KarstenKagels

EUR/USD-Chartanalyse: Bruch unter den SMA20

FX:EURUSD   Euro / US-Dollar
Analyse bei einem letzten Kurs von 1,2166

Trend des Tageschart: Aufwärts/Seitwärts

Kurze Rückschau und Einordnung

Zum Ende des Jahres 2020 wurde die Seitwärtsphase zwischen den Marken von 1,1600 und 1,2000 mit einer Aufwärtsbewegung verlassen, die an ein neues Jahreshoch geführt hat. Das erste Quartal 2021 stand im Zeichen einer Korrektur, die sich vom Tief bei 1,1704 seit März wieder eindrucksvoll erholen konnte.

Am steigenden SMA20 entlang hat sich der EURUSD zunächst wichtige Kursmarken zurückgeholt. Diese Unterstützung hat in der vergangenen Woche jedoch nachgegeben.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung?

Durch das Unterschreiten des gleitenden Durchschnitts aus 20 Tageskerzen zeigt sich die Erholung schwächer. Am Widerstand des Februarhochs hat der Kurs abgedreht und könnte vorerst eine Seitwärtsphase mit Unterstützung des SMA50 einläuten.

So lange der Kurs darüber läuft, bleiben die Aussichten auf einen erneuten Anlauf an das Februarhoch intakt. Mit einem Bruch unter den SMA200 hätte sich die Marke bei 1,1750 wieder als Kursziel definiert.
► Forex und CFD Trading Signale 14 Tage testen: https://track.kagels-trading.de/trading-signale


► TradingView Signal Indikator: https://track.kagels-trading.de/swing-catcher


► Kagels Trading Club: https://track.kagels-trading.de/kt-club

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter