Jens_Klatt

Neue DAX-Allzeithochs, doch bei 15.800 war der Deckel drauf

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Der DAX startete mit neuen Allzeithochs in die neue Handelswoche – und bis zur FED am Mittwoch, bleiben die Aussichten positiv.

Wie in der DAX-Analyse von Freitag bereits aufgegriffen, machte der Tagesschluss über 15.600 Punkten einen zeitnahen Test der Allzeithochs und der Region um 15.750/800 Punkte denkbar – und so war es dann auch am Montagmorgen direkt zur XETRA-Markteröffnung.

Wie allerdings auch bereits in jüngeren DAX-Analysen aufgezeigt, darf mit Ausblick auf den großen Verfall am kommenden Freitag und dem erhöhten Open Interest geschriebener Calls auf die 15.750/800er Region davon ausgegangen werden, dass die Stillhalter einen Bruch über 15.800 Punkte nicht kampflos zulassen dürften.

Sollte die FED bzw. die von ihr gewählte Rhetorik am Mittwochabend einen Bruch begünstigen, wären durch einsetzende Absicherungsgeschäfte zügig weitere Aufschläge und eine Short-Squeeze mit Ziel um 16.000 Punkte zu erwarten.

Sollte der DAX auf der Kehrseite unter 15.700 Punkten auf Tagesbasis schließen und die entsprechende Rhetorik bzw. die Impulse ausbleiben, läge ein nächstes Kursziel im DAX zunächst im Bereich um 15.500 Punkte:

Kommentare