KarstenKagels

Gold: Weiter abwärts am SMA20?

Short
COMEX:GC1!   Gold Futures
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Goldpreis von $1.903

Der Gold-Future hat im Chartverlauf das Hoch des Jahres 2011 überschritten und bei $2.089,2 ein neues historisches Hoch erreicht.
Von diesem Hochpunkt ausgehend, fiel der Goldpreis kurzzeitig bis an die $1.880 zurück.

Das Hoch aus 2011 hat im bisherigen Verlauf der Korrektur eine Unterstützung gebildet.
In der vorletzten September-Woche wurden diese Marke und der SMA50 (grüne Linie) gebrochen.
Seitdem verlief der Goldpreis unter dem fallenden SMA20 (blaue Linie).

Auch am heutigen Freitag liegt die Kursbewegung im Zeichen eines Ringens mit der Marke um $1.900.
Im Hoch wurden $1.918 erreicht.
Der Schlusskurs liegt knapp über dem SMA20 (blau).

Widerstand: $1.923,7 | $2.001,2 | $2.089,2
Unterstützung: $1.851 | $1.798,1

Aktuell blicken wir auf eine Korrektur der vorangegangenen Aufwärtsbewegung aus Juli/August.
Das Hoch aus 2011 konnte nicht gehalten werden. Der SMA50 (grüne Linie) zeigt abwärts.

Die Dynamik, die zuletzt an das 2011er Hoch geführt hat, wurde in der neuen Woche zurückgewiesen.
Damit hat sich der SMA50 (grün) als Widerstand entpuppt.
Steigende Kurse würden erst mit einem Durchbruch darüber wieder wahrscheinlich.

Der Rutsch unter den SMA20 (blaue Linie) deutet mit dem fallenden SMA50 zusammen nun eher darauf hin,
dass das Tief aus September nun angelaufen werden soll.
Dort kann ein Schlüsselpunkt für die weitere Entwicklung entstehen.
Kurse darunter würden ihre nächste Unterstützung am Hoch aus 2012 finden.

► Werde Mitglied im Kagels Trading Club:

https://kt.kagels-trading.de/ktc-optin

► Indikatoren für TradingView

https://kt.kagels-trading.de/indikatoren

► Trading Signale testen:

https://kt.kagels-trading.de/trading-signale
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.