Schulz-Partner-Analytik

IOTA USD - Bodenbildung & Top Szenario - Einstieg 2/3

Long
BINANCEUS:IOTAUSD   IOTA / USD
Guten Tag liebe Trader,

Kursziele über 6 $ bestätigt. In dieser Analyse erläutern wir Ihnen unsere Anlagestrategie für den zweiten Einstieg bei IOTA. Wir hatten Ihnen bereits unsere nunmehr erfolgreiche Strategie für den Einstieg 1/3 vorgstellt und machen uns nun ans Werk für den weiteren Ausblick. Bitte vergleichen Sie gerne mit unserer forherigen Analyse, welche wir als verwandte Idee anheften.

Da wir uns über die zuletzt positive Resonanz auf Tradingview freuen, bieten wir Ihnen heute neben unserer SOL Solana-Analyse eine zweite kostenlose Analysen an.

Starten wir also direkt mit dem Ausblick:

  • 1. primäres Szeanrio

    Wir gehen von einer Ausdehnung der Aufwärtsbewegung bis c. a. 1,65 $ (obere gestrichelte blaue Linie) aus. Hier erwarten wir eine Gegenreaktion bis 1,50 $ (untere gestrichelte blaue Linie), wo wir den Einstieg 2/3 empfehlen würden.
    Etwas vorsichtiger sind wir nun mit einer ersten Zielzone (die Gründe erläutern wir im Weiteren) und sehen im Bereich von 2,07 $ bis 2,10 $ zunächst stärkeren Widerstand.

  • 2. sekundäres Szeanrio

    Auch valide, jedoch weniger wahrscheinlich ist nun die Ablehnung am Widerstand von 1,50 $ (untere gestrichelte blaue Linie). Hier sehen wir einen Abverkauf bis in unsere ursprüngliche Einstiegszone ab 1,27 $. In diesem Fall raten wir vorerst davon ab den 2/3 Einstieg vorzunehmen, da das sekundäre Szenario unserer ursprünglichen Analyse wieder an relevanz gewinnen würde.

  • Alternative

Weiterhin werden unsere Szenarien durch die roten Linien bei 0.4967 $ (Unterkante), sowie 2.4446 $ (Oberkante) begrenzt. Anhander der letzten Bewegung ist für uns der untere Bereich der Szenario-Begrenzung unwahrscheinlicher geworden. Jedoch würde ein Unterschreiten der 0,91 $ diesen wieder relevant machen.
Auf der Oberseite scheint unser Ausbruchsszenario planentsprechend zu verlaufen und hat somit die höhere Gewichtung. Auch das direkte Durchschießen der nun aktuellen Widerstandsszone bei 2,07 $ bis 2,10 $ wäre denkbar.
_____

Unsere Investitionsstrategie für den 1/3 Einstieg ist aufgegangen. Wie exakt prognostiziert hat der IOTA-Kurs innerhalb des konkretisierten Zielbereichs, also in der unteren Hälfte der gelben Box, am 21.09. den Boden des Abverkaufs und den Tagesschlusskurs oberhalb der Unterstützung bei 1,21 $ gefunden. Die Gegenreaktion führte in den folgenden beiden Tagen über 30 % in die Höhe.
Zugegeben, leider lief es im Anschluss nicht perfekt und starke Nerven war notwendig, da erneut um über 30 % korrigiert wurde. Dennoch hat sich IOTA in kürzester Zeit rund um unsere Einstiegsszone gefangen (wenn man ein Auge zudrückt) und ist seither rund 60 % gestiegen bzw. knapp 40 % zu unserem Szenario. Dieser Ausflug nach unten hat unsere Analyse allerdings für die Aufwärtsbewegung etwas relativiert und somit haben wir auch diesbezüglich die Szenarien angepasst - also alles im Rahmen!

In der aktuellen Aufwärtsbewegung sind wir wieder voll auf Kurs. IOTA hat tatsächlich sehr stark geliefert! Zunächst sehen wir nach dem lokalen Tief den impulsiven Angriff auf die 200ma (hier befindet sich im Übrigen eine trendbegrenzende Linie), gefolgt von einer Konsolidierung zwischen der 200ma und unserer Einstiegsbox. Somit ist diese Zone als starke Unterstützung bestätigt. Mit dem Ausbruch dieser Konsolidierung sehen wir nun täglich schöne, grüne Vorzeichen, welche IOTA erneut in der Spitze um 20 % steigen lassen.

Wir hatten im primären Szenario bereits die gestrichelten blauen Linien erwähnt, welche nun relevant werden und wobei die untere Linie, bei 1.50 $ heute bereits durchbrochen wurde. Aktuell kämpft der Kurs erneut mit der unteren Linie und ein nachhaltiges Überschreiten dieser würde den Widerstand zu einer weiteren, wichtigen Unterstützung machen. Anschließend gehen wir vorerst von einer Erschöpfung der Aufwärtsbewegung, ab dem Erreich den oberen, blauen Linie bei 1,65 $ aus, wo unser primäres Szenario zum Tragen käme und wir im Verlauf den 2/3 Einstieg vornähmen.

Erneut möchten wir einige Worte zum Handelsvolumen verlieren: Bei diversen Krypto-Währungen haben wir den Verfall derer Volumina erörtert - ausführlich in unserer letzteren Analyse des Bitcoins vom vergangenen Samstag 06.10., welche wir an dieser Stelle empfehlen.
Nun sehen wir bei IOTA steigendes Volumen, was wir als Bestätigung der Aufwärtsbewegung erachten dürfen.

In den kommenden Tagen wird es für IOTA wichtig die aktuelle Zone zwischne 1,46 $ u. 154 $ zu halten. Hier befinden sich mehere Widerstände und speziell der Wichtige bei 1,51 $. Ein Rücksetzer in unsere Einstiegszone würde die ganze Mühe vorerst zunichtemachen, jedoch wartet hier starke Unterstützung. Ein weiteres, starkes Signal wäre das Bilden eines höheren zwischenhoch, was allerdings das Erreichen unserer vorläufigen Zielzone in der orangenen Box voraussetzt. Anschließend gingen wir von einem stärkeren Korrektur, um c. a. 15 % - 25 % in Richtung der blauen, gestrichelten Unterstüzungen aus, wo wir uns Gedanken über den abschließenden 3/3 Einstieg machen würden. Das Halten dieser Unterstützungen würde ein höheres Tief formen, was uns wieder zu unserer Ursprünglichen Analyse brächte, mit vorläufigem Ziel des Überschreitens des lokalen Zwischenhochs bis 2,44 $. Somit würden wir das Einstiegsszenario verlassen und uns mit Szenarien der übergeordneten Zielzonen beschäftigen.

Um Ihnen vorab einen Einblick zu gewähren sei gesagt, dass wir eine Bewegung bis 2,73 $ (Hoch des aktuellen Zyklusses) sehen und nach dessen Aktivierungen schnelle Zuwächse bis in den Bereich von 4 $.

Insgesamt bleibt aber exkplizit anzumerken, dass die Bewegung des Bitcoins weiterhin von hoher Relevanz für den gesamten Kryptomarkt hat, was auch für IOTA zu Kurseinbrüchen führen kann!

Falls Ihnen unsere kostenlose Analyse + Anlagestrategie gefällt und wir Ihnen einen Mehrwert liefern können, belohnen Sie dies bitte mit einem Daumen nach oben!
Fragen oder Kritik beantworten wir gerne!

Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Analysten informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!