VapeundTrade

KryptoCandy : HNT @ Paradox

BINANCE:HNTUSDT   HNT / TetherUS
Während Bitcoin und die meisten Coins massiv an Wert verloren haben und mehr oder weniger in einer für jeden Coin relativ kleinen Range festgehalten werden, gibt es vor allem bei den Staking-Coins eine auf den ersten Blick eine relative Stabilität.

Wenn man die Watchlist mal so durchgeht, kann man unschwer erkennen, dass die Staking-Coins eine gewisse unterliegende Stärke haben. Ich benutze das Wort relativ, weil es ein Wort ist, dass man im Trading in vielerlei Hinsicht verwenden sollte. Es geht nämlich immer um Relationen.

Helium ist ein interessantes Projekt, das es in der Korrekturphase auf den ersten Blick nicht sonderlich getroffen hat. So kam mir die Idee zu dem Beitrag. Ich dachte erst so „hey wie cool ist das denn , der Coing läuft ja richtig stabil“. Es scheint so, doch wenn man mal ganz genau hinschaut, ist auch dieser Coin dem Verhalten des Bitcoins gefolgt und hat 50% seines Wertes eingebüßt.


Aber dieser Wertverlust ist durch Price Action etwas verzerrt. Es sieht gut aus, aber am End hat man denselben prozentualen Wert seines Investments verloren. Ich bin ziemlich beeindruckt von der Strategie dahinter, das ist auch das was mich am Trading so fasziniert. Wenn man es schafft hinter die Kulissen blicken zu können, dann hat man eine echte Chance. Die meisten schaffen es nicht, deswegen ist es wichtig sich die richtigen Fragen zu stellen und eigene Forschungen anzustellen und eigene Entscheidungen für sich selbst zu treffen.
Eines meiner Lieblingswörter, mit der ich mir gerne die Welt erkläre, ist das Wort „Paradox“. Wenn man die Bedeutung des Wortes versteht und ordentlich nachdenkt, hinterfragt und reflektiert, wird man feststellen, dass vieles im Leben – und auch in der Börse, paradox ist.
Der Chart sieht mega bullisch und stark aus, aber ist er es wirklich? Hierzu möchte ich gerne auf den innovativen Chia Coin deuten, der ebenfalls ziemlich geil hätte sein können und einem zumindest für kurze Zeit das Gefühl gab, man könne mit Festplattenplatz vom heimischen Computer ein paar Kröten machen. Hier war der Spaß ganz schnell vorbei. Der Coins ist gegenüber seinem anfänglichen Preis so krass eingebrochen, die dicken Fische haben hier schon ordentlich abgesahnt und dem kleinen Krypto-Nerd jegliche Motivation genommen hat. Am End werden diese Coins abverkauft ohne Ende und so wird das auch bei Helium vllt. noch kommen. Mit Delay zum Akkumulieren halt.


Der Krypto Markt ist wie alle Märkte komplett miteinander verbunden. Die Tendenz zu weiteren sinkenden Kursen schwebt über uns wie das Damokles-Schwert und wenn es passiert, dann geht’s auch mit den starken Staking-Coins tiefer. Mit Delay vllt. damit man länger Retails akkumulieren kann. Es gibt Sektoren, die besonders stark oder schwach sind und es gibt Zeitverzögerungen etc, aber am End ist der ganze Markt miteinander verbunden.

Man sieht es an dem ganzen „Altcoin-Season“ Gerede. Wenn der letzte Schrottcoin (die schwachen Sektoren) ATHs gemacht haben, dann ist der Drops gelutscht. Das Doge zB so abgegangen ist, wird viele gefreut haben, zumindest alle die fette Profits damit gemacht haben. Man kann jetzt argumentieren das der Musk und die sehr starke Community oder die Wallstreet-Bets Typen daran beteiligt sind, aber sowas glaube ich nicht. Das, was man nicht sehen wollte, ist, das es auch ein Zeichen war, dass der Hype vorerst vorbei ist.
Denn mit diesen Hundecoins war die Euphorie so groß, dass ich sogar bereit war (zum Glück mit nur wenig Kapital) in diesen Shappy-Token zu investieren, den Doge-Killer (Der vllt. in ein paar Monaten, Jahren whatever böse steil gehen könnte und mich über Nacht reich machen wird.) ›Sarkasmus‹

Aktuell überlege ich tatsächlich mehr Geld in Staking Coins zu investieren, weil die scheinbar ziemlich stabil sind und so tolle Aussichten haben. Passives Geld > geiler Shit. Es könnte aber auch alles eine Falle sein. Ich will nicht negativ klingen, aber man sollte aktuell stark aufpassen und lieber Diversifizieren in andere Märkte.

Wie auch immer. Da es sich hier aber auch um eine Trading-Idee handelt, bin ich hier besonders scharf auf einen Short oder Long von den gekennzeichneten Zonen. Wobei ich den Long nicht unbedingt nehmen würde, weil ich subjektiv nicht daran glaube und deutlich mehr Stärke nach unten sehe > Paradox.
Die Bilder sollten selbsterklärend sein, falls nicht, dann halt nicht.

Ich bin mal gespannt, wie es ausgehen wird. Range-Trading im gesamten Markt ist so lange lukrativ, bis es nicht mehr funktioniert.

Kommentar:

Kommentare