Schulz-Team-Analytik

BTC USD - Bodenbildung und Top-Szenario #3 Alternative Einstiege

Short
COINBASE:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Guten Tag liebe Trader,

heute ein kurzes Update aufgrund der hohen Anfrage, zu alternativen Einstiegen für diverse Risikoaffinität. Kurse unter 30k sind unserer Meinung weiterhin sicher, übergeordnet bleiben wir bullish mit Kurszielen zwischen 150k und 200k.

Zunächst ganz kurz die Szenarien, welche wir für unsere eigenen Portfolios nutzen:

  • 1. primäres Szenario

    - Einstieg 2/3: 27175 $ bis 19697 $ (technisch tendenziell tiefer als höher, anlagestrategisch werden wir wahrscheinlich die gelbe Box nutzen - die Strategie wird aber zu gegebener Zeit konkretisiert)
    - Zielzone 1: 57430 $ bis 86466 $
    - Zielzone 2: 121365.58 $ +/-
    - Zyklustop: 156264.58 $ bis 177832.16 $

    Insgesamt bleiben steuerrechtliche Haltefristen zu beachten!

  • 2. sekundäres Szenario

    - Einstieg 2/3: 38323 $ bis 37590 $ (Verhalten der Gegenbewegung bei 41k bleibt zu beobachten)
    - Zielzonen sind identisch

  • 3. alternative Einstiegsmöglichkeiten

Was wir persönlich in den letzten Tagen beobachten ist die sog . FOMO. Nach fünf-monatiger Korrektur erlebt der BTC-Kurs seit 2 Wochen eine steile Aufwärtsbewegung (welche wir im übrigen nicht als nachhaltig erachten, wie wir in unseren letzten beiden Analysen explizit erläutert haben - wird als verwandte Ideen angefügt), Kleinanleger handeln nun aus Angst und treiben den Kurs in die Höhe.
Falls auch Sie von der FOMO ergriffen sind und unseren 1/3 Einstieg bei rund 30k verpasst haben, stellen wir Ihnen hiermit alternative Einstige auf aktuellem Niveau zur Verfügung:

- 57,4k bis 54,2k
- 52,7k bis 51,6k
- 47,4k bis 43,6k
- 41,1k
- sek . Szen.
- 34,4k bis 30k
- prim. Szen.

Diese alternativen Einstiegsbereich finden Sie anhand unserer Markierungen im Chart wieder und können sich daran orientieren. Je mehr FOMO Sie verspüren, desto höher empfehlen wir den Einstieg zu platzieren, denn eine Gegenreaktion zur aktuellen Aufwärtsbewegung wird es geben!
Wir würden in diesen Zonen jeweils kleine Positionen aufbauen! Sollten Sie sich an unserer Strategie orientieren (3x 30 %), so würde sich beispielsweise anbieten, dass ein Teileinstieg von 30 % nocheinmal gedrittelt wird, sodass letztendlich 10 % des Investitionskapitals auf derart hohen Niveaus platziert wird. So können Sie Ihre Fomo beruhigen, da Sie in jedem Fall von dem weiteren Verlauf des Bitcoin profitieren.
_____

Unserer Annahme nach und unserem primären Szenario folgend sehen wir weiterhin den Abverkauf. Wie in unserer vorherigen Analyse vom 09.10. erläutert, sehen wir kurzfristig das Erreichen der 57430 $ bis 64899 $ (türkise Box) mit Tendenz über 61192 $ (orangene gestrichelte Linie) zu schließen. Diese Annahme ist bisher eingetroffen und wir befinden uns nun über der orangenen gestrichelten Linie.

Bereits beim Erreichen der Ziel-Box am 11.10. konnte man steigende Handelsaktivität und damit einhergehenden Widerstand feststellen. Hier hat der BTC vier Tage gekämpft und ist am fünften Tag mir erhöhtem Volumen durchgebrochen, ähnlich den Bewegungen vom 01 .10. und 06.10. als ähnlich starke Widerstände überwunden wurden.

Als nächstes gilt es zu beobachten wie der BTC sich oberhalb der 61192 $ (orangene gestrichelte Linie) verhält. Bis zur Oberkante der Zielbox bleiben aktuell noch 5 %! Dies ist nicht wirklich viel, doch wir möchten auch hier erneut eine noch konkretere Prognose treffen. Unseren Berechnungen nach wir die aktuelle Aufwärtsbewegung spätestens bei 63431.94 $ ihr Ende finden - hierzu haben wir eine zweite orangene gestrichelte Linie eingezeichnet. Zwischen diesen beiden Linien erwarten wir das lokale Top.
_____

Weiterhin ist für uns merkwürdig, dass die aktuelle Aufwärtsbewegung mit sehr wenig Handelsaktivität einhergeht. Normalerweise sollte an gewissen Zonen Widerstand aufkommen, welcher sich durch Verkaufsdruck äußert. Volumenspitzen und GEGENREAKTIONEN sollten hier auftreten - speziell Gegenreaktionen an Widerständen gab es in den letzten zwei Wochen nicht ein einziges Mal, lediglich kleinere Konsolidierungen über wenige Tage. Als würde vermeiden werden, dass größere Positionen aufgelöst werden, sodass der Kurs ungehindert in attraktive Zonen laufen kann um dort erneut Profite abzugreifen.
Wir möchten nicht über Marktmanipulation spekulieren, doch sollte jeder Anleger sich über das potenzielle Verhalten von sog . "Walen", oder "Market Makers" im Klaren sein.
Hierzu empfehlen wir den Beitrag "BITCOIN MANIPULATION 2021 - Textbook Wyckoff Distribution Exposed!", welcher auf externen Plattformen zu finden ist.

Falls Ihnen unsere kostenlose Analyse + Anlagestrategie gefällt und wir Ihnen einen Mehrwert liefern können, belohnen Sie dies bitte mit einem Daumen nach oben!
Fragen oder Kritik beantworten wir gerne!

Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Analysten informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!