Global-Investa

Gold: Die Inflationsrate hat eingesetzt!

FX_IDC:XAUUSD   Gold / US-Dollar
Nach dem Corona-Tief und der anschließenden Rally bis an das Hoch vom 07. August letzten Jahres kam es zu einer scharfen Korrektur. Das Edelmetall Gold befindet sich seitdem in einem mehrmonatigem technischen Abwärtstrend mit fallenden Hoch- und Tiefpunkten.

Die Inflationsrate hat eingesetzt!

Seit Anfang des Monats zeigt Gold eine tendenzielle Stärke und schoss mit über 7 % gen Norden.
Das von uns errechnete Tief (Wendetermin vom 31. März) ist in der Rückschau mit einer Toleranz von 0 Tagen eingetroffen.
Unser Forschungsteam geht davon aus, dass sich Gold bei fallenden Realzinsen (übergeordnet) weiter erholen wird.

Wie geht es aktuell weiter?

Nach dem Bewegungstief vom 31. März bildete Gold eine mustergültige Umkehrformation aus und konnte daraufhin die abwärtsgerichtete Trendlinie erfolgreich nach oben durchbrechen. Dies verschafft Gold (charttechnisch) zunächst ein positives Gesamtbild.
In Bezug auf die zyklische Berechnung ist mit einem Anstieg bis um den 30. April (+/-) zu rechnen.
Aktuell empfehlen wir jedoch keine weiteren Long-Positionen mehr aufzubauen, sondern bereits bestehende engmaschig abzusichern. Wir warten geduldig auf einen Rücksetzer, um hier einen neuen Bewegungsimpuls in seiner Entfaltung zu erwischen.

Aktivitätszonen

Widerstände befinden sich bei ca. 1.797 USD und 1.822 USD
Markante Unterstützungen liegen im Bereich von 1.775 USD und 1.725 USD.

Noch eine erfolgreiche Trading-Woche, Ihr Team von Global Investa

Ein Auszug vergangener Wendetermine:

- Hoch 30. April, Toleranz ? Tage
- Zwischenhoch 12. April, Toleranz 2 Tage
- Tief 31. März, Toleranz 1 Tag
- Hoch 24. Februar, Toleranz 1 Tag
- Tief 15. Januar, Toleranz 1 Tag
- Hoch 07. Januar, Toleranz 1 Tag
- Tief 15. Dezember, Toleranz 1 Tag

(Unsere Wendetermine haben eine durchschnittliche Toleranz von 3 Tagen. In 80 % der Fälle sind es 2 Tage.)

Kommentar: Gold korrigiert an dem genannten Widerstand bei exakt 1.797 USD.

Kommentare