Jens_Klatt

DAX40 nach der Bundestagswahl neutral zwischen 15.400 & 15.700

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Der DAX ist nach der Bundestagswahl zunächst stark in die neue Handelswoche gestartet – handelte zur Mittagszeit aber erneut unter 15.600 Punkten.

Wie bereits in der letzten DAX-Analyse geschrieben, haben sich aus technischer Perspektive die Vorgaben im deutschen Leitindex nicht verändert.

Am Freitag schrieb ich (…) In diesem Zusammenhang dürfte der 4.400er Region im S&P500 eine Schlüsselrolle zukommen: sollten die S&P500-Bullen dieses Level halten können, sehe ich im DAX in der kommenden Handelswoche eine realistische Chance einer Attacke auf die 15.800er Marke. (…)

Und an dieser Einschätzung hat sich trotz der Bundestagswahl nichts geändert. Wie im Morning Meeting (unten) bereits skizziert, sehe ich persönlich in dem sich abzeichnenden Wahlergebnis eine langwierige, politische Hängepartie an deren Ende sogar Neuwahlen stehen könnten.

Grundsätzlich dürfte, wie auch in der Vergangenheit, die Devise für den Aktienmarkt nach einer Wahl vor allem lauten: „politische Börsen haben kurze Beine“.

Das bedeutet Trading-technisch für den DAX konkret: zwischen 15.400 und 15.700 Punkten ist der Grundmodus neutral, durch die eher bullishe Erwartung für US-Aktien sehe ich einen Bruch über 15.700 bzw. 15.800 Punkten mit anschließendem Stint in Richtung Allzeithoch um 16.040 aber wahrscheinlicher.

Sollte es, für mich überraschend, zu einem Bruch unter 15.400 Punkten kommen, würde ein Lauf mit Ziel um 15.000 Punkte, Zwischenziel um 15.300 Punkten denkbar.