Sisa87
Long

AUD/USD: Arbeitsmarkdaten belasten Aussie

OANDA:AUDUSD   Australischer Dollar/U.S. Dollar

Der AUD/USD setzt heute seine Abwärtsrallye fort, nachdem die Arbeitslosenquote sprunghaft angestiegen ist. Der Aussie bewegt sich aktuell auf den Tiefständen von 2009.

AUD/USD Gesprächspunkte:

  • Aussie bricht wichtigen Support
    Aussie tendiert um die Tiefstände von 2009
    Schwache Arbeitsmarktdaten und starker Dollar


Wichtiger Support wurde gerissen

Der seit August 2019 aktive Unterstützungsbereich bei 0,6688 USD wurde heute nach den schwachen australischen Arbeitsmarktdaten gerissen. In den vergangenen Monaten konnte dieser Bereich zweimal verteidigt werden.
Mit der Preisgabe des genannten Level konnten weitere Tiefstände von 2019 erreicht werden. Aktuell belasten der starke US-Dollar, die schwachen Arbeitsmarkdaten sowie die Auswirkungen des Coronavirus den AUDUSD .
Mit dem Fall unterhalb der 0,65er-Marke erhöht sich kurzfristig das Abwärtspotenzial. Temporär kann der Druck gemildert werden, wenn die Pivotunterstützung 0,6619 USD hält.

RSI hat Spielraum an der Unterseite

Der Aussie erhöhte den Abwärtsdruck nach dem die RSI Grenzschwelle bei 48,5 preisgegeben wurde. Aktuell tendiert der Oszillator weiter gen Süden und könnte weiter fallen und die bärische Tendenz fortsetzen.
Allerdings bildet sich ähnlich wie im NZDUSD eine leichte bullische Divergenz aus, die gepaart mit einer Rückkehr oberhalb des Supportes bei 0,6688 USD eine Erholung einleiten könnte.

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden