KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Wenig Impulse im Wochenverlauf

COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.801

Trend des Tagescharts: Seitwärts/Abwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Aus der Korrektur vom Allzeithoch bei $2.089,2 hat sich eine Abwärtstrendstruktur etabliert. Die um $1.690 gestartete Zwischenerholung wurde am Widerstand um $1.900 in einer starken Korrekturbewegung zurückgewiesen.

Nachdem sich der Goldpreis am Tief aus November’20 stabilisieren konnte, ist die Zwischenerholung bis an den SMA200 gelaufen. Die Entwicklung in der vergangenen Woche zeigt ein Ringen um die Marke von $1.800, wobei die Lunten der Tageskerzen leichte Unterstützung in diesem Bereich andeuten.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Die kurzfristige Erholung hat wieder nach unten gedreht. Zwischen dem SMA20 und dem nach unten deutenden SMA200 testet der Kurs gerade die Kräfte. Ein möglicher Bruch unter das Novembertief würde als Ziel zunächst die Zone um $1.690 ins Auge fassen.

Auf der Gegenseite könnte eine Erholung über $1.835 an das Juni-Hoch führen. Um den übergeordneten Aufwärtstrend wieder aufzunehmen, sollte die Marke von $1.900 schließlich überwunden werden.

Kommentare