Jens_Klatt

Sorgen US-Bullen für DAX-Squeeze Richtung 16.000 vor der FED?

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Mit Ausblick auf die FED am Mittwochabend präsentierte sich der DAX am Dienstag unspektakulär, hatte die 15.800 aber klar im Visier.

Grundsätzlich ist zwar mit Ausblick auf die FED am Mittwoch im deutschen Leitindex mit wenig Volatilität zu rechnen.

Allerdings zeigte die scharfe Squeeze auf neue Allzeithochs im S&P500 und Nasdaq100 in den letzten Handelsminuten am Montag, dass die Bullen bis mindestens Mittwochabend das Ruder in der Hand halten.

Das ist im DAX dahingehend brisant, da die auch in meiner gestrigen DAX-Analyse aufgegriffene Konstellation am Optionsmarkt mit Ausblick auf den Hexen-Sabbat am kommenden Freitag und das erhöhte Open Interest geschriebener Calls auf die 15.750/800er Region weiter eine Rolle spielt.

Oder ganz konkret: sollte die US-Aktien-Bullen durch ihr Drängen auf neue Allzeithochs im DAX einen Bruch der 15.800er Marke initiieren, könnte es bereits vor der FED zu einer Short-Squeeze mit Ziel im Bereich um 16.000 Punkte kommen.

Auf der Unterseite bleibt der DAX weiter solide um 15.550/600 Punkte unterstützt, oberhalb dieser Region auf Stundenbasis bullish .

Kommentare