Schulz-Partner-Analytik

IOTA USD - Bodenbildung & Top Szenario

Long
BINANCEUS:IOTAUSD   IOTA / USD
Guten Tag liebe Trader,

"ist IOTA der nächste 1.000 % Coin", oder "dieses Jahr noch zweistellige Kurse?" Solche oder so ähnliche Click-Bait-Titel würden wir nutzen, wären wir klassische Influencer. Doch von unserer realistischen Einschätzung sind solch reißerische Überschriften nicht weit entfernt. Im Nachfolgenden erläutern wir ihnen, wo wir strategische Einstigesmöglichkeiten und Zielzonen für eine sichere Anlagestrategie sehen.
Uns ist an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass wir keine aktiv verwalteten Positionen bei IOTA haben.

IOTA ist einer der Lieblings-Coins unserer deutschen Kunden - ein berliner Startup eines Teams von Studenten, mit der Vision das internet of things gesellschaftsfähig zu machen. Große Namen, wie Microsoft und Daimler wurden mit der IOTA foundation schon 2017 in Verbindung gebracht, doch leider platzte der Traum vieler Investoren von großen Kooperation... vorerst!
Wir möchten Sie nicht mit fundamentalen Begründungen langweilen, wieso ein Coin zum Mond fliegt oder nicht. Hier teilen wir mit Ihnen ausschließlich unsere technische Sicht der Dinge. In diesem Sinne:

  • 1. Primäres Szenario

    Wir rechnen mit einer 70 % Wahrscheinlichkeit vorerst mit einem deutlichen Abverkauf, welcher sich tatsächlich am heutigen Tag vollzieht. Ein Abverkauf in die untere gelbe Box, 1,27 $ bis 1,14 $ halten wir für am wahrscheinlichsten. Auch im Fall des IOTA-Kurses (vergleichen Sie mit unserer XRP-Analyse) trauen wir uns einen noch exakteren Einstiegsbereich auszurufen, welcher durch die orangene, gestrichelte Linie bei 1,21 $ markiert ist. Diese Linie teilt die gelbe Box in zwei Teile und wir gehen von einer starken Unterstützung in der unteren Hälfte aus, wo wir einen 1/3-Einstieg empfehlen würden.

    Von hier aus erwarten wir eine mehrteilige Aufwärtswelle in Richtung Zwischenhoch bei 2,44 $ und darüber hinaus. Ein erster Zielbereich läge bei der Marke von 4 $. Zwischenzeitlich würden wir 2/3- zweiten bzw. 3/3-Einstieg (wird im sekundären Szenario erläutert) im Bereich von 1,90 $ bis 2,10 $ vornehmen - hier erwarten wir höhere Volatilität.

  • 2. Sekundäres Szenario

    Zu 30% erwarten wir eine ausgedehntere Abwärtsbewegung in einen Bereich unter 0,91 $. Hier ist einiges vorstellbar, da wir auch bei Unterschreiten dieser Marke von erhöhter Volatilität ausgehen und ein Tradingbereich mit Ausschlägen bis unter 0,60 $ wäre wahrscheinlich, da die Konsolidierung rund um das letzte Zwischentief von geringem Handelsvolumen geprägt war und sich kaum nennenswerte Unterstützungen und Widerstände gebildet haben, sodass die Bahn für turbolente Chartverläufe frei wäre. Den Einstieg 2/3 (sollte dieses Szenario eintreffen) empfehlen wir zwischen 0,5685 $ u. 0,4967 $. Die Zielzone bleibt identisch.

  • Alternative

Begrenzt werden unsere Annahmen durch die Marke 0,4967 $ auf der Unterkante, sowie 2,4446 $ auf der Oberkante (obere u. untere rote Linie). Nach oben sehen wir kurzfristig kaum Chancen. Der Kaufdruck ist im aktuellen Abverkauf nahezu verpufft und wir halten den Angriff auf das Zwischenhoch bei rund 2,70 $ für unwahrscheinlich. Bis zur Begrenzung auf der Unterkante ist es noch ein weiter Weg und technisch sollte bis dort Unterstützung gefunden worden sein. Andernfalls besteht Grund zur Annahme, dass wir sogar einstellige Kurse notieren könnten und das Auflösen der Positionen unter 0,49 $ schiene uns unvermeidlich.
_____

Anfang September hat IOTA fast einen Hockeyschläger geformt und wir waren uns im Büro einig, dass das nicht gut gehen kann. Erst gestern haben wir unsere Analyse für die Tradingview-Community erstellt und bei rund 1,80 $ gestrig aktuellem Kurs unsere Prognose eingezeichnet, wie Sie am Ursprung des großen roten Pfeils (unser primäres Szenario) sehen können. Nun kämpft IOTA mit der 200 ma und steht satt im Minus, wie der gesamte Kryptomarkt, was wir ebenfalls in unseren anderen Analysen kommuniziert haben.
Auf den ersten Blick sieht das bearishe Szenario etwas aussichtsreicher aus, doch rechnen wir mit starkem Kaufinteresse rund um unsere Einstiegszone des primären Szenarios, welches den Abverkauf stoppen sollte. Auch in dieser Analyse weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir IOTA isoliert analysieren. Nicht außer Acht gelassen werden darf der BTC-Kurs, welcher im Zweifel die Wahrscheinlichketisanteile unserer Analysen verschiebt, wobei jedoch die Einstiegsbereich und speziell die Zielzonen gleich bleiben. Die Bitcoin-Analyse finden Sie ebenfalls in unserem Profil.

Insgesamt sind wir positiv zu IOTA eingestellt und rechnen mit starken "Gains". Wir haben in unseren Szenarien nun viel negatives geschrieben und hoffen nicht Ihre Stimmung gedrückt zu haben - ganz im Gegenteil! Wir empfehlen die beschriebenen Kaufzonen zum Aufbauen von langfristigen Long-Positionen zu nutzen, da unser übergeordnetes Bullen-Szenario in takt bleibt. Wir sehen astronomische Kurssprünge als wahrscheinlich und rechnen nach Ausbruch über das Zwischenhoch, sowie unsere Zielzone bei rund 4 $, mit einem Blow-Off-Top von über 8 $. Leider können wir zum aktuellen Zeitpunkt keinen genaueren Zielbereich ausrufen, werden diesen aber im Verlauf der nächsten Monate konkretisieren.

Interessante Möglichkeiten ergeben sich in diesem Zusammenhang auch bei Ethereum und anderen Altcoins, wo wir weitere renditestarke Bewegungen abfangen werden. Auch hier werden wir im Verlauf unsere Strategien veröffentlichen und möchten als Benchmark auf unsere Analyse des Bitcoins hinweisen "BTC USD - Bodenbildung und Top-Szenario".

Ich hoffe Ihnen einen interessanten Einblick in unsere Arbeit geliefert zu haben. Unser Anlagefokus liegt auf dem interessanten Feld der Kryptowährung, welche wir permanent verfolgen und für Sie Analysen zu den heißesten Altcoins anfertigen. Besonderen Wert legen wir auf realistische und risikoarme Investitionsstrategien, um in diesem wilden Markt zu den Gewinnern zu Gehören.
Gerne teilen wir hier unsere Expertiese, um Ihnen einen kostenfreien Mehrwert zu bieten und freuen uns über eine angeregte Diskussion. Wir stellen hier unsere Anlagestrategie auf Basis des Swingtradings zur Verfügung. Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Investoren informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!
Kommentar: IOTA hat gestern eine perfekte Landung in die von uns prognostizierte Hälfte des Zielbereichs hingelegt und eine direkte Gegenreaktion gezeigt. Auch am heutigen Tag sehen wir einen deutlichen Impuls aus der generellen Unterstützungszone - es bleibt abzuwarten, ob diese bullishe Reaktion nachhaltiger Natur ist.

Generell ist dies ein kleiner Hinweis, dass unser Szenario valide ist, sowie auch das gesteigerte Handelsvolumen eine Bestätigung indiziert.
Wir hoffen Ihnen mit dieser Einstiegsstrategie geholfen zu haben, sodass Sie den entsprechenden Einstieg platzieren konnten. Im weiteren Verlauf werden wir auf diesem Kanal versuchen Ihnen, als Nichtabonnenten unseres Services ein Gefühl unserer Kompetenz zu vermitteln und den zukünftigen Kursverlauf begleitend interpretieren.

In den nächsten Tagen muss auf die 200-Tagelinie geachtet werden, welche einen ersten Widerstand darstellt. Heute wurde die Aufwärtsbewegung an dieser gleitenden Marke bereits abgelehnt.
Somit halten wir es für wahrscheinlich, dass eine Konsolidierung zwischen der 200ma und der oberen Hälfte unserer gelben Box stattfinden wird, welche für verpasste Einstiege genutzt werden kann.
Kommentar: Iota konnte unser Szenario bezüglich des Abverkaufs nahezu perfekt folgen. Ein Kurseinbruch von rund 32 % beförderte den Kurs innerhalb von 2 Tagen, in unsere preferierte Einstiegszone. Auch die anschließende Gegenbewegung war erwartungsgemäß stark, sodass die 200sma überschritten werden konnte.

In unserem letzten Update hatten wir bereits Anzeichen von Schwäche geäußert und sind tendenziell von einer Konsolidierung als einem fortsetzen des Impulses ausgegangen.

In den vergangenen Tagen hat sich diese Tendenz verfestigt und anhand unserer Indikatoren bildete sich erneute Schwäche ab. Heute möchten wir auch Sie darauf hinweisen, dass wir mit weitere Kursverlusten rechnen. Insgesamt scheint dies nicht weiter tragisch, da nun unser sekundäres Szenario wahrscheinlicher scheint und die entsprechende Anlagestrategie in jedem Fall gewinnbringend ist. Doch gilt es nun sehr genau auf den weiteren Verlauf zu achten, da wir tatsächlich extreme Schwäche feststellen können.

Die nächste signifikante Unterstützung ermitteln wir bei 0,91 $ (orangene Linie) und schätzen, dass wir bis dort in den nächsten Tagen durchfallen, insofern nicht ein starker Impuls zurück in unsere gelbe Box führt und dort eine feste Konsolidierung diese Zone bestätigen kann. Letzteres gibt die Datenlage alelrdings in keinster Weise her.