jenaparadies

Thyssen Krupp an entscheidender Unterstützung

jenaparadies Aktualisiert   
XETR:TKA   THYSSENKRUPP AG O.N
Heute möchte ich mir nochmals Thyssen Krupp anschauen. Fundamental zerren zwei Kräfte am Aktienkurs. Zum Einen der Ukrainekrieg, der zu einer Gas-/Energieverknappung für energieintensive Unternehmen führt ( BASF wäre hier auch zu nennen), zum anderen sollte der Konzern von den aktuell hohen Stahlpreisen profitieren.

Charttechnisch ist die Aktie an einer wichtigen Unterstützung angekommen. (Nebenbemerkung: Ich verwende hier Charts aus denen die Dividende und mögliche Aktiensplits herausgerechnet werden.) Ich schau mir ausschließlich das long Szenario an!

Langfristig (Monatschart) sehe ich drei wichtige Marken die für den aktuellen Kurs relevant sind: 4€, 7€ und 12€

Im Wochenchart wird es interessant. Hier sieht man, dass sich der Kurs im Bereich der 61.8% Erholung der großen Aufwärtsstrecke von Oktober 2020 bis März 2021 befindet. Hält diese Marke wäre ein Aufwärtstrend, dargestellt durch einen Trendkanal, durchaus vorstellbar, aber der Trendkanal ist vorerst nur eine Annahme und sollte nicht zu ernst genommen werden, da man die Zukunft bekanntlich nicht vorhersagen kann.
Wichtiger halte ich die Tatsache, dass der Kurs eine AB=CD Bewegung abgeschlossen hat und nun auf Wochenschluss in die Zielzone eingelaufen ist. Die Zielzone befindet sich im Bereich der psychologisch wichtigen Marke von 7€ (ganze Zahl), die gleichzeitig langfristig eine Unterstützung darstellt, wie oben beschrieben, und im Juni bis August 2020 immer wieder einen Widerstand dargestellt hat. Dieser Widerstandsbereich "kann" nun zu einer Unterstützung werden.

Als letztes können wir noch einen Blick auf den Tageschart werfen, der ebenfalls ganz klar in den gleichen Bereich wie der Wochenchart führt. Vergleicht man die markanten Auf- und Abwärtsbewegungen findet man als tiefsten Punkt (Tagesschlusskurs!) 6.54€ als 128% Korrektur der größten Aufwärtsbewegung zwischen Juli und November 2021. Außerdem wurde ebenfalls ein ABCD Muster ins Ziel gebracht, wobei es natürlich auch noch bis 6.54€ gehen kann und trotzdem gültig wäre.

Minimale Zielzonen liegen immer im Bereich der 38.2% Erholung der längsten Abwärtsbewegung. Wir wissen aber noch nicht wo das Tief liegt. Nehmen wir das tiefste Ziel bei gerundet 6.50€ an, dann ergeben sich folgende konservative Ziele:
  • Tageschart:
    - 8.19€ (+26%) als Ziel der kleinen ABCD Bewegung (blau dargestellt)
    - 8.35€ (+28%) als Ziel der komplexen 5 Punkt Korrekturmusters (gelb dargestellt)
  • Wochenchart:
    - 8.61€ (+32%) als Ziel des großen ABCD Musters (in gelb dargestellt)
  • Bei 8€ liegt ebenfalls das Hoch vom Juni 2020, alles würde also ganz gut zusammenpassen

Ich erwarte nach dem Erreichen der Minimalziele, falls der Kurs merklich an Schwung verliert, eine erneute Korrektur nach unten in den Bereich um die 6.50€ - 7€ bevor eine längere Aufwärtsbewegung zu den 61.8% Zielen startet. Diese Ziele lägen dann da:
  • Tageschart:
    - 9.24€ (+42%) als Ziel der kleinen ABCD Bewegung (blau dargestellt)
    - 9.5€ (+46%) als Ziel der komplexen 5 Punkt Korrekturmusters (gelb dargestellt)
  • Wochenchart:
    - 9.92€ (+53%) als Ziel des großen ABCD Musters (in gelb dargestellt)
  • Zwischen 9€ - 9.50€ liegt im Tageschart eine deutlich erkennbare offene Lücke in der Nähe eines Hochs. Bei 10€ liegt eine wichtige psychologische Marke (Übergang einstellige auf zweistellige Kurse).

Ein sehr optimistischer Blick auf Thyssen Krupp wäre natürlich die Hoffnung, dass wirklich ein Aufwärtstrend innerhalb des gezeigten Kanals entsteht. Dann wären langfristig durchaus Ziele von 14€ -15€ drin. Das würde einer ABCD Bewegung beginnend vom Tief September 2020 abschließen und zum oberen Trendkanal führen. Ankunftszeit wäre dann ungefähr der August 2022, also sehr bald!. Aber so weit kann niemand in die Zukunft schauen. Die 12€ Marke ist eine Hausnummer die es zu überwinden gilt. Im Monatschart sieht man es ganz deutlich.

Fazit: Ich halte den Bereich zwischen 7€ und 6.50€ für eine äußerst interessante Kaufzone (keine Anlageberatung!), auch wenn es nur zu einer kleinen Korrektur zu den Minimalzielen kommen würde wäre das Chance zu Risiko Verhältnis überschaubar, insbesondere falls 6.54€ nochmal erreicht werden würde wäre es der ideale Einstiegspunkt mit einem Stopp ein paar Prozent darunter. Das long Szenario wird hinfällig wenn der Kurs einfach durch die 6.50€ hindurchfällt und sie nicht bis zum Wochenschluss aufgekauft werden.
Kommentar:
Interessant wäre, wenn die offene Lücke zwischen 6.78€ und 6.82€ noch geschlossen wird.
Kommentar:
Sollte die genannte Zone um 6.50€ unterschritten werden würde ich den Trendkanal verwerfen und würde ein Abrutschen auf die nächste Zone im Bereich 5.20€-5.50€ erwarten. Da liegt das 78.6% Retracementlevel der großen Aufwärtsbewegung sowie diverse Extensionlevel der im Bild dargestellten Strecken.

Würde diese Zone erreicht werden, dann hätte man praktisch keinen Trend sondern "nur" ein komplettes 5 Punkt Korrekturmuster abgeschlossen. Ich glaube es wäre ein Anti-Nen Star, da würden die Verhältnisse am besten passen, aber ist auch egal wie das Muster heißt.
Kommentar:
Es scheint so, als ob die genannte Zone (Komplettierung des ABCD Musters) tatsächlich hält und nun die Ziele auf der long Seite abgearbeitet werden.
Das Tradingziel wäre eine 38% Korrektur der gesamten Höhe des Musters
Das Tief kann man nun gut bei 6.47€ erkennen, also liegt das erste Ziel im Bereich 8.70€. Damit hätte man auch einen noch nicht getesteten Pivotpunkt bei 8.40€ abgeholt. Dann muss man mal schauen ob sich daraus ein Aufwärtstrend ergeben kann oder ob es bei einer Korrektur in einem möglichen Abwärtstrend bleibt.
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht:
Das Ziel (38.2% Korrektur) wurde erreicht.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.