Schulz-Team-Analytik

Cardano - Bodenbildung und Top-Szenario - Einstieg 2/3 #2

KRAKEN:ADAUSD   Cardano / U. S. Dollar
Guten Tag liebe Trader,

wir stellen Ihnen heute den weiteren Verlauf von Cardano vor , nachdem unsere erste Einstiegszone für eine langfristige Long-Position perfekt getroffen wurde. Nun befinden wir uns anlagestrategisch vor der Frage, ob wir einen zweiten Einstige planen, oder den Ausbruch in erste Zielzonen.

Zunächst müssen wir zwingend auf unsere letzte Analyse vom 13.10. bezug nehmen (wird als verwandte Idee angeheftet). Wir hatten in unserem primären Szenario einen Abverkauf bis zwischen 1,81 $ u. 1,75 $ (damals orangene Box) erwartet mit anschließender bullisher Gegenreaktion bis 2,30 $. Dieses Szeanrio ist fast punktgenau am 21.10. eingetreten, jedoch mit der Besonderheit, dass dieser Verlauf innerhalb von einer Handelsstunde abgearbeitet wurde (auf dem Chart 1d-Kerze 21.10. bzw. 1h-Kerze 21.10. 13:00)!
Sollten Sie entsprechend unserer Analyse Ihre Limitorder in unserer Einstiegszone platziert haben, ist Ihnen also in diesem geringen Zeitfenster der Einstieg geglückt.

Nun wird es allerdings etwas schwierig, da dieser Ablauf technisch regelkonform ist und in unsere Berechnungen passt, jedoch in seiner Ausprägung "unsauber" erscheint. Sollten Sie nun nach unserer Investmentstrategie gehandelt haben, kann ich Sie beruhigen, da Sie sich in einer komfortabelen Position befinden. Schwieriger wird es allerdings bei der Entwicklung unserer Szenarien für den weiteren Verlauf einer Investmentstrategie - hier sind wir uns tatsächlich nicht so sicher.

Starten wir aber nun mit unseren Szenarien und schauen im Anschluss auf den Chart für weitere Interpretationen:

  • 1. primäres Szenario

    Einstieg 1/3 ist abgearbeitet und die Aufwärtsbewegung wurde somit aktiviert:

    - erste Zielzone: 3,36 $ bis 3,76 $ (blaue Box)

    Relevante Widerstände befinden sich nun bei 2,50 $, sowie 2,64 $ u. 2,68 $ (gelbe Box). Wir rechnen in erster Linie mit einer Aufwärtsbewegung bis in die gelbe Box, welche von einer Konsolidierung zwischen den genannten Widerständen gefolgt wird (Rücksetzer auf 2,5 $). Nach bullisher Auflösung dieser Bewegung gilt es das ATH bei rund 3,10 $ (gründe Linie) zu überwinden und im Anschluss die Zielzone zu erobern.

    Unterstützung findet ADA zum aktuellen Kurs von 1,94 $ in unserer Einstiegszone zwischen 1,81 $ u. 1,75 $ (zuvor orangene Box, nun als inaktiv grau gekennzeichnet). Darunter befindet sich ein äußerst relevantes Fibonacci-Level bei rund 1,6 $ (blaue gestrichelte Linie) bzw. die Einstiegszone unseres sekundären Szenarios.

    Wie bereits beschreiben tun wir uns anlagestrategisch nun schwer einen 2/3 Einstieg zu deffinieren. Hier gilt es unserer Meinung nach zu unterscheiden, ob Sie unseren 1/3 Einstieg genutzt haben, oder nicht.

    - falls ja, bitten wir um Geduld um den weiteren Verlauf zu beobachten (sollten Sie Abonnent sein, werden Sie ohnehin informiert)
    - falls nicht, würden wir einen sofortigen Einstieg vornehmen (Stand 28.10. 10:00 Kurs: 1,94 $)

    ADA handelt aktuell c. a. 7,5 % über unserer Einstiegszone, was verkraftbar erscheint. Jedoch sollte das Risiko weiterer Abverkäufe nicht außer Acht gelassen werden. Aufgrund der Struktur ist es ebenfalls möglich, dass unsere Einstiegszone erneut erreicht wird!

  • 2. sekundäres Szenario

    Am sekundären Szenario hat sich nichts geändert. Weiterhin scheint der Abverkauf bis 1,24 $ bzw. 1,15 $ (untere gelbe Box) valide und böte Gelegenheit für einen 2/3 Einstieg.

  • 3. Alternative

Da ADA bisher immernoch innerhalb unserer Szenarien Handelt, bleiben auch die Begrenzungen bei 0,74 $ (rote Linie Unterkante) bzw. 3,36 $ (rote Linie Oberkante) bestehen.
_____

Werfen wir nun einen Blick auf den Chart, sodass Sie einen Eindruck unserer Gedankengänge erhalten, welcher Ihnen helfen soll eigenständig die skizzierten Szenarien zu beurteilen:
Die steigende Trendbegrenzung (rote Linie beginnend Tageslow 21.09.), welche wir in unserer Analyse vom 13.10. als Bärenflagge gedeutet haben, wurde erwartungsgemäß nachhaltig unterschritten und wie deutlich am Chart zu erkennen ist, zwischen 12.10. und 16.10. vehement, doch vergeblich umkämpft. Folglich hat sich eine weitere trendbegrenzende Linie auf der Oberseite gebildet (rote Linie beginnend Tageshoch 25.09.), welche ebenfalls bearisher Natur ist. Diese Trendbegrenzung wurde final am 21.10. bestätigt.
Hier wurde unser primäres Szenario abgearbeitet, wo sich sowohl horizontaler Widerstand als auch Trendbegrenzung bei 2,30 $ schneiden.

Nun sehen wir eine weitere Trendbegrenzung auf der Unterseite (rote Linie beginnend Tageslow 20.07.), welche ziemlich ähnlich der 200 ma verläuft und bullish ist. Daraus lässt sich zusammengefasst eine deutliche Keilformation interpretieren - auch an dieser Stelle möchte ich nocheinmal hervorheben, dass unsere Expertise nicht in dem Handeln von Formationen liegt und wir diese Aspekte lediglich für das Deuten des Kursverlaufs in kürzeren Zeiteinheiten aufführen.
Anhand der Ausprägung des Keils sehen wir eine 50/50 Chance für einen Ausbruch bzw. Abverkauf, wobei wir anhand unserer Analyse den Ausbruch bevorzugen. Auch die Tatsache, dass die bullishe Trendbeegrenzung einen längeren Zeitraum abbildet lässt diese Begrenzung übergeordnet und somit nachhaltiger erscheinen.

Insgesamt darf allerdings nicht unerwähnt beleiben, dass auch der Kursverauf des Bitcoins auf den Kursverlauf von Cardano signifikanten Einfluss nehmen könnte. Da wir beim BTC entsprechend unserer veröffentlichten Analysen von einem weiteren massiven Abverkauf ausgehen, sollte auch bei ADA Vorsicht geboten sein.
Auch die Handelsaktivität lässt zu wünschen übrig. Hier deutet doch einiges auf das Eintreffen unseres sekundären Szenarios hin.

Wie am Anfang beschrieben ist die Lage bei Cardano zur Zeit etwas schwierig. Wir hoffen, dass Sie unseren 1/3 Einstieg nutzen konnten, sodass Sie vor Fomo bei steigenden Kursen geschützt sind, als auch entspannt fallenden Kursen für günstigere Einstiege 2/3 u. 3/3 entgegenschauen können. Hier zeigt sich erneut wie wichtig eine solide Anlagestrategie neben der reinen Chartanalyse ist.

Lassen Sie sich nicht bekloppt machen!
_____

Falls Ihnen unsere kostenlose Analyse + Anlagestrategie gefällt und wir Ihnen einen Mehrwert liefern können, belohnen Sie dies bitte mit einem Daumen nach oben!
Fragen oder Kritik beantworten wir gerne!

Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Analysten informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!