Jens_Klatt

DAX: schwach in den Wochenschluss, alle Augen auf der Wallstreet

CAPITALCOM:DE40   DAX 40
Der DAX präsentierte sich in den Wochenschluss zunächst schwach, handelte vor der US-Markteröffnung fast 1% im Minus.

Der deutsche Leitindex testete die in der gestrigen DAX-Analyse Region thematisierte, solide Unterstützungsregion um 15.450/500 Punkte, wo sich in den Wochenschluss nun zeigen muss, wie die scharfe Bewegung gegen die 15.000er Region einzuordnen ist.

Wie im Morning Meeting skizziert, würde ich eine wirkliche Eintrübung tatsächlich erst mit einem Rutsch und Tagesschluss unter 15.200 Punkten sehen, sehe in der aktuellen Korrektur eher eine gesunde Abkühlung des Korrekturmodus.

In diesem Zusammenhang dürfte der 4.400er Region im S&P500 eine Schlüsselrolle zukommen: sollten die S&P500-Bullen dieses Level halten können, sehe ich im DAX in der kommenden Handelswoche eine realistische Chance einer Attacke auf die 15.800er Marke.

Sollte es auf der Kehrseite zu einem Fall unter das 4.400er Level kommen und der DAX zeitgleich den oben thematisierten Bereich um 15.200 Punkte nicht verteidigen können, rückte nochmal die 15.000er Region in den Mittelpunkt des Geschehens.