FT-GmbH

Verizon: Allzeithoch trotz Belastungen?

NYSE:VZ   VERIZON COMMUNICATIONS
Der US-Amerikanische Telekommunikationskonzern Verizon gab gestern bereits einen Ausblick für die noch zu verkündenden Daten zum Schlussquartal bekannt. Demnach geht die Unternehmensführung von einer hohen Sonderbelastung aus, der unter anderem auf die Abfindungen des angekündigten Stellenabbaus zurückzuführen sei. Insgesamt betragen die Belastungen 4,6 Mrd. USD.

Im Tageschart ist die Konsolidierung der Aufwärtsbewegung zwischen Mitte Oktober und Mitte November gut zu erkennen. Zuvor wurde ein neues Allzeithoch bei $61,58 etabliert. Im Anschluss konnte das 50%-Retracement bei $57,17 gehalten werden. Falls es den Bullen nun gelingt, Kurse über der psychologisch wichtigen Marke von $60 hinaus zu etablieren, ist ein erneuter Angriff auf das Allzeithoch wahrscheinlicher (siehe Stundenchart). Je länger die Konsolidierung anhält, umso dynamischer verläuft der Ausbruch in der Regel.

Markus Janssen

Der Autor ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im besprochen Wertpapier nicht investiert. Der Beitrag/Analyse dient ausschließlich Informationszwecken.
Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Anlageberatung oder konkrete Empfehlung zu einem Finanzprodukt.

Wir machen Trader erfolgreich: https://formationstrader.de/mentorprogramm.html
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Shows So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Hilfe Center Einen Freund empfehlen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden