VapeundTrade

Kryptocandy : Algo @ Spaß mit Kurven

BINANCE:ALGOUSDT   Algorand / TetherUS
Eine fröhliche Kombination diverser Blickwinkel bzw. einfach ein paar Schaubilder mit schönen Kurven der etwas anderen Art.

Da dieser Chart mehr oder weniger Random gewählt wurde und wir hier die komplette Story des Coins abbildet, finde ich es für diesen Beitrag hier ziemlich passend.

Was mir an Profilen so gut gefällt, sind die Wortspielereien, die man damit anstellen kann. Während das Basic Wissen über die verschiedene Profile-Typen und klassische Formen vom Kontext her schon wichtig sind zu kennen, finde ich es immer super sich eigene Gedanken zu machen und ja nicht zu dogmatisch zu sein. Es gibt auch hier fixe Regeln und Abläufe etc., aber diese ganzen Regeln sind dynamisch und lockerer und gibt kreativen Köpfen durchaus ein bisschen Spielraum mit auf den Weg.

Wenn man hier bei diesem Chart ein Profil für den gesamten Zeitraum macht, erhält man ein ziemlich unförmiges, aber durchaus sehr maskulines Profil. Lasst es uns Boner Curve oder auf deutsch den Ständerbogen nennen, was ein sehr beliebtes Muster im Kryptospace ist.

Ich war einige Zeit als Barista tätig und durfte dort das Handwerk mit der Dampflanze einer Siebträger-Kaffeemaschine erlernen, an das ich mich gerade erinnert habe, als ich über weitere passende Wörter für dieses Szenario gesucht habe. So ein Ständerbogen aka Dampflanze ist sehr häufig die Startrampe oder kombiniert auch die Start-Lanze, für tolle Expeditionen auf der Suche nach neuem Value.

Dieser POC oder auch harte Kern ist kein guter Ort für Einstiege und wie wir hier an diesem Chart erkennen können, wurde das Profil richtig hart penetriert, sodass sehr viele Longs vom POC einfach nur krass in die Hose gegangen wären. Hier brauchte man sehr viel Ausdauer, das steht fest.
Somit sind POC Trades im Nachhinein super easy und sehr offensichtlich, aber in der Praxis ist es nicht ganz so einfach, auf diesen wilden Bock zu kommen.

Zufälligerweise ist das Profil blau, was eine Anspielung auf die tollen Potenzpillen sind und diesem Fundament hier nochmal eine bisschen mehr Ausdruck verleihen soll.

Unterhalb dieser massiven Balance hängt ein kleiner Sack voll Hoffnung, dass wir so deuten könnten, dass die komplette Munition, der pure Überlebenswille und maximale Conviction in diesen Move gepumpt wurde. Somit haben wir hier eine wirklich wichtige Zone, die wirklich wichtig ist und nicht einfach nur so aussieht.

Aber Spaß bei Seite. Hier wurde sehr enthusiastisch akkumuliert und eine sensationelle Balance gebildet, die auf jeden Fall halten muss, sonst macht der ganze Coin keinen Sinn. Zumal wir hier die komplette Story des Coins abgebildet haben. Soll heißen, dass ein erneuter Besuch in dieser Zone hier vllt. bis zum bitteren Ende gehen könnte, sodass aus dem kleinen Sack vllt. doch noch ein dicker Sack werden kann und sollte man dort kaufen, sehr wahrscheinlich als sogenannter Bag-Holder enden wird.

Einen Test des POCs steht im Raum, aber eigentlich ist der Drops hier unten gelutscht.

Vor allem, wenn wir es so betrachten. Die Stopps unterhalb der Range fühlen sich sehr sicher, das Volumen ist relativ mager und ein kleiner Push mit einem fetten Wick könnten genügen, um dieses Szenario wahr werden zu lassen. Es sollte aber bei einem Wick bleiben und nicht wieder eine Balance werden.

Wenn wir uns die Zonen mit relativ wenig Volumen sichtbar machen, bekommen wir auch eine schöne Zone für den vermeintlichen Spike.
Innerhalb dieser Einbuchtungen sind immer sehr viele Stopps zu finden, weshalb es sich hier um Support und Resistenz handelt. Entweder die Zone hält oder sie hält nicht.

Wenn wir uns die CandyCandles zur Hilfe holen, bekommen wir auch deutliche Zeichen, dass der Druck in diesem Falle durchaus von oben kommt. Soll nicht heißen, dass es heruntergehen soll/muss, aber man sollte einfach zur Kenntnis nehmen, dass hier mehr Initiative und Aufwand für sinkende Kurse aufgewendet wurde.
Wenn wir nun das Profil nehmen, die Turning Points und uns noch grob die CandyZonen der Candles sichtbar machen, bekommt das ganze Ding einen sehr soliden Kontext.
Wenn man sich die Swings unter diesem Blickwinkel anschaut, könnte man einen Wechsel des Verhaltens vermuten bzw. feststellen.

Wir haben hier 3 Zyklen, in den ersten beiden wurde erst Value gebildet und dann der Preis nach oben getrieben und durch sehr hohe Gewinnmitnahmen der Longs wieder korrigiert. Beim zweiten Mal war die Balance massiver, die Extension kleiner und die Korrektur stärker. Lediglich die Spieler aus dem ersten Push sind noch im Profit, alle neuen Investoren sind unter Wasser. Weitere Longs aus dem früheren Push sind sehr wahrscheinlich auch ausgestiegen, die bereits die Schwäche erkannt haben und Profits sichern wollten.
Im 3. Profil haben wir nun ein etwas anderes Schema. Hier wurde zwar auch erst Value gebildet aber andersrum. Hier haben wir nun zuerst eine Korrektur, dann eine kleine Balance zum Positionen aufbauen und im Anschluss eine sehr schöne Distribution der akkumulierten Shorts aus der vorher gebildeten Balance am Top.

Seit Juli dümpelt der Preis nun lasch vor sich hin, was eine klassische Seitwärts Phase darstellt.
Hier braut sich auch wieder so eine Start-Lanze zusammen. Ich tendiere aktuell auch unter Berücksichtigung des restlichen Kryptomarktes eher einen Ausbruch nach oben, um neue Investoren zu sammeln.
Range Trades zwischen den Balance-Areas, Breakouts vom Poc an die Extreme und Hodl Positionen sind hier meiner Meinung nach eine gute Wahl.

Hier nochmal ein Bild mit allen erwähnten Punkten
Wenn wir als letzte Meinung noch den VWAP dazuholen, können wir auch hier erkennen, dass wir unterhalb des großen Bandes sind, einen Rücklauf durchaus erwarten können, aber weiterhin eher nach unten tendieren, wobei der komplette Juli eigentlich ohne Direction war, aber der Value ist niedriger als im Monat davor bzw. hat sich weiter nach unten verlagert.

Es bleibt spannend...

Kommentare

Interessant und weiter so!
+2 Antworten
VapeundTrade WallStreetIntelligence
@WallStreetIntelligence, vielen Dank, das freut mich doch zu hören:)
+1 Antworten