Jens_Klatt

DAX Aktuell: toppish in die FED, bearish aus der FED?

OANDA:DE30EUR   Germany 30
Wie erwartet, präsentierte sich der DAX mit Ausblick auf die FED am Mittwochabend im europäischen Handel unspektakulär.

Wie bereits in den jüngeren DAX-Analysen und somit auch der gestrigen Betrachtung aufgegriffen, liegt der Fokus rein technisch durch den großen Verfall („Hexen-Sabbat“) am kommenden Freitag auf der Oberseite weiterhin auf der 15.750/800 Punkte.

Ausgehend von der FED am Abend könnte zwar realistisch ein fundamentaler Trigger geliefert werden, der einen Bruch auf den Weg bringt, sprich: sollte es im DAX zu einem Bruch der 15.800er Marke kommen, wäre eine Short-Squeeze mit Ziel im Bereich um 16.000 Punkte auf den Weg gebracht werden.

Allerdings: wie im Morning Meeting geschildert, dürfte ein Großteil eines solch bullishen Szenarios (resultierend aus einer dovishen FED, die sich in keiner Weise zeitnah in Richtung eines Tapers, also einer Reduktion ihrer derzeitigen geldpolitischen Bemühungen präsentiert) im Markt eingepreist sein.

Und hierdurch besteht meines Erachtens die Gefahr einer „Lose-lose“-Situation für den DAX wonach es nach der FED in der zweiten Wochenhälfte zu einer ernsthaften Attacke auf die 15.550/600er Region und einem Bruch tiefer mit Ziel um 15.300/350 Punkte kommen könnte.

Kommentare