CIGTechnischeAnalyse

BITCOIN zum Sonntag - Teil 1

INDEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
+++++ no financial advice +++++

Hallo liebe TradingView Gemeinde,

mein Gedankenspiel (s. Link zur verwandten Idee) zu einem möglichen Verlauf, der entgegen der breiten Meinung bzgl. der BITCOIN Preisentwicklung ist, hat eine rege Diskussion mit kontroversen Meinungen erzeugt – genau das was ich möchte. Ich habe mich daher dazu entschieden, jeden Sonntag einen Wochenrückblick zum BITCOIN zu machen und anhand dessen die möglichen Verläufe zu skizzieren. Dieser Wochenrückblick wird beinhalten:

Weekly Timeframe
- Analyse des Bull-Market Support Band
- Analyse der Logarithmic Growth Curve
- Analyse von Support & Resistance
Daily Timeframe
- Analyse des TDI auf Divergenzen
- Analyse des Wavereader-Indikators
4 Hour Timeframe
- Update der Elliott-Wellen Analyse
- Analyse der Liquidity-Pools
Sonstiges
- Aufnahme der BTC Dominance
- Analyse des TOTAL Charts
- Aufnahme des DXY ( Dollar Index )
Rückschluss
- Anpassung des EW-Counts notwendig?
- Zu antizipierende Kursverlaufsmöglichkeiten?
- BITCOIN vs. Altcoins?

Damit viel Spaß in der Serie 😊

Analyse des Bull Market Support Band

Das Bull Market Support Band (bestehend aus 20 weeks SMA in rot und 21 weeks EMA in grün) hat vor wenigen Wochen ein bearish Cross gezeigt. Der Preis hat in den darauf folgenden 4 Wochen 3 mal Widerstand am unteren Ende des Bull Market Support Band erfahren und ist schlussendlich deutlich abgelehnt worden.


Analyse der Logarithmic Growth Curve

Der Kurs hat auf dem 0.382 Fibonacci-Level der Bitcoin Logarithmic Growth Curve Support gefunden. Dies war schon zweimal der Fall, nämlich in den Weekly Kerzen vom 21.06.21 und 19.07.21. In Q4 '20 hat dieses Level noch als Resistance gedient.


Analyse von Support & Resistance

Eine ehemalige Support-Linie, welche vom Local High Q2/ '21 zum Local High Q3/ '21 gezogen wurde, wurde nach aktuellen Stand zum Widerstand. Die Bestätigung durch die nächste Wochenkerze (17.01.22 bis 23.01.2022) ist abzuwarten, um den Widerstand zu bestätigen.


Analyse des TDI auf Divergenzen


Der TDI weist aktuell keine Divergenz auf. Allerdings können wir eine Abnahme der Volatilität vorstellen. Eine logische Konsequenz wäre das Ausbilden eines doppelten Bodens innerhalb der Volatilitätsbänder, bevor es zu einer Aufwärtsbewegung kommt. Der doppelte Boden ist meiner Meinung nach noch nicht gegeben, weil der zweite Boden noch außerhalb des Volatilitätsbändes (untere blaue Linie) hervorlugt (s. grüner Pfeil rechts). Typisch wäre eine "falsche" Aufwärtsbewegung, welche die gelbe Linie bricht, um direkt danach wieder abzufallen.

Analyse des Wavereader-Indikators
Der WaveReader zeigt uns noch einen abwärtsgerichteten Trend. Dadurch, dass wir am unteren Ende des Wave-Bandes im aktuellen Abwärtstrend bereits 3 mal Support gefunden haben, antizipiere ich eine leicht abwärts gerichtete Seitwärtsphase, analog zum Verhalten Mai '21 bis Jul '21.


Update der Elliott-Wellen Analyse
Der übergeordnete Count ist dem nachfolgenden Chart zu entnehmen:

Nach wie vor sehe ich hier die Möglichkeit, dass wir eher zwischen 30.000 $ und 90.000 $ in den nächsten Jahren rangen und damit ein EDT in der aktuellen Welle 5 ausbilden, anstatt explosive Upmoves zu sehen.
Aufgrund der Impulsiven Struktur der aktuellen Bewegung ist aber auch eine tiefreichendere Korrektur nicht auszuschließen.
Für uns interessant ist jedoch der 4h Chart, und dort sehe ich keine Notwendigkeit, meine Annahme einer fast vollendeten Welle 5 zu korrigieren. Dieser Impulsbewegung (5-teilig) sollte naturgemäß eine Korrekturbewegung folgen.


Analyse der Liquidity-Pools

Die braunen Boxen stellen Liquidity Pools dar, also Zonen, in welchen rasche Kursbewegungen mit auffälligen Volumenverlauf Footprints der Market Maker hinterlassen. Prinzipiell antizipiere ich, dass solche Liquidity Pools immer noch mal aufgesucht werden müssen, genauso wie signifikante Wicks immer recovered werden, um das Gleichgewicht im Markt wieder herzustellen. Aktuell erkennen wir, dass wir sowohl über als auch unter uns signifikante Liquidität liegen haben; eine Erkenntnis, welchen Weg Market Maker zuerst einschlagen werden, ergibt sich hieraus für mich nicht.


Aufnahme der BTC Dominance
Die BTC .D liegt Stand jetzt bei 39.57%. Ersichtlich ist die Möglichkeit der Bildung eines dreifachen Bodens. Dies könnte auf eine Zunahme der BTC .D hindeuten. Die Dominanz des BITCOIN hat in der Vergangenheit zugenommen, wenn der Krypto-Markt an Wert verloren hat. Eine Altcoin-Season würde die BTC Dominanz weiter senken, was in einem Bruch des aktuellen Support Level bei ca. 39% ersichtlich wäre. (WICHTIG: Nicht der Bruch der Trendlinie erzeugt die Altcoin-Season, sondern die Altcoin-Season wird im Nachhinein durch ein gebrochenes Support-Level ersichtlich sein!)


Analyse des TOTAL Charts
Der Wert des Kryptomarktes liegt Stand jetzt bei 850.5 B $ und scheint eine Range auszubilden, zwischen 1 T $ und 750 B $. Diese Entwicklung ist weiter zu beobachten.


Aufnahme des DXY ( Dollar Index )
Der DXY ( akt . Wert: 94.6) hat 3 Impulse nach oben sowie eine Umkehrformation (M) ausgebildet. Mittelfristig bis Mitte diesen Jahres mit einem schwächelnden Dollar Index zu rechnen. Zu gegebener Zeit ist zu bewerten, ob wir charttechnisch einen Aufwärtstrend oder einen Abwärtstrend im DXY verzeichnen werden, indem wir das nächste lokale Tief abwarten.

Mit einer größeren Perspektive ist derzeit eine Seitwärtsphase im DXY zu verzeichnen.

Rückschluss
Die Notwendigkeit einer Anpassung meines EW-Counts sehe ich aktuell nicht.

Wir dürfen weiter gespannt sein, was exakt passieren wird. Aufgrund der versagenden Support-Linie, der Bewegung im TDI , dem WaveReader, meinem Elliott Count sowie des Bullmarket Support Bands gehe ich weiterhin von einer abwärtsgerichteten Bewegung aus. Einzig die Bitcoin Log Growth Curve zeigt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass wir tatsächlich aktuelle Support finden könnten. Zielzonen zeigen die Liquidity Pools, welche von 39k bis 30k reichen. Ziehe ich unterstützend den Elliott-Wave Count hinzu, ist in einem Szenario eines Standard-Wellenlängenverhältnissen mit einer Bewegung in die Zone zwischen 39k bis 37k zu rechnen, eine extensierte Bewegung lässt auch hier Raum bis zu 30 k zu. Aus den kurzfristigen Timeframes ist dennoch vor dem Abschluss der aktuellen grünen Welle 5 dennoch mit einer möglichen Bewegung in die Bereiche der 45k bis 46k zu rechnen, bevor der nächste Abwärtsimpuls folgt:

Demnach ist mit einer sich vergrößernden Range zu rechnen.

Die sinkende Dominanz des BITCOIN könnte eine Altcoin-Season begünstigen, welche besonders stark in den aufwärtsgerichteten Konsolidierungsphasen des BTC ausgeprägt sein dürfte. Das Augenmerk für kurzfristige Trades auf Altcoins zu legen, könnte sich also in der nächsten Zeit besonders lohnen.

Lasst mir gerne eure Kommentare da.

Einen schönen Sonntag

Euer Markus

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.