CIGTechnischeAnalyse

BITCOIN - was wäre wenn.... (KEINE Trading-Analyse)

INDEX:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Hi zusammen,

Beim Investieren und beim Traden geht es um die Abwägung von Wahrscheinlichkeiten und dem konsequenten Denken von: "Was wäre, wenn ... und welche Chancen bzw. Risiken ergeben sich dadurch?"

Mir kam in diesem Zuge gerade ein lustiger Gedanke, und ich lade euch ein , mit mir ein Gedankenspiel zu machen.

Was wäre, wenn wir gerade keine Welle A bzw. eine Welle B eines Ending Diagonal Triangle, sondern eine Welle 1 sehen? Das würde bedeuten, dass wir noch eine weitgehende abwärts gerichtete Bewegung erwarten dürften.
Eine solche Bewegung würde uns in aller Konsequenz als Teil einer ABC Korrektur mit der Verwendung von Standard-Wellenlängenverhältnissen bis zu dem Bereich zwischen 7.000 $ und 4.500 $ pro Bitcoin bringen.


Interessant zu sehen ist, wie wir mittels dieser Standard Wellenberechnung auf jedem möglichen der 5 Level durchaus wichtige Support & Resistance Linien treffen.


Schaut man sich das ganze mal im Weekly Timeframe an, so stellt man im logarithmischen Chart fest, dass selbst bis zum maximalen Korrekturlevel der All-Time-Index-Chart eigentlich gar nicht so schlimm aussehen würde:


Bringen wir das Gedankenspiel konsequent zu Ende:

Was wäre, wenn die gesamte Aufwärtsbewegung der letzten Dekade nur eine gigantische Welle 1 ist? Was wäre, wenn die vorher erwähnte A-B-C Korrektur nur die A einer übergeordneten Welle 2 wäre? Das könnte so aussehen:


Wie lässt sich so etwas erklären, fundamental? Vielleicht ein BITCOIN Verbot?

"Jede Technologie oder Idee wird zuerst lächerlich gemacht, dann bekämpft und anschließend als offensichtlich akzeptiert".

Sind wir am Anfang der Phase, in der BITCOIN bekämpft wird? Haben wir den ersten Hype der Lächerlichkeit hinter uns gelassen? Lässt sich das so mit diesem möglichen Wellenverlauf vereinbaren? Lässt sich das anschließende Erkennen der Offensichtlichkeit der Vorteile und des Werts von BITCOIN mit einem nachfolgenden Aufschwung in einer Welle 3 vereinbaren? Oder blicken wir mit krampfhaften Versuchen, das FIAT-System zu stabilisieren (Zinserhöhungen) einem Aufschwung des Dollars entgegen, weshalb BITCOIN in eine tiefe Rezession gestürzt wird? Heißt in einem solchen Szenario ein späterer Aufschwung, dass der Rettungsversuch des FIAT-Systems scheitern wird?

Ganz einfach: Ich weiß es nicht. Ich investiere weiter. Und kaufe. Regelmäßig, mit kleinen Beträgen. Ich glaube als Investor schlicht an BITCOIN . Wenn ich damit auf den größten Scam in der Weltgeschichte hereinfalle: Gut, dann ist das so. Ich habe keine Glaskugel. Ich will aber nicht das Risiko eingehen, an einer der wichtigsten Technologien unserer Zeit nicht teilzuhaben. Denn dieses Risiko wiegt für mich persönlich schwerer als das eines Wertverlustes meines Investments.

Hinterlasst mir doch eure Gedanken in den Kommentaren :)

Euer Markus