Schulz-Team-Analytik

Cardano - Bodenbildung und Top-Szenario - Einstieg 3/3 #4

Long
KRAKEN:ADAUSD   Cardano / U. S. Dollar
Guten Tag liebe Trader,

heute befassen wir uns mit dem ADA Cardano Chart. Zu allererst halten wir fest, dass unser zweiter Einstieg erfolgreich abgearbeitet wurde und für unsere Szenarien bedeutet dies folgendes:

  • 1. primäres Szenario

    Einstieg 3/3: aktuell nicht lokalisierbar
    Zielzone: 4.1 $ - 4.3 $
    Zyklus-Top: 8.5 $ - 10.8 $

  • 2. sekundäres Szenario

    Einstieg 3/3: aktuell nicht lokalisierbar
    Zielzone: 3.35 $ - 3.76 $ (blaue Box)
    Zyklus-Top: > 4.10 $

  • 3. Alternative

Da ADA bisher immernoch innerhalb unserer Szenarien handelt, bleiben auch die Begrenzungen bei 0,74 $ (rote Linie Unterkante) bzw. 3,36 $ (rote Linie Oberkante) bestehen.
_____

Auf Basis unserer Investment-Strategie haben wir per Einstieg 1/3 u. 2/3 unser Kapital zu 66% in Long-Position investiert. Die verbleibenden 33% behalten wir als Reserve, welche wir in Abhängigkeit des weiteren Verlaufs einsetzen werden.

Und um diesen weiteren Verlauf geht es nun.
_ _ _ _ _

Im bisherigen Verlauf hat ADA seit dem ATH Federn gelassen, sodass in der Spitze 65% Kursverlust zu Buche stehen. Es hat sich erneut gezeigt, dass es wenig sinnvoll ist in deutlich überhitzte Kurse hereinzukaufen auch wenn die Fundamentals noch so positiv sind. Viel mehr macht es Sinn die folgenden Rücksetzer zum Einstieg zu nutzen. Zwei dieser Rücksetzer konnten wir bisher recht exakt lokalisieren und haben so das Low in der Konsolidierung im September abgefangen, als auch den aktuellen Boden recht passend erfasst.
In unserem letzten ADA-Beitrag vom 26.11. hatten wir darauf hingewiesen, dass der Kurs wenigstens in unsere türkise Box fallen muss, optimalerweise aber in die gelbe Box. Hier nachzulesen:

Diese gelbe Box wurde auch mustergültig erreicht wobei der Kurs am 10. 01 . nocheinmal leicht darunter schoss - aber was sind schon ein paar Prozent unter Freunden...
Die große Bewegung und Bodenbildung hat sich überwiegend in der gelben Box abgespielt, welche nun grau hinterlegt ist. Somit haben wir auch in diesem Fall, nach dem Hoch am 09.11. das folgende Low ziemlich gut erwischt.
Den 65% Kursverlust stehen nun unsere beiden Long-Position an den absoluten Lows der jeweiligen Kursphasen gegenüber - besser geht's kaum.
_ _ _ _ _

Für eine Prognose des weiteren Verlaufs möchten wir auf die Kursstruktur eingehen. Zunächst werden 1.59 $ (gestrichelte blaue Linie) als Konsolidierungsparameter relevant. Bis hier hat der Kurs im weiteren Verlauf locker Platz ohne bearishe Akzente befürchten zu müssen. Man könnte also als kurzfristig orientierter Trader einen sofortigen Long-Trade bis zur entsprechende Marke eingehen, was immerhin 25% Gewinn bedeutete - oder Sie sind optimaler Weise seit unserer Einstigeszoe 2/3 an Board und hätten so ein Potenzial von rund 30% - 40%.
Strukturell ist an der Linie allerdings wichtig zu wissen, dass hier das Top vom 27.12. ebenfalls einen Widerstand darstellt. Darüber befindet sich dann zwischen 1.74 $ u. 1.81 $ unsere Einstiegszone 1/3, welche ebenfalls als Widerstand fungiert und in die zur Zeit der 200ma von oben eindringt. Darüber ist dann Platz bis 2.37 $, wo sich das nächste strukturelle Top vom 09.11. befindet, wobei dazwischen noch eine Konsolidierungs-Zone um 2.02 $ u. 2.06 $ liegt. Die gennante Zone um 2.37 $ wird die erste große Herausforderung.

Bullishe Aussichten sehen anders aus, wenn man sich diese Ansammlung von Widerständen ansieht. Dabei bleibt allerdings relativierend zu beachten, dass alle diese Zonen mit recht niedrigem Handelsvolumen geformt wurden.
Auf Basis unserer EW-Analyse gehen wir davon aus, dass der Boden drinnen ist. Es gibt zwar weiterhin bearishe Alternativen, doch die Wahrscheinlichkeiten sind recht deutlich. Somit sollten die genannten Widerstände in nächster Zeit angelaufen werden.

Stärkeren Widerstand erwarten wir zwischen 2.65$ u. 2.68 $ (gelbe Box). Wie sich der Kurs hier verhalten wird, ist in erster Linie eine Frage des Momentums. Dies bleibt zu beobachten. Darüber findet sich dann als strukturellen Widerstand abschließend das ATH bei 3.09 $, dessen Überwindung in unsere Zielzone führen würde.

Für einen Einstieg 3/3 bieten sich Rücksetzer nach erreichen der gennanten Widerstandszonen an.
_ _ _ _ _

Im bearishen Fall geht ADA unter 1 $. Starke Unterstützung gibts bei 0.95 $ wo sich alternativ der Einstieg 3/3 anböte. Ansonsten bliebe zu hoffen, dass die 0.74 $ halten - sonst geht es auf richtig tiefe Tauchstation!
_____

Falls Ihnen unsere kostenlose Analyse + Anlagestrategie gefällt und wir Ihnen einen Mehrwert liefern können, belohnen Sie dies bitte mit einem Daumen nach oben!
Fragen oder Kritik beantworten wir gerne!

Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Analysten informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!