Schulz-Partner-Analytik

Cardano - Bodenbildung und Top-Szenario - Einstieg 1/3 #1.2

Short
KRAKEN:ADAUSD   Cardano / U. S. Dollar
Guten Tag liebe Trader,

in unserer Prognose sehen wir Cardano zunächst fallen und wie der Phönix aus der Asche um 700 % steigen. Wir erklären Ihnen heute wie Sie mit unserer Investitionsstrategie von dieser Bewegung profitieren können.

Unsere letzte Analyse zu Cardaon vom 16.09. fügen wir als verwandte Idee an, sodass Sie den bisherigen Verlauf vergleichen und beurteilen könne. Darüber hinaus habe ich Ihnen die erwarteten Bewegungen, welche per Pfeile markiet wurden im Chart (blasse Pfeile im Hintergrund) erhalten.

Zunächst sei gesagt, dass sich an unserer Prognose rein gar nichts verändert hat und wir eher bestätigende Signale für unseren Plan sehen. Ein Blick auf den Chart genügt, da der Kurs von 2,50 $ auf nun knapp 2,10 $ gefallen ist. Allerdins haben wir unsere Anlagestrategie geändert, sodass wir nun nicht mehr 4 Einstiege empfehlen (1x 33 %; 3x 22%), sondern zu 3x 33% tendieren. Aber nun zu unseren Szenarien:

  • 1. primäres Szenario

    Weiterhin gültig ist die Unterstützung zwischen 1,81 $ u. 1,75 $ (orangene Box), welche als 1/3 Einstieg genutzt wird. Von hier erwarten wir eine Aufwärtsbewegung bis in Richtung 2,30 $ und anschließendem Rücksetzer auf c. a. 2,06 $ bis 2,03 $ (re-test), wo wir den 2/3 Einstieg vornähmen.

    Die anschließende Aufwärtsbewegung, welche sich nocheinmal in mehreren Wellen vollziehen würde, sehen wir bis 3,35 $ bzw. 3,76 $ (blaue Box). In dieser Bewegung würden wir den 3/3 Einstieg planen.

  • 2. sekundäres Szenario

    Hier gehen wir weiterhin von einem Abverkauf bis 1,24 $ bzw. 1,15 $ (gelbe Box) aus, wo wir den sek . 2/3 Einstieg platzieren würden.

    Die Aufwärtsbewegung hier würde ADA Cardano zunächst zurück bis zur orangenen Box führen mit Gegenreaktion auf c. a. 1,60 $. Sollte auch hier der re-test erfolgreich ausfallen, wäre dies eine gute Gelegenheit für den 3/3 Einstieg - aber dies wird im Verlauf konkretisiert.

  • 3. Alternative

Unsere Szenarien werden durch die untere rote Linie bei 0,74 $ auf der Unterkante begrenzt - ein Bruch ist Stand heute nicht vorstellbar. Auf der Oberkante markiert das aktuelle ATH bei rund 3,10 $ die denkbare Range unserer Szenarien. Möglich ist natürlich, dass der Cardano-Kurs dort ein Doppeltop formt und erneut den Abverkauf, unseren Szenarien entsprechend durchführt. Ein Ausbruch hingegen würde unsere Annahmen negieren.
_____

Das sekundäre Szenario ist in gewisser Weise unser bevorzugtes Szenario, da wir hier tiefer kommen und profitabelere Einstiege platzieren könnten. Doch bei uns ist nicht der Wunsch der Vater des Gedanken, sondern die nüchterne Analyse.

Zuletzt hat Cardano am 06.10. mit einer enormen Kraftanstrengung (was man am unteren Schatten der Tageskerze und dem erhöhten Volumen sieht) unsere trendbegrenzende, fallende Linie bullish aufgelöst nachdem der Kurs eine knappe Woche, wie Perlen auf einem Faden dieser Linie gefolgt ist. Dies hat den Abverkauf deutlich abgeschwächt, doch interpretieren wir dort eine Menge Einfluss des Bitcoin-Kursverlaufs hinein, da an diesem Tag das Zwischenhoch impulsiv überwunden wrude und einen kleinen Aufschwung in den Markt gebracht hat (deuten Sie diese Ausführung zum Bitcoin bitte nicht falsch - für Genaueres ziehen Sie bitte unsere atkuelle BTC-Analyse vom 09.10. zu Rate).
Allerdings sehen wir, dass der Widerstand bei 2,30 $ nicht nachhaltig überwunden werden konnte und der Abverkauf in einer neuen Welle an Fahrt aufnimmt. Gestern wurde dann die von uns eingezeichnete trendbegrenzende Unterstützung bearish aufgelöst, was sich als Bärenflagge deuten lässt. Die nächste Unterstützung wartet nun zwischen 2,06 $ u. 2,03 $ - der Bruch dieser Zone führt uns zum ersten Einstieg.

Was wir weiterhin sehen, wie bei allen schwächelnden Kryptowährungen ist fallende Handelsaktivität - für uns immer ein klares Zeichen der Trendschwäche.

Falls Ihnen unsere kostenlose Analyse + Anlagestrategie gefällt und wir Ihnen einen Mehrwert liefern können, belohnen Sie dies bitte mit einem Daumen nach oben!
Fragen oder Kritik beantworten wir gerne!

Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Analysten informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!