CME_MINI:MES1!   MICRO E-MINI S&P 500 INDEX FUTURES (CONTINUOUS: CURRENT CONTRACT IN FRONT)
Ich feile immer noch an einem Konzept, dass es mir ermöglicht einen umfassenden, aber dennoch nicht zu detaillierten Überblick über die enthaltenen Instrumente zu verfassen, ohne dabei zu viel Zeit zu fressen.

Man hat halt auch mal Zeiten, in denen man nicht wirklich motiviert ist viel zu schreiben etc., aber dennoch gehört es zur notwendigen Disziplin weiterzumachen. Do the work!

Der mögliche Short aus der Idee mit dem Custom Grid wäre bei der Dynamik der Märkte hinfällig gewesen, wobei man den Versuch unter Berücksichtigung eines sehr geringen SLs hätte versuchen können. Bzw. wird alles sowieso egal, wenn sich was an der Situation ändert. Und wenn man wie ich im Tick-Bereich unterwegs ist, sieht die Welt sowieso wieder anders aus.

Hier ein kleines Beispiel, welche Trades in diesem Falle ein guter Zug gewesen wäre und wie man von Short zu Long switcht und sich eben dynamisch an die Situation anpasst. Bzw. war die Idee super, nur halt in einer anderen Zeiteinheit. Trotz dieser für viele Teilnehmer "kleine" Reaktion des Charts, sind wenige Punkte pro Tag auf Dauer alles was man brauch und mehr als genug.


Big Picture Level erzeugen idR . eine mechanische Reaktion. Wenn die Idee dann zündet und weiterläuft, ist das Jackpot.

Alle 4 Indizes sind am 1. November aus ihrer Komfortzone ausgebrochen.
Ich hab den Vortages-Close mit einer gestrichelten Linie auf allen 4 Charts oben im Haupt-Chart markiert.
Der Move vom Russell hat bestimmt viele irritiert. Hier waren bestimmt massive Shorts am Start, die alle gekillt wurden. Seit vielen Monaten hatten sich die Trader an die schöne Range gewöhnt. Es war tatsächlich ein Day-Trader-Paradies. Jetzt ist der Russell on Top und es bleibt spannend, wie sich die Situation weiter entwickeln wird.

Der Russell und Dow fühlen sich in diesen luftigen Höhen aber scheinbar sehr wohl, während der Value vom Nasdaq und dem ES noch auf sich warten lässt.

Bei dem Short-Move vom S&P diese Woche gilt es zu berücksichtigen, dass extrem viele Optionen auf 4700 lagen und der Short hier rein mechanischer Natur ist/war. Bzw. war es anzunehmen.
Der steile Trendkanal sorgt natürlich für Kaskaden an Stopps, wodurch natürlich ein gewisses mechanisches Momentum entstehen kann - nicht muss.

Bei den Sektoren haben wir einen Neuzugang im Premium, die zyklischen Konsumgüter. Generell sieht es auf dem Chart ziemlich gut aus. Weitere Parameter und Informationen werden folgen, bin aber noch nicht ganz schlüssig was genau.

Der Vix , im Vergleich mit der historischen Volatilität der letzten 3 Jahre läuft auch nach Fahrplan. Ein niedriger Vix bedeutet, dass die fetten Portfolios weiterhin aufgestockt werden, da das Risiko im Markt laut Volatilität aktuell ziemlich gering ist. Was ziemlich bullish für den Markt ist und auch mit den fundamentalen Daten im Einklang ist.

Das Thema Netzwerk-Theorie und weitere Parameter sollen hier noch für ein umfassenderes Bild sorgen. Doch für diese Folge bin ich erstmal zufrieden mit dem staus quo.

Noch 3 Trading-Ideen ... für die nächsten Tage und Wochen, bzw. Chancen für den Markt auf ein harmonischeres und effizienteres Bild im Profile zu sorgen.

... und der Vergleich zur letzten Folge


No Expert / No Advice - please be kind. I just have some Tales of Time, Price and Mind

I don't sell anything but am thankful if you buy me a coffee
https://www.buymeacoffee.com/vapeundtrade