KarstenKagels

Gold Chartanalyse: Erholung kann sich stabilisieren

COMEX:GC1!   Gold Futures
Analyse beim Stand des Gold-Futures von $1.777

Trend des Tagescharts: Seitwärts

Kurze Einordnung im Rückblick

Aus der Korrektur vom Allzeithoch bei $2.089,2 hat sich durch die jüngste Entwicklung ein kurzfristiger Abwärtstrend etabliert. Die laufende Erholung konnte das Cluster aus Novembertief, dem SMA50 und der Abwärtstrendlinie überwinden.

Im Verlauf der vergangenen Woche hat sich der Goldpreis über diesen Widerständen stabil gehalten. Weitere Impulse blieben jedoch aus.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Das Novembertief wurde im Rahmen der Zwischenerholung überwunden. Damit könnte sich das Chartbild nun deutlich aufhellen und einen Anstieg, zumindest eine Seitwärtsphase, bis an den SMA200 einläuten. Die anstehende Kreuzung des SMA20 über den SMA50 liefert ein weiteres, positives Signal dafür.

Die Möglichkeit einer Rückkehr unter die ausgeprägten Widerstände ist ebenfalls gegeben, mit 35% jedoch weniger wahrscheinlich. In diesem Fall würde der Fokus erneut auf der grauen Unterstützungszone liegen.

Kommentare