momue

GBPUSD: Der Druck steigt

FX:GBPUSD   Britisches Pfund / US-Dollar
Der aktuelle Trend:

Das Paar visierte das Tief vom 24 Juli an.
Während der asiatischen Session notierte sich das Pfund leicht fester
als der Greenback. Die Kursgewinne des GBP waren charttechnisch
bedingt. Aktuell nimmt der Druck auf das Pfund rasant zu. Der
Grund dafür sind die steigenden Risiken bei einem Vertragslosen
Austritt der EU. Die Märkte versuchen immer noch zu verstehen,
was Boris Johnson noch in diesem Zusammenhang unternehmen wird,
da er die EU in letzter Zeit stärker kritisierte.

Technisches:

Der Alligator deutet ein leichtes Buy-Signal an
Der EW-Oscillator nähert sich der Übergangslinie.

Kurzgefasst:

Long-Positionen sind ab dem Überschreiten der 1.28675 Linie
möglich mit TP auf 1.29836

Short-Positionen sind ab dem Überschreiten der 1.27638 Linie
möglich mit TP auf 1.26459

!BITTE NICHT VERGESSEN, AUF DEN RETEST ZU WARTEN!

Kritische Ebenen (auch verwendbar als TP´s):

1.29152, 1.27162

Wenn dir diese Analyse gefallen hat würde ich mich über einen Like
oder einen Follow freuen.
Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik einfach bitte in die Kommentare

!Achtung das ist keine Anlageempfehlung, lediglich meine eigene Meinung!



Trade ist aktiv
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: Alle TP´s sind getroffen Happy Pips
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.