jenaparadies

Lufthansa mit Überraschungspotential, long Einstieg im Pullback?

Long
XETR:LHA   LUFTHANSA AG VNA O.N
Im Kurs von Deutsche Lufthansa spiegelt sich deutlich die Coronalage wider. Aktuelle Lockdownmaßnahmen, die in verschiedenen Ländern diskutiert und eingeführt werden setzen der Aktie kräftig zu. Dennoch konnte die Lufthansa bei den letzten Quartalszahlen positiv überraschen, da man früher als erwartet wieder aus den Schulden herauskommt. Auch die vollständige Rückzahlung der Staatshilfe ist positiv zu werten (https://www.dw.com/de/lufthansa-zahlt-deutsche-staatshilfe-vollst%C3%A4ndig-zur%C3%BCck/a-59802772#:~:text=Die%20Lufthansa%20hat%20die%20stillen,und%20%C3%9Cbernahmen%20unter%20Europas%20Fluggesellschaften.).

Charttechnisch ist der Kurs an einer Unterstützung im Bereich zwischen 5.20€ und 5.50€ abgeprallt. Die beiden letzten Tiefs sind deutlich zu erkennen, sie zeigen zudem eine reguläre bärische Divergenz, wobei ein Volumenindikator zugrunde gelegt wurde. Es wurde zudem ein neues Hoch mit hohem Volumen in der Rallye erreicht, wobei die letzten beiden Hochs keine Divergenz zeigen, es handelt sich also höchstwahrscheinlich um ein echtes neues Hoch. Im Hoch selbst wurde nicht mit hohem Volumen abverkauft, kommt der Kurs also nochmal in diesen Bereich ist die Chance recht hoch dass es überschritten werden kann.

Zeichnet man einen Pitchfolk ein um einen möglichen Trendkanal zu identifizieren, so befinden wir uns aktuell am unteren Ende dieses Kanals. Im Bereich um die 6.04€ befindet sich außerdem das 0.382 retracement Level der letzten Aufwärtsbewegung. Bei diesem Preis liegt auch ein wichtiges Unterstützungslevel (rote gepunktete Linie), das durch den letzten Anstieg überwunden wurde.
Geht man also davon aus, dass wir uns in einem Pullback befinden, dann hätte man die Chance für einen long Einstieg mit überschaubarem Chance zu Risiko Verhältnis.

Entry Trigger:
Eventuell sollte man warten bis der Kurs die letzten Hochs bei 6.23€ (1h Darstellung) überwindet und neue Hochs bildet.

Kursziele für einen long Trade
(1) 7€ --> letztes Hoch, runde Zahl
(2) 7.30€ - 7.60€ --> Marktstruktur vor dem starken Abverkauf Juni/Juli 2021
(3) 8€ - 8.30€ --> Kursziel der Analysten (siehe unten), Startpunkt der Abwärtsrallye, Unterstützung/Widerstand haben da Rollen getauscht, Jahrespivotpunkt, 1.27 Fib Level der trendbasierten Fib Extension, 1.618 Fib Extension der letzten Aufwärtsbewegung, runde Zahl

Stopkurs:
5.85€ (letztes Tief, unterhalb des Pitchfolks) oder 5.55€ (Tiefs innerhalb der Konsolidierung)

Die letzte Analyse des Analystenhauses Kepler Cheuvreux (https://www.finanzen.net/analyse/lufthansa_buy-kepler_cheuvreux_791579) gibt ein Kursziel von 8€ aus, was sich charttechnisch mit dem Kursziel (3) deckt.
Kommentar: Aktuell bildet sich ein kleines steigendes Dreieck als Konsolidierungsformation am 50% Retracementlevel. Ich erwarte eine bärische Auflösung nach unten, da der Kurs überkauft ist. Sollte es einen Fehlausbruch nach oben geben, also eine Überschreitung von 6.25€ und einen schnellen Abverkauf würde ein neues Hoch entstehen und man hätte dann eine versteckte bärische Divergenz zu den letzten Hochs, was vorerst eine weitere Verkaufswelle andeuten würde. Auch das Volumen spricht eher für noch kurzfristig weiter fallende Kurse.

Sollte der Bereich um 5.80€ (Demand) halten würde vermutlich eine reguläre bullische Divergenz im Preisozillator zum Tief vom 19. November folgen (es würde steigende Kurse im H1 vorhersagen). Leider würde das aber auch einen Abschlag von etwa 7% zum aktuellen Kurs bedeuten.