Jens_Klatt

DAX: 15.500er Marke im Mittelpunkt des Geschehens

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Die Vorgaben haben sich im DAX im Vergleich zum Wochenstart nicht geändert, die 15.500er Marke konnte zunächst verteidigt werden.

Grundsätzlich schwebt das bereits in der gestrigen DAX-Analyse thematisierte, bearish saisonale Fenster im August und September Damoklesschwert über dem DAX und wie zudem im Morning Meeting thematisiert, liegt der Hauptfokus kurzfristig klar auf der 15.500 und 15.300er Region.

Den Grund für die Signifikanz der 15.500 und 15.300er Region hatten wir im Morning Meeting skizziert: hier spielt das erhöhte Open Interest geschriebener Puts, die am 20.08. verfallen, eine Rolle.

Durch einen Bruch ist mit erhöhtem Absicherungsbedarf zu rechnen, der in verstärkter Abwärtsdynamik resultieren dürfte und als Kursziel die 15.000er Region in den Mittelpunkt des Geschehens rücken lassen dürfte.

Auf der Oberseite liegt der Fokus weiter auf der 15.700er Marke: ein Bruch darüber ebnet den Weg direkt in Richtung der 15.800er Region und darüber in Richtung der 16.000er Region.

Kommentare