung hatte am Freitag erst deutlich gemacht, dass sie             von einer Regulierung zum jetzigen Zeitpunkt noch sehr weit entfernt ist: https://www.cnbc.com/2018/02/16/munich-security-conference-us-government-nowhere-near-regulating-bitcoin.html
Trade ist aktiv: Sehr gut zu sehen: BTC an der downtrendlinie:

Trade ist aktiv: UNCH: BTC unterhalb der downtrendlinie:

Kommentar: UNC: BTC unter downtrendlinie: Pattern zeigt mit hoher Wahrscheinlichkeit Konsolidierung vor Ausbruch.

4h:


daily:
Trade ist aktiv: Latest News/Rumors: Bitcoin nearly doubles in value from year's low hit in early February

Bitcoin hit a three-week high on Tuesday and has surged nearly 100 percent from its lowest level this year, as its recovery continued after South Korea's financial regulator eased its stance on cryptocurrencies, weeks after it considered shutting down digital currency exchanges. Analysts cited South Korean news agency Yonhap, which reported Choe Heung-sik, governor of the Financial Supervisory Service, as saying that the government will support cryptocurrency trading if "normal transactions" are made. Reuters is unable to verify the Yonhap report.
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/bitcoin-nearly-doubles-in-value-from-years-low-hit-in-early-february-1281870
Trade ist aktiv: BTC @ 11.730, erstes Kursziel erreicht. Die Downtrendlinie von den ATH´s hat BTC erreicht und steigt aktuell bereits leicht darüber. Kommt es zu keinem Pullback ist das nächste Kursziel 12k.

Trade geschlossen: Stop wurde erreicht: Trade closed: BTC fällt nach Kursanstieg auf 11.800 unter Downtrendlinie zurück.

SL bei 11.550 getriggert



re entry erfolgt, sobald downtrend wieder überschritten wird.
Kommentar: USD BTC zeigt im Tageschart ein Reversal Pattern. Aktuell gibt es kein Kaufsignal.



Trade ist aktiv: USD BTC zeigt im Tageschart ein Reversal Pattern. Aktuell gibt es kein Kaufsignal.

4h


D
Kommentar: Die SENTIMENT ANALYSE ist auch noch recht interessant.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/neue-rally-der-bitcoin-ist-zurueck-in-der-spur/20985328.html

Das Aufwärtsmomentum hat heute an einer wichtigen Marke gestoppt (Abwärtstrendlinie). BTC ist anschliessend wieder genau unter diese Trendlinie zurückgefallen. Zeitgleich hat der Anstieg der letzten 3 Wochen von den Paniklows den Weg in die Headlines der "mainstream" Medien gefunden. Dies deutet darauf hin, dass BTC etwas Zeit benötigen wird, um einen weiteren Aufwärtsimpuls zu entwickeln (so dieser dann kommt).
Kommentar: Anmerkung: Die Longpositionen sind wie beschrieben geschlossen.

„Trade ist aktiv“ ist der Hinweis darauf, dass die Trading Idea weiter verfolgt und mit Updates fortlaufend aktualisiert wird.

Der Fokus liegt aktuell darauf herauszufinden, ob es einen weiteren Anlauf zur Abwärtstrendlinie geben wird. Der sehr schnelle Abprall und die sofort getriggerten Verkaufswellen deuten daraufhin, dass ein weiterer Anlauf nach oben eine etwas höhere Warscheinlichkeit hat als das Kursziel „Null“ (errechnet sich aus der Differenz 11.800 - 6.000, letzter upmove, die von 6k abgezogen wird).

Gibt es keine neuen lower lows ist das Kursziel ein higher high deutlich oberhalb des bisherigen Höchststand.
Kommentar: BTCUSD: Risiko ist zu hoch

Beide Charts zeigen klar den Rückfall unter die Downtrendlinie. Ausbrüche über den ersten Break kann man mit kalkulierbarem Risiko long traden. Den aktuellen Rückfall unter die langfristige Abwärtstrendlinie nicht. Das Chance/Risiko Verhältnis liegt bei 1:1 und ist damit zu hoch.

Steigt BTC über die downtrendlinie verbessert sich das CRV.



Kommentar: Downsidemomentum bleibt:



Kommentar: "Kursziel NULL":

Tom Hall ist einer der am höchsten bewerteten Autoren auf der US Plattform. Seine Einschätzung zeigt zwei Dinge:

1. Das extrem hohe Risiko für Hodler und Trader.
2. Das zunehmend negative Sentiment zu BTC.

Beides mahnt zur Vorsicht.

Umgekehrt lässt sich BTC kurzfristig sehr schnell long traden, wenn die Kurse nicht wie erwartet auf "Null" fallen.

Tom Halls doomsday Prognose zu BTC:
Kommentar: Bitcoin Rises Despite Regulation Concerns

Regulators have taken an increased interest in the digital currencies. On Thursday New York Fed President William Dudley described cryptocurrencies as “dangerous” and that there was a “speculative mania” about them. U.S. regulators are investigating the Bitfinex exchange over its links to digital coin Tether, amid fears that it is being used to artificially inflate bitcoin prices.

Meanwhile in Germany, the Federal Financial Supervisory Authority (BaFin) was planning a “case-by-case examination” of ICO tokens, while France’s Autorite des Marches Financiers, the country’s top financial watchdog, has announced all cash-settled cryptocurrency contracts are subject to the country’s strict derivatives laws as well as an advertising ban.

The UK Treasury Committee is also launching an inquiry into cryptocurrencies to investigate whether the technology behind Bitcoin poses a risk to central banking.
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/bitcoin-rises-despite-fresh-regulation-concerns-1301617
Trade ist aktiv: BTC - Analyse via Charttechnik: Keine Aussage möglich

Trade ist aktiv: @ re entry @ 10.300
Trade ist aktiv: BTC Long @ 10.300

Trade ist aktiv: Für weitere updates bitte den Chart anklicken und comments laden.

Trade ist aktiv: Korrektur: Für weitere updates bitte diesen Chart anklicken:

Ähnliche Ideen

Ich denke viele User sind sowohl auf Deutschen als auch Englischen Kanal aktiv auf Tradingview. Das TomHall gute Analysen veröffentlicht ist mir deshalb natürlich auch bekannt, jedoch finde ich es grundsätzlich falsch hier seine aktuelle Idee zu posten. Zumindest hätte erwähnt gehört, dass das Ziel von Null (eigentlich 1000$/BTC) keine Zeitangabe hat und bloß der geschätzte reelle Wert ist und in keiner Weise eine Art Tradingziel darstellt..
Antworten
SwissView breitdom
@breitdom,

„Currency Pair: BTC 3.77% .USD
Time Frame: Daily & 1hr
Predicted Direction: Short

Live BTC 3.77% .USD updates will be available in the comments section below.

The brief trade analysis presented above is my predicted direction and requires multiple different indicators and confluence factors prior to validating a trade opportunity.“

Tom Hall hat eine klare Aussage:

1. Short
2. BTC hat keinen (inneren) Wert

Kennen Hodler und Trader beide Argumente, lässt sich damit eine Risikoeinschätzung vornehmen.

Die Sentiment Analyse ist häufig hilfreich, wenn andere Indikatoren Versagen.

Antworten
vmesserli SwissView
@SwissView, Und wo liegt der innere Werte von Gold? Der Materialwert von Gold liegt viel tiefer als der aktuell gehandelte Goldpreis, zumal der Verwendungszweck von Gold stark begrenzt ist. Die Analyse von TomHall zielt darauf ab, dass der innere Wert von BTC gegen Null tendiert. Dieselbe Prämisse müsste dann jedoch auch für Gold gelten. Der Kurs von Krypotwährungen wie BTC wird sehr stark von Emotionen und Spekulation bestimmt. Den Wert von BTC auf die intrinsische Komponente zu reduzieren, reicht meiner Ansicht nicht aus für eine seriöse Analyse.
Antworten
SwissView vmesserli
@vmesserli, der Preis eines Assets hängt von mehreren Faktoren ab, aber letztendlich immer von dem, was Anleger bereit sind, dafür zu bezahlen. Aus dem Grund ist neben der technischen Analyse die fundamentale Sichtweise interessant. Es gibt dazu noch den Ansatz des "Financial Behavioral", der contrary opinion und der Sentiment Analyse.

Wenn Sentimentanalyse der Analyseansatz ist, dann sollte es wichtig sein, die Stimmung der Marktteilnehmer zu erfassen, zu bewerten, einzuschätzen und daraus Rückschlüsse zu ziehen. Wichtig dabei ist, die jeweils eigene Meinung zum Asset völlig beiseite zu schieben und sich auf die Saldierung der Fakten zu konzentrieren.

Ein Fakt ist die auf rein technischer Analye basierende Einschätzung von Tom Hall, die ein Kursziel "Null" als Folge hat. Wie aber sind die Kurseinbrüche der letzten Tage zustandegekommen? Was war die Motivation BTC zu verkaufen und die Kursverläufe in die Charts "einzubrennen", die dann später technisch analysiert werden?

Dazu ist diese Meldung sehr hilfreich:


Bitcoin Rises Despite Regulation Concerns

Regulators have taken an increased interest in the digital currencies. On Thursday New York Fed President William Dudley described cryptocurrencies as “dangerous” and that there was a “speculative mania” about them. U.S. regulators are investigating the Bitfinex exchange over its links to digital coin Tether, amid fears that it is being used to artificially inflate bitcoin prices.

Meanwhile in Germany, the Federal Financial Supervisory Authority (BaFin) was planning a “case-by-case examination” of ICO tokens, while France’s Autorite des Marches Financiers, the country’s top financial watchdog, has announced all cash-settled cryptocurrency contracts are subject to the country’s strict derivatives laws as well as an advertising ban.

The UK Treasury Committee is also launching an inquiry into cryptocurrencies to investigate whether the technology behind Bitcoin poses a risk to central banking.
https://www.investing.com/news/cryptocurrency-news/bitcoin-rises-despite-fresh-regulation-concerns-1301617


Die technische Interpretation liefert wie erwähnt Tom Hall - präzise wie immer und stellvertretend für andere Trader. Die News dagegen zeigen dagegen eine völlig andere Sichtweise. In solchen Konstellation wird es interessant - denn genau darin liegt der Reiz der Märkte. Sei es Commodities (Gold), Kryptos, Aktien, Anleihen oder FX.

Die wahrscheinlichste Variante dürfte jetzt sein, dass BTC jetzt bei positiven Nachrichten kurzfristige hohes Momentum entwickelt zur upside entwicklen wird, dass sich traden lässt. Alles weitere ergibt sich dann in den kommenden 12 Monaten. Aufgrund der Einschätzung von Tom Hall wissen wir, dass BTC auf "Null" fallen kann. Jetzt gilt es Argumente dafür zu finden, dass dies nicht passieren wird.

Allerdings: Ausgehend von der diskutierten Variante "Null" kennen Trader auch ihr Risiko. Die Risikoabschätzung ist der wichtigste Bestandteil eines jeden Trades.
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
HE עברית
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden